Jahresabschluss

Im Jahr 2019 wurden die Pfründestiftungen von acht weiteren Dekanaten dem Kath. Pfründestiftungsverbund St. Ulrich zugelegt: Aichach-Friedberg, Donauwörth, Günzburg, Kempten, Marktoberdorf, Nördlingen, Pfaffenhofen und Starnberg. Durch sie haben sich das Grundstockvermögen auf insgesamt 241 Mio. € und die Rücklagen auf weitere 509 Mio. € erhöht. Innerhalb der kommenden Jahre werden die Vermögen sämtlicher Pfründestiftungen der 23 Dekanate des Bistums Augsburg in den KPV zugelegt, die hierdurch jeweils ihre bisherige Rechtsfähigkeit, nicht jedoch die Zweckbestimmung ihres Vermögens verlieren.