Kirche & Sport

Bayerische Klerusmeisterschaften in Lam: Bistum Augsburg holt siebten Titel und ist Rekordsieger

21.09.2021 09:56

Lam/Augsburg (pba). Das Team des Bistums Augsburg hat gestern im oberpfälzischen Lam die 27. Bayerische Fußball-Klerusmeisterschaft für sich entschieden. Die Mannschaft um Teamkapitän Pastoralreferent Michael Rösch gewann im Finale nach Verlängerung mit 1:0 gegen das Erzbistum Bamberg. Mit dem siebten Titel sind die Augsburger nun alleiniger Rekordsieger vor der Diözese Eichstätt (sechs Titel).

Grenzenloser Jubel: Das Team des Bistums Augsburg holt sich verdient den siebten Titel. (Foto privat)

Souverän marschierte das Team vom ersten Spiel an durch das Turnier, an dem heuer mit Bamberg, Eichstätt, Passau, Regensburg und Augsburg nur fünf bayerische Bistümer teilnahmen. Die Mannen in den Bistumsfarben Rot und Weiß beschlossen die Gruppenphase mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 10:1. So sah es der Turniermodus vor, dass sich die beiden Erstplatzierten noch einmal im Finale gegenüberstanden.

Nach einem intensiven Spiel, bei dem sich die Bamberger Abwehrreihen diesmal gut auf ihren Gegner eingestellt hatten, musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Team-Neuling und künftiger Gemeindereferent Tobias Aurbacher schoss eine Minute vor dem Elfmeterschießen mit seinem 5. Turniertreffer die Augsburger ins Glück und zum fünften Sieg in den vergangenen sechs Turnieren.

Die Klerusmeisterschaften, die im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen mussten, und heuer auf den September verschoben wurden, werden im kommenden Jahr wieder wie gewohnt am Montag nach den Pfingstferien ausgetragen und finden im Jahr 2022 am 20. Juni in der Diözese Passau statt.