Sonntagskollekte

Welttag der Kommunikationsmittel

06.09.2019 09:00

Die Kirche in Deutschland begeht am 8. September den 53. „Welttag der sozialen Kommunikationsmittel“. Papst Franziskus veröffentlichte dazu eine Botschaft, in der er über Chancen und Risiken sozialer Netzwerke spricht. Die Kollekte in den Gottesdiensten am kommenden Wochenende wird der kirchlichen Medienarbeit zugutekommen.

„Wir sind dankbar, dass wir mit vielfältigen Medienengagements in den Bistümern, Verbänden und auf Bundesebene Dialog und Zuhören ermöglichen“, erklärte der Vorsitzende der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart). Kirchliche Medien würden auch in einer sich rasch verändernden digitalen Welt weiterhin unverzichtbar bleiben.

Der Welttag wurde 1967 von Papst Paul VI. eingeführt und wird in Deutschland traditionell am zweiten Sonntag im September begangen. Die Botschaft des Papstes steht heuer unter dem Titel „,Denn wir sind als Glieder miteinander verbunden‘ (Eph 4,25). Von den Social Network Communities zur menschlichen Gemeinschaft“. Sie handelt von den Gefahren und Potentialen internetbasierter Kommunikation sowie von dem Anspruch und Auftrag, der sich daraus für die Kirche ergibt.