Jubiläum

Tag der Priesterjubilare in St. Ottilien: „Bleibt Hochzeitslader für den Herrn, wir brauchen euch“

25.07.2019 14:43

Augsburg/St. Ottilien (pba). Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier hat heute gemeinsam mit dutzenden Priestern in der Klosterkirche von St. Ottilien deren Weihejubiläen gefeiert. Im Namen der Diözese bedankte er sich bei den Jubilaren: „Für den vielfältigen Dienst, den ihr für das Volk Gottes und für die Kirche von Augsburg geleistet habt“, so Prälat Meier. Unter den Geistlichen, die heuer auf den 25., 40., 50., 60. und 65. Jahrestag ihrer Priesterweihe zurückblicken, sind Pfarrer, Ordenspriester und Ruhestandsgeistliche aus dem Bistum.

Prälat Meier zu den anwesenden Jubilaren: „Der Priester ist kein Zahnarzt, der nach Löchern sucht. Er ist ein Hochzeitslader für den Herrn.“ (Fotos: Nicolas Schnall / pba)

In seiner Predigt verglich der Diözesanadministrator den priesterlichen Dienst mit dem eines Hochzeitsladers. Ein Priester vereine viele von dessen Tätigkeiten: Er sei Manager, Missionar und Moderator zugleich, so Prälat Meier. Es müsse ihm darum gehen, „den Rahmen so zu organisieren, dass die verschiedenen Kreise, Gruppen und Verbände leben können“. Das Augenmerk des Priesters gelte vor allem den Geburtstagskindern und Jubilaren, den Neuzugezogenen und Distanzierten, den Alten und Kranken. Und zuletzt sei es eine wichtige Aufgabe zu moderieren, damit die Einheit in der Gemeinde gewahrt bleibe. „Der Priester ist kein Zahnarzt, der nach Löchern sucht. Er ist ein Hochzeitslader für den Herrn.“

An die versammelten Festgemeinde gerichtet betonte Prälat Meier: „Ein Leben lang singt Gott mir das Hochzeitslied seiner Liebe vor, und ich bin eingeladen, seine Melodie aufzunehmen und mitzusingen.“ Der Priester als Hochzeitslader solle dabei Hilfe sein. Dazu müsse er weder Startenor noch Opernsänger sein, sondern durch sein eigenes Leben zeigen, dass er das Wort des Ignatius von Antiochien beherzigt: „Nehmt Gottes Melodie in euch auf!“ Zu den Jubilaren sagte er: „Ich danke euch, dass ihr diese Melodie seit Jahrzehnten aufnehmt und weitersingt.“

Damit der Seelsorger diese Melodie glaubhaft und vertrauenswürdig weitertrage, brauche er Takt, Diskretion und Rhythmusgefühl, „keinen Elefanten, der im Porzellanladen der Seele herumtrampelt“. Was wir bräuchten, „sind aufrichtige und reife Persönlichkeiten, die zur Hochzeit des Lammes laden im Wissen darum, dass sie nicht für sich selbst die Werbetrommel rühren, sondern für Jesus Christus, der sich den Menschen antrauen will.“ Wie der Hochzeitslader, so sei auch der Priester ein „symphonischer Mensch“. Er dürfe kein Alleinunterhalter sein, sondern müsse versuchen, dass möglichst viele mitmachen und beteiligt sind. Unsere Seelsorgeeinheiten würden erst dann lebendig, wenn die verschiedenen Menschen und Meinungen „zusammenklingen“ zu einem Konzert verschiedener Interessen und Stimmen, so Prälat Meier.

Im Anschluss an den Gottesdienst nutzten die Jubilare bei einem Stehempfang und gemeinsamem Mittagessen im Exerzitienhaus die Gelegenheit, sich auszutauschen und über die gemeinsame Vergangenheit ins Gespräch zu kommen. Zudem erhielten sie das aktuelle Jahrbuch („Augusta Sacra“) des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte und eine Urkunde als Anerkennung für ihren jahrzehntelangen treuen Dienst.

 

 

65 Jahre

Studiendirektor i.R. Walter Hroß        

Studiendirektor i.R. Msgr. Michael Kögl        

Pfarrer i.R. Josef Konrad         

 

60 Jahre

60 Jahre im priesterlichen Dienst.

 

Pfarrer i.R. BGR Hans Gündele          

Pfarrer i.R. BGR Stefan Ried    

Pfarrer i.R. BGR Hans Schneider       

Pfarrer i.R. Msgr. Hermann Völck       

Pfarrer i.R. Jakob Ziegler        

Pfarrer i.R. Michael Gorny       

Pfarrer i.R. BGR Berthold Grabs          

Pfarrer i.R. BGR Herbert Schuler         

Pfarrer i.R. BGR Berthold Spägele       

Pfarrer i.R. BGR Otto Lutz       

Pater Dominikus Kirchmaier OP

Pater Raymund Wiedemann OSB

 

50 Jahre

50 Jahre Priester.

 

Pfarrer i.R. Ernst Wollitz         

Pfarrer Konrad Albrecht        

Pfarrer i.R. Werner Appelt       

Pater Wilfried Kunz SAC

Pfarrer i.R. Erwin Fuchs          

Pfarrer Alfred Hiller    

Pfarrer i.R. Rudolf Klaus         

Pater Alois Mäntele SAC

Pfarrer i.R. Alois Ruf   

Pater BGR Rainer Rommens O.PRAEM.

Pfarrer i.R. BGR Helmut Enemoser      

Pfarrer i.R. Martin Irnhauser   

Pfarrer i.R. Engelbert Kaiser 

Pfarrer i.R. Alois Roßmanith   

Pfarrer i.R. Albert Leinauer     

Abt em. Paulus Weigele OSB

Pfarrer i.R. Dr. iur. can. Reinhold Schwarz

 

40 Jahre

40 Jahre Priester.

 

Pater Jan Wojcik MIC

Pfarrer Heribert Singer           

Pfarrer Dr. theol. Ajai Arackal           

Pater Mate Cilic OFM

Superior BGR P. James Thomas Mukalel MSFS

Pfarrer i.R. Michael Georg Woitas       

Pater Ivan Cilic OFM

Pfarrer Anton Maric  

Pfarrer i.R. Bernhard Mooser  

Pater Dominikus Jakob OP

 

25 Jahre

Vor 25 Jahren zu Priestern geweiht.

 

Pfarrer Hanspeter Milz

Domkapitular Armin Zürn      

Pater George Valiyamangalam MST

Kaplan Jose Paryathara           

Pater Dipl.-Theol. Dipl.-Soz.-Päd. Erhard Staufer SDB

Pfarrer BGR P. Michael Darlyvilla O.PRAEM.

Prior P. Dr. Paul Schäfersküpper OP

Dekan Robert Walter  

Pfarrer Gerd Zühlke    

Pfarrer i.R. BGR Prof. em. Dr. theol. Philipp Kurt Küppers     

Pfarrer Norman Joseph D'Souza

Pfarrer Anton Mahl