Polizeiseelsorge

Aus- und Fortbildung Berufsethischer Unterricht:
Selbstverständnis der Polizei, Menschenbild/Menschenwürde, Sterben und Tod, Suizid, Todesnachrichten, Einsatzverhalten, Soziale Randgruppen, Praktikumsnachbesprechungen Seminare:
z. B. Überbringen einer Todesnachricht,
z. B. Islam Studienreisen   Begleitung persönliche Probleme
(Krankheit, Depression, Sucht, Verlusterfahrungen ...) familiäre Probleme
(Partnerschaft, Kinder ...) nach belastenden Einsätzen
(Schusswaffengebrauch, Großschadenslage) bei dienstlichen Schwierigkeiten
(berufliche Krise, Mobbing … )   Liturgische und pastorale Angebote Gottesdienste und Wallfahrten Trauungen Beerdigungen Einkehrtage Familientage Angebote für Ehepartner Bibelgespräche   Daneben bemüht sich die Seelsorge um Kontakte zu anderen Institutionen und kirchlichen Stellen.
Die Polizeiseelorgerinnen und -seelsorger sind in unserem Bistum für jeweils ein Präsidium auf unserem Bistumsgebiet zuständig. Darüber hinaus sind sie als Berufsethiklehrer in der Ausbildung der PolizeibeamtInnen bei der Bereitschaftspolizei in Köngisbrunn aktiv. 
Hier finden sie weitere Links zur Arbeit der Polizeiseelsorge auf Landes- und Bundesebene: