16:28:07
16:28:07
16:28:07

Sozialdienst katholischer Frauen

Woche für das Leben: Menschen mit Down-Syndrom führen Bühnenstück „TOUCHDOWN MINI“ auf

09.04.2018

Vom 14. bis 21. April findet bundesweit wieder die „Woche für das Leben“ statt. Sie ist eine ökumenische Aktion für den Schutz und die Würde des Menschen vom Lebensanfang bis zum Lebensende und setzt sich für ein „Ja“ zum Leben ein. Unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ befassen sich zahlreiche Veranstaltungen mit dem Thema der Pränataldiagnostik. Dabei geht es vor allem um deren ethische, medizinische und soziale Einordnung. Kinder mit gesundheitlichen Einschränkungen erblicken immer seltener das Licht der Welt. Die sich daraus ergebende Frage nach dem Wert des Lebens mit Behinderung nimmt das Bühnenstück „TOUCHDOWN MINI“ in den Blick, das im Bistum Augsburg an drei verschiedenen Orten aufgeführt wird.

Darin zeigen junge Menschen mit Down-Syndrom ihre Gefühls- und Lebenswelt. Sie führen die Zuschauer an Sichtweisen und Erfahrungen von Menschen mit Handicap heran und stehen ihnen für weitere Fragen zur Verfügung. Veranstalter sind die Katholischen Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Augsburg sowie der Verein „einsmehr“ e.V. der Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung. Der Eintritt ist frei.

TOUCHDOWN MINI ist zu sehen am:

Montag, 16.04.2018, 19:30 Uhr in Augsburg, Diako am Park

Dienstag, 17.04.2018, 19:00 Uhr in Neu-Ulm, Johanneshaus

Mittwoch, 18.04.2018, 19:00 Uhr in Landsberg am Lech, Foyer des Stadttheaters

Auf den Seiten des SkF Augsburg finden Sie Näheres zu den Veranstaltungen. Weitere Informationen, ein Themenheft sowie Flyer zur Aktionswoche finden Sie auf den Seiten zur Woche für das Leben.