Corona-Krise

Videobotschaft von Bischof Bertram

06.04.2020 14:53

Augsburg (pba). Das Leben vieler Menschen ist durch die Corona-Krise in vielfacher Weise aus den Angeln gehoben. In einer kurzen Videobotschaft hat sich der ernannte Bischof und Apostolische Administrator Dr. Bertram Meier zu Beginn der Karwoche an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen in der Pastoral gewandt und sie dazu ermutigt, nahe bei den Menschen zu bleiben. Die Botschaft wurde auch als Brief an alle Pfarreien im Bistum Augsburg verschickt. Eine Zusammenstellung pastoraler Angebote während der Corona-Krise gibt es dazu ganz neu auf der Bistumshomepage (www.bistum-augsburg/seelsorge-corona.de).

„Es ist wichtig, dass die Menschen spüren: Wir sind nach wie vor für sie da, wir haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen, verschaffen Hilfe, wo es nottut, und können auch ganz selbstverständlich angerufen werden.“ Nähe zu den Menschen könne vor allem auch im Rückgriff auf die verfügbaren Kommunikationsmittel geschehen: Telefon, E-Mail und die sozialen Medien. „Die Seelsorge geht nicht auf Kurzarbeit“, betont der ernannte Bischof in seiner Ansprache an die Mitarbeiter.

Zielgruppengerechte pastorale Angebote, Gottesdienstübertragungen und zentrale Anlaufstellen für Gläubige und Ratsuchende wurden dazu in einem eigenen Bereich auf der Bistumshomepage zusammengestellt. „Uns allen im Ordinariat ist es ein Anliegen, dass die Gläubigen schnell und einfach an Angebote der Fachstellen kommen“, so Dr. Meier zur Bedeutung der neuen Unterseiten. „Die Kirche lässt Sie nicht allein“, wendet er sich in seiner Videobotschaft direkt an sie.

Im neuen Bereich der Homepage wird dies deutlich: So gibt es dort zum Beispiel pastorale Anregungen und kreative Ideen zur Gestaltung der Kar-und Ostertage für Familien, Jugendliche und Senioren. Aufgelistet sind aber auch Hinweise zu den Gottesdiensten im Livestream, Vorlagen für Hausgottesdienste und Hilfestellungen für ein geistliches Leben zuhause. Ideen aus Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften werden darüber hinaus präsentiert. Die Seiten, die laufend aktualisiert werden, wurden von Christian Öxler, Leiter der Abteilung „Seelsorge in den Generationen“, konzipiert und koordiniert.

Die unterschiedlichen Beratungsdienste, die Menschen in Sorgen und Nöten telefonisch oder online zum Gespräch zur Verfügung stehen, sind nach Rubriken sortiert aufzufinden. So wurde neben der Notfall- und Telefonseelsorge sowie den Lebensberatungsstellen zum Beispiel auch ein eigenes Trauertelefon eingerichtet.