Abschluss der Ulrichswoche

"Würdevoll und lebendig"

11.07.2021 20:00

Mehrere dutzend Programmpunkte über neun Tage, viele hundert Besucher und zahlreiche tiefgehende geistliche Impulse: Die Ulrichswoche 2021 hat am Sonntagabend mit einer Heiligen Messe und der Reponierung des Ulrichsschreins ihren Abschluss gefunden.

Stadtpfarrer Christoph Hänsler der Basilika St. Ulrich und Afra blickt trotz der pandemiebedingten Umstände auf einen erfreulichen Verlauf der Festwoche zurück: „Auch wenn die Gottesdienste nach wie vor verschiedenen Einschränkungen unterworfen waren, so konnte die Ulrichswoche 2021 doch würdevoll und im lebendigen Miteinander als Glaubensfest begangen werden“, so Pfarrer Hänsler. Der Schrein mit den Gebeinen des hl. Ulrich wurde in der letzten Messe am Sonntagabend wieder feierlich an seinen angestammten Platz zurückgebracht.

Die Ulrichswoche wurde 1955 vom Augsburger Bischof Dr. Joseph Freundorfer ins Leben gerufen und wird seitdem jährlich rund um den Festtag des heiligen Bistumspatrons Ulrich von Augsburg begangen. Sie gehört zu den geistlichen Höhepunkten im Augsburger Kirchenjahr und zieht außerhalb der Pandemiejahre regelmäßig mehrere tausend Pilger und Besucher an. Einen kleinen Einblick in die Ulrichswochen vergangener Jahre finden Sie auf dieser Seite.