Interreligiöser Dialog

Grundkurs Islam: Zertifikat für Teilnehmer

23.09.2019 09:18

Zum Abschluss des Grundkurses Islam hat Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier als Verantwortlicher für den interreligiösen Dialog im Bistum Augsburg den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Zertifikat überreicht.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Grundkurses Islam mit Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier (dritter von links) und der Kursleiterin Sr. Dr. Theresia Wittemann OSF (zweite von links). (Foto: Hauptabteilung Seelsorge)

Der Kurs richtete sich besonders an Frauen und Männer, die hauptberuflich in der Pastoral tätig sind, sich über den Islam informieren und gleichzeitig mit den Chancen und Grenzen des interreligiösen Dialogs vertraut gemacht werden wollten. „Das Kennenlernen der muslimischen Mitbürger ist keine Kröte, die wir als Christen schlucken müssen, sondern eine Chance, um uns auch unseres eigenen Glaubens zu vergewissern und besser auskunftsfähig zu sein“, wies Prälat Bertram Meier auf die unabdingbare Bedeutung des interreligiösen Dialogs für den Erhalt des gesellschaftlichen Friedens hin. Für die verschiedenen Einheiten des Kurses konnte kochkarätige und erfahrene Referent/-innen gewonnen werden, so zum Beispiel von CIBEDO, der Christlich-Islamischen Begegnungs- und Dokumentationsstelle der Deutschen Bischofskonferenz, sowie von der Moschee in Penzberg. Die Kursleitung lag bei der persönlichen Referentin des Diözesanadministrators, Sr. Dr. Theresia Wittemann OSF, die selbst ein Zusatzstudium zum interreligiösen Dialog absolviert hat.