Doppeljubiläumsjahr 2023/2024

St.-Ulrich-Komitee nimmt Arbeit auf

18.11.2021 09:41

Augsburg (pba). Zur Vorbereitung des Doppeljubiläumsjahres 2023/2024 zu Ehren des heiligen Ulrich hat an diesem Mittwoch das „Bischöfliche St.-Ulrich-Komitee“ seine Arbeit aufgenommen. Es soll die Aktivitäten des Festjahres koordinieren, das anlässlich der 1.100. Wiederkehr der Bischofsweihe Ulrichs im Jahr 923 und seines 1.050. Todestages (973) begangen wird. Das Doppeljubiläum soll mit der Ulrichswoche im Juli 2023 beginnen und ein Jahr später enden.

Die Reiterstatue des heiligen Ulrich auf dem Domplatz. (Foto: Maria Steber / pba)

Bischof Bertram Meier gab bei der Überreichung der Dekrete an die Komitee-Mitglieder seiner Hoffnung Ausdruck, dass das Doppeljubiläum der Verlebendigung der Kirche von Augsburg ebenso diene wie der Erweiterung des Horizontes auf gesellschaftliche, politische und caritative Lebensbereiche. Diese habe der heilige Ulrich in seiner Zeit wesentlich mitgeprägt.

Bischof Bertram: „Wir brauchen kein Feuerwerk an Events. Das Doppeljubiläum ist angelegt als pastoral-spirituelles Projekt, das tief in die Diözese hineinwirken, aber auch den Blick auf den nationalen und europäischen Rahmen weiten soll. Es geht um einen geistlichen Aufbruch. Ich bin überzeugt: Gott hat einen Plan mit der Kirche von Augsburg.“

Zum Vorsitzenden des St.-Ulrich-Komitees hat Bischof Bertram den Bistumshistoriker Domkapitular Dr. Thomas Groll ernannt. Ihm zugeordnet ist Dr. Christoph Goldt als wissenschaftlicher Referent und Geschäftsführer.

Weitere ständige Mitglieder sind Domvikar Ulrich Müller (Liturgiekommission), Domvikar Tobias Wolf (Diözesanjugendpfarrer), Pfarrer Reinfried Rimmel (Abteilung Evangelisierung), Sr. Dr. M. Theresia Wittemann OSF (persönliche Referentin des Bischofs), Katharina Rommel (persönliche Referentin des Generalvikars), Angelika Maucher (Bischöfliches Seelsorgeamt) und Ulrich Bobinger (Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Medien). Das Komitee wird unterstützt durch Anna Moll (Verwaltungsangestellte).

Nach der Überreichung der Dekrete starteten die Mitglieder des St.-Ulrich-Komitees mit den Vorbereitungen für das Doppeljubiläum. (Foto: Nicolas Schnall / pba)