Aktuelles

21.02.2019 15:05 Knapp und verständlich fasst eine neue Broschüre zusammen, was gute Präventionsarbeit auszeichnet. Dazu werden Selbstverständnis, Leitlinien und Ziele der Präventionsarbeit erläutert. Es wird deutlich, wie ein größtmöglicher Schutz von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen sichergestellt werden kann. Erarbeitet wurde die Broschüre von den Präventionsbeauftragten der deutschen Bistümer.
> Artikel lesen

Studie zum sexuellen Missbrauch
Bischof Dr. Konrad Zdarsa schreibt an die Mitarbeiter

14.02.2019 11:33 Die deutschen Bischöfe haben eine Studie in Auftrag gegeben, um den Umfang des sexuellen Missbrauchs in der deutschen Kirche offenzulegen und vertiefte Einsichten zu gewinnen, was mögliche Ursachen betrifft. Die Ergebnisse dieser sog. MHG-Studie sind vorab bekannt geworden. Aus diesem Grund hat Bischof Dr. Zdarsa in einem Brief Stellung bezogen und auch Zahlen für das Bistum Augsburg veröffentlicht. In seinem Schreiben betont er, dass ihn das Ausmaß des Unrechts, das Betroffenen widerfahren ist, beschämt. Die Betroffenen müssen im Mittelpunkt stehen. Außerdem verdeutlicht der Bischof, welche Konsequenzen diese Studie für das Bistum hat. Brief von Bischof Dr. Konrad Zdarsa zur MHG-Studie (133,3 kB)

„Wir brauchen verbindliche Standards in der Präventionsarbeit“

16.02.2018 15:04 Die katholische Kirche hat aus dem Bekanntwerden von Missbrauch durch kirchliche Mitarbeiter gelernt. Sie hat sich die Selbstverpflichtung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt und die Sensibilisierung für eine Kultur der Achtsamkeit als wichtige Aufgaben zu Eigen gemacht. Außerdem wurden neue Strukturen geschaffen: In den Diözesen sind Präventionsbeauftragte tätig und für ehrenamtlich wie hauptberuflich Tätige werden flächendeckend Präventionsschulungen durchgeführt. Nach Ansicht des Trierer Bischofs Stephan Ackermann müssen aber verstärkt gemeinsame Standards verbindlich gemacht werden: „Es gibt schon noch eine große Unterschiedlichkeit zwischen den Bistümern“, sagte Ackermann gegenüber katholisch.de. Bischof Ackermann, der seit 2010 Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für Fragen des sexuellen Missbrauchs ist, zieht damit eine Konsequenz aus den ersten veröffentlichten Ergebnissen der Studie zu sexuellem Missbrauch, die die deutschen Bischöfe in Auftrag gegeben haben. Alle Ergebnisse der Studie werden im Herbst 2018 vorgestellt.
04.10.2017 15:17 Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie/Psychotherapie der Universität Ulm hat einen Online-Kurs zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt entwickelt. Ziel ist es, Wissen zu vermitteln, die Handlungskompetenz zu erhöhen, aber auch persönliche Einstellungen bewusst zu machen und Hinsehen und Hinhören zu verbessern. Die Kursanmeldung kann jederzeit erfolgen.
> Artikel lesen