Missbrauch

KickOff-Meeting der Aufarbeitungskommission

12.04.2021 16:13

Die ersten fünf Mitglieder der Unabhängigen Kommission, welche die Fälle sexuellen Missbrauchs im Bistum Augsburg aufarbeiten soll, haben ihre Arbeit aufgenommen. Sie waren von Bischof Dr. Bertram Meier im Einvernehmen mit der Bayerischen Staatsregierung berufen worden und trafen sich an diesem Montag in Augsburg zu einem KickOff-Meeting, um einander kennenzulernen und erste Arbeitsschritte zu planen. Bischof Bertram überreichte ihnen die Berufungsdekrete und dankte den Mitgliedern für ihre Bereitschaft, „diese herausfordernde Aufgabe zu übernehmen“.

Nach Überreichung der Dekrete (v.l.): Hubert Paul, Prof. Dr. Gerda Riedl, Bischof Dr. Bertram Meier, Prof. Dr. Michele Noterdaeme, Manfred Prexl. Auf dem Bild fehlt Dr. Bernhard Koloczek. (Foto: Nicolas Schnall / pba)

Vollständig besetzt wird die Aufarbeitungskommission erst dann sein, wenn zu den fünf berufenen Mitgliedern zwei Delegierte aus dem sogenannten Betroffenenbeirat hinzukommen. Diesen Betroffenenbeirat zu berufen, ist eine der wichtigsten ersten Aufgaben der noch unvollständigen Aufarbeitungskommission. Fünf Mitglieder sollen dem Betroffenenbeirat angehören, acht Bewerbungen waren bei der Diözese eingegangen. Sobald der Betroffenenbeirat sich konstituiert und aus seinem Kreis die zwei Delegierten für die Aufarbeitungskommission benannt hat, kann diese dann zu einer offiziellen konstituierenden Sitzung zusammenkommen.

Bereits bei der Berufung der Mitglieder im März 2021 hatte Bischof Bertram versprochen, das Bistum Augsburg werde „alle in unserem Besitz befindlichen Akten zur Verfügung stellen, die die Aufarbeitungskommission für ihre Arbeit als relevant erachtet, sich ansonsten aber in keiner Weise einmischen.“ Der Bischof in seinem damaligen Statement weiter: „Wir brauchen eine Reinigung des Gedächtnisses, damit die so sehr gewünschte geistliche Erneuerung der Kirche zur Entfaltung kommen kann.“

Die Mitglieder der Unabhängigen Aufarbeitungskommission, die im Einvernehmen mit der Bayerischen Staatsregierung berufen wurden, sind (in alphabetischer Reihenfolge):

-      Dr. Bernhard Koloczek, Richter am Bundessozialgericht i. R.

-      Prof. Dr. Michele Noterdaeme, Chefärztin der Kinder-/ Jugendpsychiatrie und –therapie am Josefinum Augsburg

-      Hubert Paul, Präsident des Sozialgerichts Augsburg

-      Manfred Prexl, Vors. Richter am OLG München i. R.

-      Prof. Dr. Gerda Riedl, Theologin (Mitarbeiterin der Diözese Augsburg).