Fortbildung für Gottesdienstbeauftragte

Religiös Ungeübte in den Blick nehmen

22.01.2020 14:26

Augsburg (pba). Die Abteilung Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral lädt alle Gottesdienstbeauftragten in Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften zu Fortbildungstagen ein. Im Mittelpunkt des Kurses im Februar und März stehen heuer gottesdienstnahe Feiern für Menschen, die religiös ungeübt sind.

Das Taizé-Gebet zieht vielerorts zahlreiche Menschen an. (Foto: privat).

Pfarrer Ulrich Müller, Leiter des Fachbereichs Liturgie im Bistum Augsburg, sowie weitere Referenten werden Methoden aufzeigen, wie Menschen ohne gottesdienstliche Grunderfahrungen Gebetshilfe und Weggemeinschaft aus dem Glauben auf einladende Weise erfahren können. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden die Referenten nach Formen und Bedingungen fragen, unter denen Feiern für religiös Fernstehende gelingen können. Darüber hinaus werden erprobte Modelle vorgestellt und zusammen erarbeitet.

Der ganztägige Kurs findet jeweils samstags in verschiedenen Pfarreien der Diözese statt.

 

 

 

TERMINE 

15. Februar: Peißenberg, Pfarrheim St. Johann

Referentin: Mechthild Enzinger

 

29. Februar: Lengenwang, Pfarrheim St. Wolfgang

Referent: Thomas Stark

 

29. Februar: Marxheim, Stiftung St. Johannes

Referent: Pfarrer Gerhard Kögel

 

7. März: Augsburg, Pfarrheim St. Georg und Michael

Referent: Pfarrer Ulrich Müller

 

14. März: Hohenwart, Pfarrheim St. Georg

Referent: Pfarrer Ulrich Müller

 

21. März: Altenstadt a.d. Iller, großer Pfarrsaal „Zum Guten Hirten“

Referent: Pfarrer Ulrich Müller

 

21. März: Gundelfingen, Pfarrzentrum St. Martin

Referentin: Mechthild Enzinger

 

28. März: Kempten, Pfarrzentrum St. Hedwig

Referent: Pfarrer Ulrich Müller

 

Teilnehmer des Kurses werden gebeten, ein Gotteslob und eine Bibel mitzubringen.

  

Weitere Informationen und Anmeldung:  

Abteilung Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral

Kappelberg 1, 86150 Augsburg

Tel.: 0821 / 3166-2592

E-Mail: gemeindepastoral@bistum-augsburg.de