Neuevangelisierung

Emmausweg: Missionarischer Jünger werden

15.01.2020 10:17

Augsburg (pba). Menschen zu missionarischen Jüngern ausbilden und das geistliche Leben in der Pfarrei anregen: Dieses Ziel verfolgt ein neues Kursangebot des Instituts für Neuevangelisierung im Bistum Augsburg, der „Emmausweg“.

Mit  Impulsen, gemeinsamen Gebetszeiten, Austausch und praktischen Hilfestellungen werden die Teilnehmer für ein Engagement in der Pfarrei gestärkt und dazu ermutigt, ihre Talente einzubringen. Neben vier Moduleinheiten am Wochenende umfasst der Kurs einen Einstiegstag zu Beginn sowie eine Sendungsfeier zum Abschluss. Flankiert wird das Angebot von Exerzitien sowie einer möglichen individuellen Begleitung vor Ort. Der Kurs dauert ein Jahr und beginnt jeweils im März oder September. Bewerbungsschluss für den Kursbeginn im März ist der 18. Februar.

In den Einheiten, die am Wochenende jeweils am Freitag und Samstag stattfinden, lernen die Teilnehmer unterschiedliche Themenfelder kennen: So widmet sich das erste Modul der persönlichen Gottesbeziehung und Nachfolge, während sich die zweite Einheit der Bedeutung der „Eucharistie“ nähert. Der „Heilige Geist“ sowie das Thema „Jüngerschaft und geistlich Leiten“ werden an den übrigen beiden Terminen zur Sprache kommen. Begleitet werden die inhaltlichen Impulse stets von Tipps und Ideen zur praktischen Umsetzung. So gibt es Hilfestellungen zur Durchführung einer Eucharistischen Anbetung oder eines Lobpreises, missionarische Impulse für die Sakramentenpastoral, aber auch Tipps zur Leitung eines Alpha-Kurses oder Bibelkreises.

Wer am „Emmausweg“ teilnehmen möchte, sollte vorher einen Neuland- oder Alpha-Kurs besucht haben.

 

Weitere Informationen zum Kurs und zur Bewerbung gibt es beim:  

Institut für Neuevangelisierung  
Kappelberg 1
86150 Augsburg
Tel.: 0821 3166-3121 oder 3131
Mail: neuevangelisierung@bistum-augsburg.de

 Ein Interview zum "Emmausweg" ist auf der Plattform „Credo“ zu sehen: