Sakramente

Sperre bis Pfingstmontag

07.04.2020 15:45

Das Bischöfliche Ordinariat hat angeordnet, dass die bestehende Sperre für Erstkommunionfeiern, Firmungen, Trauungen und Taufen bis einschließlich Pfingstmontag, den 1. Juni 2020 zu verlängern ist. Damit will das Bistum der anhaltend angespannten Lage rund um die Corona-Pandemie Rechnung tragen.

Schreiben von Domkapitular Msgr. Harald Heinrich, Ständiger Vertreter des Apostolischen Administrators:

Aufgrund der derzeitigen Lage im Zusammenhang mit dem Virus SARS-CoV-2 (Coronavirus) ist es notwendig, auch für den Monat Mai 2020, also bis einschließlich Pfingstmontag, 01.06.2020, anzuordnen, dass keine Erstkommunionfeiern und Firmungen stattfinden. Leider ist derzeit nicht absehbar, dass die Ausgangsverbote und Beschränkungen der Versammlungsfreiheit zeitnah vollständig aufgehoben werden. Ausgenommen von dieser Anordnung sind Einzelfirmungen, über die im jeweiligen Fall zu entscheiden ist.

Die Firmspender sind gebeten mit den Pfarrern der betroffenen Pfarreien/Pfarreiengemeinschaften in Kontakt zu treten, um neue Termine für die Firmungen zu vereinbaren. Auch die Erstkommunionfeiern sollen nachgeholt werden, sobald die Rahmenbedingungen dies wieder möglich machen.

Gleiches gilt für Taufen und Trauungen, die bis zum Pfingstmontag, 01.06.2020, geplant sind. Auch sie sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Im Hinblick auf die weitere zeitliche Erstreckung dieser Anordnung und auch auf die Feier von Gottesdiensten nach dem 19.04.2020 wird dann entschieden werden, wenn entsprechende staatliche/behördliche Anweisungen vorliegen, da diese bisher ausdrücklich nur Gültigkeit bis 19.04.2020 haben. Ich gehe davon aus, dass wir Sie aber auf jeden Fall in der Osterwoche darüber informieren können, in welcher  Form, dann am Wochenende 25.04./26.04.2020 Gottesdienste in den Pfarreien stattfinden können.