Verein für Augsburger Bistumsgeschichte

           Domkapitular Dr. Thomas Groll, Erster Vorsitzender
Dr. Walter Ansbacher, Geschäftsführer, Zweiter Vorsitzender
Christine Kratzer, Sekretariat   Der 1965 gegründete Verein für Augsburger Bistumsgeschichte will das Interesse an der regionalen Kirchengeschichte wecken, die Diözesangeschichte wissenschaftlich erforschen und christliche Zeugnisse der Vergangenheit sichern und erhalten.   Postanschrift:  Fronhof 4, 86152 Augsburg    Geschäftsstelle: Pfarrhausstraße 4, 86154 Augsburg Straßenbahnlinien 2 und 4, Haltestelle Wertachbrücke
Parkplatz Einfahrt Neuhoferstraße    Telefon: 
Telefax: 0821/3166-8841
0821/3166-8849        E-Mail: Internet: bistumsgeschichte@bistum-augsburg.de www.bistumsgeschichte-augsburg.de          Öffentliche Sprechzeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr    Erster Vorsitzender: Geschäftsführer: Sekretärin: Domkapitular Dr. Thomas Groll Dr. Walter Ansbacher Frau Christine Kratzer    Bankverbindungen: LIGA Spar- u. Kreditgen. Augsburg
IBAN-Nr.  DE15 7509 0300 0000 1209 10
BIC-Code:  GENODEF1M05        
Die aktuelle Ausgabe von „Kontakt“ (17/2021), der religionspädagogischen Fachzeitschrift unserer Diözese, die von der Abteilung Schule und Religionsunterricht, HA V – Schule, herausgegeben wird, thematisiert das Thema Kirchengeschichte, vor allem im Blick auf den Schulunterricht: „Religiöse Momentaufnahmen entdecken. Menschen – Orte – Wege“ (https://schuleru-augsburg.de/veroeffentlichungen-materialien/kontakt-heft). Darin ist auch der Beitrag „HAVE A BREAK - Wir schreiben Geschichte!“ enthalten (S. 45-50), der Projekte des Religionsunterrichts für eine diözesane Erinnerungskultur anregt. Den Beitrag können Sie in der Datei „HAVE A BREAK - Wir schreiben Geschichte!“ nachlesen. Ergänzende Informationen, vor allem Kontaktdaten zu Einrichtungen der Diözese, die dabei unterstützend wirken können, finden Sie in der Datei  „Ergänzende Informationen“. HAVE A BREAK - Wir schreiben Geschichte (2,2 MB) Ergänzende Informationen (240,1 kB)
Mitglied werden im „Verein für Augsburger Bistumsgeschichte e. V.“:
    Mitgliedsantrag (127,6 kB)
des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e.V. Fronhof 4, 86152 Augsburg, Telefon 0821/3166-8841, Telefax 0821/3166-8849 Büroanschrift: Pfarrhausstraße 4, 86154 Augsburg   1. Vorsitzender
Domkapitular Dr. Thomas Groll, Bistumshistoriker und Hochschulpfarrer,
Wertinger Straße 26, 86368 Gersthofen/Hirblingen   2. Vorsitzender, Geschäftsführer
Dr. Walter Ansbacher, Am Feldle 3, 89353 Glött   Beisitzer Professor DDr. Jörg Ernesti, Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg
Bezirksheimatpfleger Dr. Peter Fassl, Am Grund 14, 86486 Bonstetten
Pater Dr. Wolfram Hoyer, Hl.-Kreuz-Str. 3, 86152 Augsburg †
Professor Dr. Thomas Krüger, Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg
Kunstbeauftragter d. Diöz. A., Felix Landgraf, Söllereckstr. 7c, 86163 Augsburg
Bistumsarchivar Dr. Erwin Naimer, Pfarrhausstraße 4, 86154 Augsburg
Privatdozent Dr. Christof Paulus, Auf der Schuchen 5, 82418 Seehausen
OStRin Dr. Karin Precht-Nußbaum, Plantagenweg 16 a, 85354 Freising   Ehrenvorsitzende: Prälat Dr. Eugen Kleindienst, Stettenstraße 15, 86150 Augsburg
Prälat Prof. Dr. Manfred Weitlauff, Hermann-Löns-Str. 9, 86161 Augsburg
des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e. V. in der Fassung der 4. Satzungsänderung PräambelDie Gründung des Vereins wurde im Juni 1965 durch den damaligen Bischof Dr. Josef Stimpfle von Augsburg, gest. 12.9.1995, bekannt gegeben . Nach der konstituierenden Sitzung vom 1.12.1965 erfolgte die Eintragung im Vereinsregister des Amtsgerichts Augsburg am 22.12.1965. § 1 Name und Sitz des Vereins(I) Der Verein führt den Namen ,,Verein für Augsburger Bistumsgeschichte“. (II) Er hat seinen Sitz in Augsburg, Fronhof Nr. 4 ( Bischöfliches Ordinariat der Diözese Augsburg). (III) Der Verein ist in das Vereinsregister einzutragen. Mit der ersten Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts Augsburg unter VR VIII 560 , nun VR 223 erhielt der Name des Vereins den Zusatz „e.V.“ § 2 Zweck des VereinsDer Verein sieht die Verwirklichung seiner Ziele insbesondere: in der Erforschung der Augsburger Bistumsgeschichte, in der Sammlung der in der Bistumsgeschichte tätigen Kräfte, in der Anregung, Förderung und Beratung von bistumsgeschichtlichen Arbeiten, in der Vertiefung der bistumsgeschichtlichen Kenntnisse im Bereich der Diözese Augsburg, im Aufbau der bistumsgeschichtlichen Bibliothek, in der Betreuung der Pfarrarchive und Kapitelsbibliotheken, in der Sorge um bistumsgeschichtliche Monumente und Dokumente. § 3 Gemeinnützigkeit(I) Mit der Erfüllung seiner Aufgaben nach § 2 verfolgt der Verein ausschließlich und unmittelbar kirchliche sowie
sonstige gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. (II) Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. (III) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Aufgaben und Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. (IV) Der Verein darf keine Personen durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Unterstützungen, Zuwendungen oder Vergütungen begünstigen. § 4 Mitgliedschaft(I) In den Verein können natürliche und juristische Personen und auch sonstige Personengemeinschaften aufgenommen werden. Die Mitgliedschaft wird erworben auf schriftlichen Antrag durch Aufnahme seitens des Vereinsvorstandes , der den Antrag auch ohne Begründung ablehnen kann. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, schriftliche Austrittserklärung, oder Ausschluß durch Beschluß des Vereinsvorstandes. Das Mitglied ist vorher zu hören. Der Beschluß ist dem betroffenen Mitglied schriftlich mitzuteilen.
Ein Ausschluß ist möglich, wenn ein Mitglied einer ihm nach den Bestimmungen dieser Satzung obliegenden Pflicht trotz nachweislicher Abmahnung zuwiderhandelt; ferner wenn ein Mitglied sich vereinsschädigend verhält, indem es sich zu den Aufgaben und Zielen des Vereins in Widerspruch setzt. (II) Personen, die sich um den Verein besonders verdient machen, können durch Beschluß der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied und frühere Vereinsvorsitzende zum Ehrenvorsitzenden (ohne Organstellung) ernannt werden. Die Ehrung erfolgt jeweils mit Einverständnis des Geehrten. § 5 MitgliedsbeitragZur Erfüllung seiner Aufgaben haben die Vereinsmitglieder an den Verein einen Beitrag in Geld zu leisten, den der Vorstand nach Anhörung der Mitgliederversammlung festsetzen kann. Der Beitrag wird jährlich erhoben und ist jeweils am l. Januar für das kommende Vereinsjahr fällig. Bei Austritt oder Ausschluß ist der Beitrag des laufenden Jahres zu zahlen. § 6 OrganeOrgane des Vereins sind: der Vorstand (§§ 7,8,9) und die Mitgliederversammlung (§10) § 7 Vorstand(I) Der Vorstand besteht aus: dem 1. Vorsitzenden, dem 2 Vorsitzenden und bis zu 9 Beisitzern (II) Der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich; sie haben die Stellung eines gesetzlichen Vertreters (§ 26 BGB); im Innenverhältnis darf der 2. Vorsitzende von seiner Vertretungsbefugnis nur Gebrauch machen, wenn der 1. Vorsitzende tatsächlich oder rechtlich verhindert ist. (III) Die Beisitzer sind Teil des Vorstands und wirken bei dessen Willensbildung mit. Sie sind nicht vertretungsberechtigt. (IV) Der Vorstand wird alle 5 Jahre durch die Mitgliederversammlung (§10) gewählt. Mindestens ein Mitglied des Vorstands soll dem Domkapitel der Diözese Augsburg angehören. (V) Der Vorstand bleibt bis zur Wahl des neuen Vorstandes im Amt. Scheidet ein vertretungsberechtigtes Vorstandsmitglied vorzeitig aus, so ist für den Rest der Amtszeit ein neues Vorstandsmitglied von der nächsten Mitgliederversammlung zu wählen. Für ausgeschiedene Beisitzer ist eine Neuwahl erst nach Ablauf der regulären Amtszeit erforderlich, soweit es die Mitgliederversammlung nicht bei einer geringeren Anzahl von Beisitzern beläßt.
Die Mitgliedschaft im Vorstand ist nicht übertragbar. Wiederwahl ist zulässig.
Wahlmodus siehe § 10 Abs. III § 8 Aufgaben des Vorstands(I) Der Vorstand hat nach Maßgabe des Gesetzes und dieser Satzung gemeinsam mit der Mitgliederversammlung nach besten Kräften auf die Erfüllung der Aufgaben und Verwirklichung der Ziele des Vereins hinzuwirken und ist für die satzungsgemäße Führung des Vereins und seinen Einrichtungen verantwortlich. Er ist deshalb zur Rechnungslegung verpflichtet (§ 11). (II) Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins und entscheidet insbesondere über alle vermögensrechtlichen Angelegenheiten, kann einen Schriftführer oder Kassier (auch aus der Reihe der Beisitzer), oder auch gegen Entgelt tätige Mitarbeiter bestellen, deren Rechtsstellung regeln und die sozialen Grundsatzentscheidungen treffen. (III) Im Interesse einer sachgemäßen Geschäftsführung werden die laufenden Geschäfte der Verwaltung (einfache, dringliche und unaufschiebbare Geschäfte) vom 1. Vorstandsvorsitzenden (bei Verhinderung durch den 2.Vorstandsvorsitzenden) erledigt. Für diese Tätigkeit steht ihm ein Geschäftsführer zur Verfügung, der auf Dauer von der Diözese Augsburg angestellt wird. Der Geschäftsführer, der zugleich Büroleiter ist, hat die Weisungsbefugnis und führt die Dienstaufsicht über die für den Verein tätigen Mitarbeiter. (IV) Der Vorstand setzt die Mitgliedsbeiträge fest nach Anhörung der Mitgliederversammlung. (V) Weitere Aufgaben des Vorstandes ergeben sich aus §§ 9,10,11,14. (VI) Die einzelnen Vorstandsmitglieder, der Kassier und der Schriftführer üben ihr Amt ehrenamtlich aus. § 9 Willensbildung des Vorstands(I) Der Vorstand faßt seine Beschlüsse mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen der zu seinen Sitzungen erschienenen Vorstandsmitglieder. Die Beschlüsse des Vorstandes werden in der Regel in offener Abstimmung (per Akklamation) gefaßt. Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mindestens vier Vorstandsmitglieder anwesend sind. Der 1.Vorsitzende bereitet die Sitzungen vor, lädt zu den Sitzungen jeweils 4 Wochen zuvor schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung ein und führt bei den Sitzungen den Vorsitz (Versammlungsleiter), bei seiner Verhinderung der 2. Vorsitzende. (II) Ein Vorstandsmitglied darf sich nur aus triftigem Grund der Stimme enthalten. Eine Stimmenthaltung zählt als nicht abgegebene Stimme und ist nicht mitzuzählen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des 1.Vorsitzenden, bei seiner Verhinderung die des 2.Vorsitzenden. Ist der Vorstand beschlußunfähig, obwohl alle Mitglieder ordnungsgemäß geladen wurden, ist er durch den 1.Vorsitzenden (im Verhinderungsfalle durch den 2. Vorsitzenden) ein zweites Mal mit derselben Tagesordnung (gegebenenfalls im Anschluß an die abgehaltene und formell beendete erste Versammlung) einzuberufen. Er ist dann ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen , jedoch nicht ohne den 1. oder 2. Vorsitzenden beschlußfähig. Hierauf ist bei der zweiten Einladung hinzuweisen. Die zweite Einladung kann vorsorglich zugleich mit der ersten Einladung erfolgen. (III) Eine Beschlußfassung des Vorstands ist auch im Umlaufverfahren möglich; derartige Beschlüsse müssen einstimmig gefaßt werden. (IV) Über jede Vorstandssitzung ist ein Ergebnisprotokoll anzufertigen, das Tag und Ort der Sitzung, die Namen der erschienenen Mitglieder und die gefaßten Beschlüsse einschließlich der Abstimmungsergebnisse ihrem Wortlaut nach wiedergibt. Das Protokoll ist vom Versammlungsleiter und, wenn es von einem bestellten oder gewählten Schriftführer gefertigt ist, auch von diesem zu unterzeichnen. § 10 Mitgliederversammlung(I) Die Mitglieder üben ihre Rechte in den Angelegenheiten des Vereins in der Mitgliederversammlung aus, soweit in dieser Satzung nichts anderes bestimmt ist. Die Mitglieder des Vorstandes haben das Recht , an allen Mitgliederversammlungen gleich wie die übrigen Mitglieder, teilzunehmen. (II) Die Mitgliederversammlung wirkt im Rahmen ihrer Zuständigkeit nach besten Kräften an der Erfüllung der Aufgaben und Verwirklichung der Ziele des Vereins mit. Ihre Zuständigkeit umfaßt die: Wahl der Mitglieder des Vorstandes (§ 7) Anhörung bei Festsetzung der Mitgliedsbeiträge, Beschlußfassung über die Verwendung der eingegangenen Gelder und über den Voranschlag (Haushaltsplan)
für das kommende Vereinsjahr, Anerkennung der Jahresrechnung und des Jahresberichts, Entgegennahme des Prüfungsberichts, Entlastung des Vorstandes und des Kassiers, Beschlußfassung über Anträge, die mindestens 8 Tage vorher dem Vorstand schriftlich eingereicht werden müssen, Beschlußfassung über Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins. (III) Die Mitgliederversammlung wird durch Beschlußfassung tätig. Sie faßt ihre Beschlüsse mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen der erschienenen Vereinsmitglieder, soweit nicht das Gesetz oder die Vereinssatzung etwas anderes bestimmen. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Eine Stimmenthaltung gilt als nicht abgegebene Stimme und wird nicht mitgezählt. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden in offener Abstimmung(per Akklamation) gefaßt.
Die Wahl des Vorstandes erfolgt jedoch geheim , sofern dies mehr als 20% der anwesenden Mitglieder verlangen. (IV) Die ordentliche Mitgliederversammlung ist jährlich einzuberufen, in der Regel im Herbst jedes Jahres. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn das Interesse des Vereins es erfordert. Darüber entscheidet der Vorstand nach pflichtgemäßem Ermessen durch Beschluß vorab. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist ferner innerhalb einer Frist von mindestens 2 Wochen einzuberufen, wenn 9% der Mitglieder die Einberufung dem Vorstand gegenüber schriftlich unter Angabe des Grundes verlangen. (V) Der 1.Vorsitzende bereitet die Mitgliederversammlung vor, beruft sie mindestens 4 Wochen zuvor schriftlich ein, unter Mitteilung der Tagesordnung. Er führt bei der Mitgliederversammlung den Vorsitz, bei seiner Verhinderung der 2.Vorsitzende. Beide können je die Versammlungsleitung einem anwesenden Vereinsmitglied übertragen.
Die Mitgliederversammlung ist beschlußfähig, wenn sämtliche Mitglieder ordnungsgemäß geladen wurden und wenigstens 10 Mitglieder erschienen und stimmberechtigt sind. (VI) Die Regelungen in § 9 Abs. II S.4,5,6,7 und Abs. IV finden sinngemäße Anwendung. § 11 Rechnungslegung(I) Das Haushalts- und Rechnungsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. Alle Einnahmen und Ausgaben des Vereins sind für jedes Rechnungsjahr zu veranschlagen und in Einnahmen und Ausgaben auszugleichen. (II) Über die Einnahmen und Ausgaben des abgelaufenen Rechnungsjahres ist Rechnung zu legen und der Stand des Vereinsvermögens spätestens in der Mitgliederversammlung des folgenden Jahres auszuweisen. § 12 Protektorat des Bischofs(I) Der Verein steht unter dem Protektorat des Bischofs von Augsburg. Ihm steht die Befugnis zu, sich über alle Angelegenheiten des Vereins unterrichten zu lassen. Die Jahresrechnung ist ihm stets zur Kenntnis vorzulegen. Beschlüsse über Satzungsänderungen oder Auflösung des Vereins bedürfen zur Gültigkeit seiner Genehmigung. Er kann mit der Wahrnehmung seiner Befugnisse nach dieser Satzung das Bischöfliche Ordinariat oder einen Dritten beauftragen. (II) Der Verein versteht seine satzungsgemäße Tätigkeit als Wesens- und Lebensäußerung der Katholischen Kirche. Deshalb übernimmt der Verein für seinen Bereich verbindlich die "Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse (GrO)" (vgl. Amtsblatt für die Diözese Augsburg 1993 S. 513 ff., zuletzt in der Fassung vom 01.09.2011, Amtsblatt für die Diözese Augsburg 2011 Seite 358 ff.). Die Grundordnung ist in ihrer jeweiligen, auch künftigen Fassung wesentlicher Bestandteil der mit dem Verein geschlossenen bzw. zu schließenden Arbeitsverträge. Der Verein will so Teil haben am gesamten kirchlichen Arbeitsrecht im Sinne des Selbstbestimmungsrechts der Katholischen Kirche. § 13 Satzungsänderungen(I) Eine Änderung der Satzung bedarf nach Anhörung des Vorstands eines Mehrheitsbeschlusses von drei Viertel der abgegebenen Stimmen der Mitgliederversammlung. Eine Stimmenthaltung gilt als nicht abgegebene Stimme und ist nicht mitzuzählen. (II) Eine gemäß Abs. I vorgenommene nachträgliche Änderung, Ergänzung, Einfügung oder Streichung einer für die steuerlichen Vergünstigungen wesentlichen Satzungsbestimmung ist dem Finanzamt unverzüglich mitzuteilen. § 14 Auflösung des Vereins(I) Die Auflösung des Vereins kann nur in einer ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. (II) Die Auflösung des Vereins bedarf eines mit der in § 13 festgelegten Stimmenmehrheit gefaßten Beschlusses der Mitgliederversammlung. Sind weniger als ein Drittel der Mitglieder erschienen, so kann die Auflösung nur von einer unverzüglich einzuberufenden zweiten Mitgliederversammlung beschlossen werden. Hierauf ist in der zweiten Einladung hinzuweisen. Die zweite Einladung kann vorsorglich zugleich mit der ersten Einladung erfolgen. Der Auflösungsbeschluß bedarf der Zustimmung des Bischofs von Augsburg. (III) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seiner steuerbegünstigten Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Diözese Augsburg, die es unmittelbar und ausschließlich für kirchliche Zwecke zu verwenden hat. (IV) Falls bei Auflösung des Vereins nicht besondere Liquidatoren durch die Mitgliederversammlung bestellt werden, sind der l. und 2.Vorsitzende gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren. Sie haben die laufenden Geschäfte abzuwickeln und das Vereinsvermögen festzustellen und zu übertragen. Diese Satzungsänderung und die Neufassung der Satzung wurden durch die Mitgliederversammlung vom 22. November 2014 beschlossen. Satzung des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte (27,2 kB)
Mitglied werden im Verein für Augsburger Bistumsgeschichte Wer wir sindDer Verein für Augsburger Bistumsgeschichte wurde 1965 gegründet. Die über 800 Mitglieder stammen aus dem In- und Ausland. Protektor ist der Bischof von Augsburg.   Was wir wollen  das Interesse an der regionalen Kirchengeschichte wecken  die Diözesangeschichte wissenschaftlich erforschen  christliche Zeugnisse der Vergangenheit sichern und erhalten   Was wir unternehmen  die Herausgabe des Jahrbuches mit wissenschaftlichen Beiträgen  Durchführung und Förderung von Ausstellungen, Exkursionen, Publikationen  Herausgabe von Monographien in einer Sonderreihe  Förderung von jungen Historikern mit dem Bistumsgeschichtlichen Förderpreis  Unterstützung des Diözesanmuseums St. Afra   Wie Sie Mitglied werden könnenSie sind interessiert? Herzlich willkommen. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere Ziele. Der Jahresbeitrag von 15,00 € beinhaltet den Bezug des Jahrbuches.
Nähere Auskunft unter der Telefonnummer 0821/3166-8841 oder schreiben Sie uns: Verein für Augsburger Bistumsgeschichte e.V., Fronhof 4, 86152 Augsburg
Büroanschrift: Pfarrhausstraße 4, 86154 Augsburg   Die Vorstandschaft
    1965 Juni Bischof Dr. Josef Stimpfle gibt die Gründung des VABG bekannt. Dezember Konstituierende Sitzung mit Annahme der Satzung und Wahl der 1. Vorstandschaft.
Dr. Adalbert Vierbach, Dompropst (1. Vorsitzender)
Dr. Peter Rummel, Dozent (2. Vorsitzender)
Msgr. Hans Stoll (Schriftführer)
Dr. Franz Lauerer (Kassier)
Prof. Dr. Friedrich Zoepfl (wissenschaftl. Berater)
Pfr. Heinrich Winterholler (2. Besitzer) Protektor des Vereins 1965 - 1992:
Bischof DDr. Josef Stimpfle
Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Augsburg.   1967 Mitgliederstand: 180
1. Jahresversammlung mit 60 Teilnehmern
Herausgabe des 1. Jahrbuches   1971 Neuwahl der durch Satzungsänderung erweiterten Vorstandschaft:
Prof. Dr. Peter Rummel (1. Vors.) bis 2001
Msgr. Hans Stoll (2. Vors.) bis 1977
Dr. Karl Kosel (Schriftführer) bis 1996
Fr. Maria Wagner (Kassier) bis 1978
Prof. Dr. Friedrich Zoepfl (bis 1973)
Prof. Adolf Langer (bis 1984)
P. Aegidius Kolb OSB (bis 1989)
Prof. Dr. Hans Frei
Dompropst Dr. Albert Vierbach 1971 zum Ehrenvorsitzenden ernannt, starb 1972.   1973 Ulrichsjubiläumsjahr
Festgabe Bischof Ulrich von Augsburg und seine Verehrung zur 1000. Wiederkehr seines Todestages.
Treffen der süddeutschen Diözesangeschichtsvereine (im Juli) in Augsburg anläßlich des Jubiläums.
7. Jahresversammlung mit Eucharistiefeier für die verstorbenen Mitglieder und Vortrag über St. Ulrich.
19.12. + Prof Dr. Friedrich Zoepfl. 1975 April Überlegungen zur Sicherung der Pfarrarchive - Unterbringung in Regionalarchiv Dezember Gemeinsame Veranstaltung mit den Historischen Vereinen von Schwaben und Dillingen: Vortrag von Prof. Dr. J. Werner (München) über die Ausgrabungen bei St. Ulrich und Afra. Gemeinsame Veranstaltung mit dem Theol. Fachbereich der Universität Augsburg: Vortrag von Prof. Dr. Umberto Fasola, Rom. 1976 Mai Mitgliederstand: 730 u.a. 74 Universitäten, Bibliotheken, Museen, Vereine.
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Theol. Fachbereich der Universität Augsburg: Vortrag von Prof. Dr. Hubert Jedin, Bonn Oktober Neuwahl der Vorstandschaft. - Bestätigung der bisherigen Mitglieder. Neu hinzugewählt anstelle von Pfr. Winterholler: Prof. Dr. Pankraz Fried (Augsburg) und anstelle von Msgr. Stoll: Bischofsvikar Martin Achter (1977). 1977 September Eröffnung des neuen Zentralarchivs, maßgeblich durch den Verein initiiert. 1978 April 1200 Jahre Bischof Simpert von Augsburg
Festakademie im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg
Vortrag über Simpert (Prof. Dr. P. Rummel) 1981   Jahrbuch 15: Dokumentation zum Albertus-Benedikt-Jahr 1980 im Bistum Augsburg 1982 November Festakt im Goldenen Saal in Dillingen zum 150. Todestag von Prof. Johann Michael Sailer 1983 Erste Anstöße des Vereins zur Errichtung eines Diözesanmuseums 1984 2000-jähriges Augsburger Stadtjubiläum:
das Jahrbuch wurde zum Großteil diesem Ereignis gewidmet. September Weihe des vom Verein initiierten Denkmals von Prof. J.M. Sailer in Dillingen. Oktober Studienfahrt zur 700-Jahrfeier des Zisterzienserstifts Stams in Tirol   Neuwahl zur Vorstandschaft.
Akad. Direktor Dr. Theodor Wohnhaas, Erlangen, Stifter des im Jahr 2000 erstmalig verliehenen bistumsgeschichtlichen Förderpreises.   1986 Mitgliederstand: 1002   1987 Papst Johannes Paul II. in Augsburg -
Dokumentation der Augsburger Papstbesuche 1782 und 1987 im Jahrbuch 21   Exkursion in das ehemalige Augsburger Bistumsgebiet in Württemberg   1988 Exkursion nach Südtirol zur Vorbereitung auf die Augsburger Ausstellung "Schwaben - Tirol".   Jahresversammlung mit dem Thema Sicherung und Aufbewahrung von kirchlichem Kulturgut.
Empfehlung zur Errichtung eines Diözesanmuseums und zur Berücksichtigung der kunst- und bistumsgeschichtlichen Belange in der Priesterausbildung. 1989 Festakt mit dem Domkapitel im Rokokosaal der Regierung anläßlich des 250. Geburtstages von Fürstbischof Klemens Wenzeslaus.   1990 Mitgliederstand: 1058
25-jähriges Vereinsjubiläum
Vortrag: Prof. Rudolf Reinhardt, Tübingen: "Wert und Bedeutung kirchenhistorischer Vereine" 1991 Neuwahl der Vorstandschaft:
Prof. Dr. Peter Rummel (1. Vors.)
Dir. Dr. Theodor Wohnhaas (2. Vors.)
Prof. Dr. Hans Frei
Prof. Dr. Pankraz Fried
Dr. Karl Kosel
Prof. DDr. Leo Weber SDB
Martina Winter M.A.
Prälat Dr. Eugen Kleindienst
Dr. Peter Fassl
Dr. Stefan Miedaner   Exkursion: Besuch der Ausstellung in Benediktbeuern: "Glanz und Ende der alten Klöster und der Wieskirche".   1992 Exkursion: Fahrt zu den Ulrichsgedenkstätten in Mitteldeutschland, u.a. in Goslar, Paderborn, Halberstadt.   1993 Neuer Protektor: Bischof Dr. Viktor Josef Dammertz OSB.   1000-Jahrfeier der Heiligsprechung von Bischof Ulrich
Festschrift anläßlich der 1000-jährigen Jubiläums seiner Kanonisation, hrsg. von Prof. Dr. Manfred Weitlauff, München.   Exkursion zu den Ulrichskirchen in Oberösterreich.   Herausgabe einer Sonderreihe, in der umfangreichere bistumsgeschichtliche Arbeiten veröffentlicht werden.
Bd. 1 W. Scharrer: Nikolauskirchen und -kapellen in der Diözese Augsburg   1994 Sonderreihe Bd. 2:
Dokumentation "1000 Jahre Sankt Ulrich 993-1993"   Jahrbuch 28 (1994):
E. Schwegele: 1. Bestandsaufnahme der Kapitelsbibliotheken im Bistum Augsburg 1995 Jahresversammlung:
Vortrag von Msgr. W. Schnell: Planung, Ausbau und Kunstschätze des künftigen Diözesanmuseums.   1996 Festschrift zum bevorstehenden 400. Todestag von "Petrus Canisius, Reformer der Kirche (= Jahrband 30)   Sonderreihe Bd. 3: "Marginalien eines Bischofs zur Seelsorge, Briefe v. B. Pankratius v. Dinkel an V. Thalhofer, bearbeitet von Prof. Dr. W. Dürig   Neuwahl der Vorstandschaft:
Wiederwahl der bisherigen Mitglieder mit folgenden Ausnahmen:
anstelle von Dr. Kosel, Frau Martina Winter M.A. werden gewählt:
Dr. Norbert Leudemann und Dr. Walter Ansbacher   1997 Besuch des neuen Diözesanmuseums in Rottenburg   1999 Sonderreihe:
Bd. 4: G. Hölzle, "Der guete Tod - vom Sterben und Tod in Bruderschaften der Diözese Augsburg und Altbaierns.   Bd. 5: P. Rummel/A. Möslang: "500 Jahre St. Georg in Dinkelsbühl". 2000 Juli Eröffnung des Diözesanmuseums St. Afra in Augsburg mit Vorstellung des Teilbandes: P. Rummel (Hg.), "Diözesanmuseum St. Afra".   Jahresversammlung mit erstmaliger Überreichung des bistumsgeschichtlichen Förderpreises durch Hwst. H. Bischof Dr. V.J. Dammertz an den ersten Preisträger Dr. Walter Ansbacher. 2001 November Vorstandschaft:
Aus Altersgründen stellten sich nicht mehr zur Wahl:
Prof. Dr. Peter Rummel, Dr. Theodor Wohnhaas, Prof. Dr. Pankraz Fried, Prof. DDr. Leo Weber.
Neuwahl:
Prälat Dr. Eugen Kleindienst (1. Vorsitzender)
Dr. Walter Ansbacher (2. Vorsitzender)
Prof. Dr. Hans Frei
Dr. Peter Fassl
Prof. Dr. Ulrich Faust
Dr. Norbert Leudemann
Dr. Helmut Gier
Prof. Dr. Adalbert Keller
DDr. Joachim Seiler
Melanie Thierbach M.A.   Sonderreihe:
Bd. 6: W. Ansbacher, "Das Bistum Augsburg in barockem Aufbruch. Kirchliche
Erneuerung unter Fürstbischof Johann Christoph von Freyberg (1665-1690). 2002 27.7. Exkursion nach Bamberg, Ausstellung Kaiser Heinrich II. 27.9. Gemeinsame Tagung mit dem Akademischen Forum zum Thema:
"Jakob Bidermann und sein Cenodoxus" 12.10. Exkursion nach Höchstädt zur Ausstellung: "Lebensbilder. Geschichte und Kunst in Bildnissen aus Schwaben". 16.11. Jahresversammlung:
Verleihung des Ehrenvorsitzes an Prof. Dr. Peter Rummel
Laudatio durch Prälat Prof. Dr. Manfred Weitlauff und Übergabe einer Festgabe. -
Verleihung des bistumsgeschichtlichen Förderpreises an Dr. Wolfgang Wallenta. 2003 16./17. 05 Wissenschaftliches Symposion „Feuer und Flamme für Afra“ in Vorbereitung auf das Afra-Gedenkjahr 2004 (1700 Jahre Martyrium) 19.07. Exkursion zur Ausstellung „Alte Klöster – Neue Herren. Säkularisation im deutschen Südwesten“ nach Roggenburg 01.09. Abberufung des Ersten Vorsitzenden Dr. Kleindienst zum Geistlichen Botschaftsrat an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl November Zusendung des Sonderbandes „Klosterland Bayerisch-Schwaben“ von W. Schiedermair (Verlag Josef Fink) an alle Mitglieder 06.12. Jahresversammlung
- Begrüßung und Gedenken an die Verstorbenen
- Jahresbericht und Geschäftsbericht
- Bericht über den Kassenstand
- Entlastung des Vorstands
- Vorstellung des Jahrbuches 2003
- Vortrag: „Die Säkularisation des Reichsstiftes Ottobeuren“ (Prof. Dr. Ulrich Faust OSB)
- Satzungsänderung: Erweiterung der Vorstandschaft; Neuwahl des 1. Vereinsvorsitzenden (Prof. Dr. Manfred Weitlauff);
Neuwahl von 3 weiteren Beisitzern
(Weihbischof Josef Grünwald, Dr. Erwin Naimer, Dr. Thomas Groll)
- Verabschiedung des bisherigen Vereinsvorsitzenden Dr. Eugen Kleindienst;
Laudatio durch den Ehrenvorsitzenden Prof. Dr. Peter Rummel 2004 26.03 Vortrag: Die Säkularisation in Bayern und Schwaben (1802/03). Resümee des Gedenkjahres 2003
Referent: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 30.04. Vortrag: Aus dem Zusammenbruch in den Aufbruch. Die Neuorganisation des Bistums Augsburg aufgrund des Bayerischen Konkordats von 1817/21
Referent: Dr. Thomas Groll 11.06. Vortrag: 300 Jahre "Schlacht bei Höchstädt" (1704). Das Reichsbistum Augsburg wäh-rend des Spanischen Erbfolgekrieges
Referent: Dr. Walter Ansbacher 28.06. Vortrag: Sankt Afra, ihre frühe Verehrung und die Anfänge des Bistums Augsburg
Referent: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 03.07. Feierliche Eröffnung der Sonderausstellung Hl. Afra. Eine frühchristliche Märtyrerin in Geschichte, Kunst und Kult
anläßlich des 1700-Jahr-Gedächtnisses des Martyriums der heiligen Afra im Diözesanmuseum
Präsentation des unter demselben Titel erschienenen 38. Jahrbuchs 2003, zugleich Ausstellungskatalog, gewidmet dem Hochwürdigsten Herrn Bischof Dr. Viktor Josef Dammertz OSB von Augsburg zum 75. Geburtstag am 8. Juni 2004 11.09. Kunsthistorische Exkursion
zu den ehemaligen Benediktinerabteikirchen in Blaubeuren, Wiblingen und Zwiefalten
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 06.11   38. Ordentliche Mitgliederversammlung: Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Hauptzelebrant: Bischof em. Dr. Viktor Josef Dammertz von Augsburg Nochmalige Präsentation des 38. Jahrbuchs 2004 "St. Afra. Eine frühchristliche Märtyrerin in Geschichte, Kunst und Kult" Verleihung des Bistumsgeschichtlichen Förderpreises 2004 an Dr. Klaus Unterburger M.A., Universität Münster, für seine Münchener theologische Doktordissertation "Das Bayerische Konkordat von 1583. Die Neuorientierung der päpstlichen Deutschlandpolitik nach dem Konzil von Trient und deren Konsequenzen für das Verhältnis von weltlicher und geistlicher Gewalt" Verleihung der Ehrenmitgliedschaft (gemäß Vereinssatzung § 4 [II] in der Fassung vom 6. November 2004) an Herrn Akademischen Direktor Dr. Theodor Wohnhaas, Nürnberg Vortrag: Dominikus Ringeisen (1835-1904) - der Gründer des Ursberger Werkes. Aus Anlaß seines 100. Todestages am 4. Mai
Referent: Professor Dr. Anton Landersdorfer, Universität Passau Musikalische Umrahmung: Das Vokalensemble "Quintenzirkel". 2005 25.02. Vortrag:
Vor 1050 Jahren: Die Entscheidungsschlacht König Ottos I. gegen die Ungarn auf dem Lechfeld 955
Referent: Prof. Dr. Manfred Weitlauff
Im Anschluß daran: Präsentation des Werkes "Dr. Joseph Freundorfer, Bischof von Augsburg (1949-1963). Sein Leben und Wirken nach eigenen und zeitgenössischen Dokumenten" (Regensburg 2004) von Dr. Engelbert M. Buxbaum durch Dr. Ansbacher 18.03. Vortrag:
Der Apostolische Nuntius Felician Ninguarda (1521-1595) als päpstlicher Visitator im Bistum Augsburg (1579)
Referent: Dr. Klaus Unterburger M.A., Universität Münster 15.04. Vortrag:
60 Jahre nach Kriegsende im Bistum Augsburg: Augsburger Kirchen im Zweiten Weltkrieg. Zerstörung und Wiederaufbau (mit Lichtbildern)
Referenten: Dipl. Ing. Helmut Rößle und Architekt Markus Würmseher M.A. 27.05. Vortrag:
Markus Welser (1558-1614): Geschichtsschreibung und Politik in Augsburg um 1600
Referent: Dr. Wolfgang Wallenta, Altenmünster 10.09. Kunsthistorische Exkursion
nach Altenstadt (Basilika St. Michael), Thaining (Bruderschaftskirche St. Wolfgang) und Landsberg am Lech (Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt und ehemalige Jesuitenkirche Hl. Kreuz)
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 12.11. 40. Ordentliche Mitgliederversammlung: Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Hauptzelebrant: Weihbischof Dompropst Josef Grünwald Präsentation des 39. Jahrbuchs 2005 "Lebensbilder aus dem Bistum Augsburg. Vom Mittelalter bis in die neueste Zeit", vorbereitet als Willkommensgabe für den neuen Bischof von Augsburg und so gewidmet dem am 1. Oktober in das neue Amt eingeführten Hochwürdigsten Herrn Bischof Dr. Walter Mixa Vortrag: Widerstand durch taktisches Verhandeln. Generalvikar und Weihbischof Dr. Franz Xaver Eberle (1874-1951)
Referent: Bistumshistoriker Dr. Thomas Groll Musikalische Umrahmung: Das Vokalensemble "Quintenzirkel" 2006 15.03. Vortrag:
Der Augsburger Religionsfriede von 1555 und seine Folgen für die katholische Kirche Deutschlands
Referent: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 24.04. Vortrag:
Aus Anlaß des Mozart-Jahres 2006: "Gedult! Vielleicht werde ich noch ein Missionarius in Engellandt." Leopold Mozart und die katholische Aufklärung (mit Musikbeispielen)
Referent: Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid, Neu-Ulm, mit Carolin Ritter (Gesang), Annette Baur (Klavier), John Arthur Westerdoll und Stefano Cantinello (Violine), Tobias Lutz (Violoncello) 17.05. Vortrag:
Barockfresken in Augsburger Kirchen. Wie sahen die zerstörten Fresken von Johann Georg Bergmüller aus? (mit Lichtbildern)
Referent: Dr. Alois Epple, Türkheim/Schwaben 09.09. Kunsthistorische Exkursion
nach Irsee (ehemalige Benediktinerabteikirche Mariä Himmelfahrt), Schwangau (Wallfahrtskirche St. Koloman), Füssen (ehemalige Benediktinerabteikirche St. Mang) und Seeg (Pfarrkirche St. Ulrich)
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 18.11. 40. Ordentliche Mitgliederversammlung: Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Hauptzelebrant: Prof. Dr. Manfred Weitlauff Präsentation des 40. Jahrbuchs 2006 Vorstandswahlen gemäß Satzung § 7 Abs. IV 1. Vorsitzender: Prälat Prof. Dr. Manfred Weitlauff 2. Vorsitzender: Dr. Walter Ansbacher (Geschäftsführer) 1. Beisitzer: Weihbischof Josef Grünwald 2. Beisitzer: Prof. Dr. Dr. Ulrich Faust, OSB 3. Beisitzer: Dr. Peter Fassl, Bezirksheimatpfleger 4. Beisitzer: Dr. Erwin Naimer, Leiter des Bistumsarchivs 5. Beisitzer: Dr. Thomas Groll, Bistumshistoriker 6. Beisitzer: Alois Knoller, Redakteur Verleihung des Bistumsgeschichtlichen Förderpreises an Frau Dr. Karin Precht-Nußbaum für ihre Münchener theologische Doktordissertation "Zwischen Augsburg und Rom. Der Pollinger Augustinerchorherr Eusebius Amort (1692-1775). Ein bedeutender Repräsentant katholischer Aufklärung in Bayern". Präsentation der mit dem Bistumsgeschichtlichen Förderpreis 2004 ausgezeichneten Arbeit "Das Bayerische Konkordat von 1583. Die Neuorientierung der päpstlichen Deutschlandpolitik nach dem Konzil von Trient und deren Konsequenzen für das Verhältnis von weltlicher und geistlicher Gewalt" von Klaus Unterburger. Vortrag: Kardinal Michael von Faulhaber, Erzbischof und Metropolit zwischen Monarchie und nationalsozialistischer Diktatur
Referent: Prof. Dr. Manfred Weitlauff Musikalische Umrahmung: Das "Epple-Quartett" 2007 20.03. -
20.05 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Krokus, Tulpen und Levkojen
Die Pflanzenwelt des "Hortus Eystettensis" (Garten von Eichstätt), eines Meisterwerks der Buchkunst. Gezeigt werden über 40 Kupferstiche aus dem berühmten Pflanzenbuch "Hortus Eystettensis" in Kombination mit den zu den Stichen passenden Frischpflanzen in ihrem heutigen Entwicklungsstadium. 23.03. 1200 Jahre: Heiliger Simpert und Mariendom zu Augsburg
Grußwort des Hwst. Herrn Weihbischof Josef Grünwald Vortrag:Das karolingische Reich bis zum Tode Karls des Großen
Referent: Prof. Dr. Martin Kaufhold, Augsburg Vortrag: Bischof Simpert in seiner Zeit
Referent: Dr. Thomas Groll, Augsburg Vortrag: Liturgische Verehrung Bischof Simperts im 14./15. Jh.: Eine Neuedition des
Simpert-Offiziums (mit Musikbeispielen)
Referent: Robert Klugseder M.A., Regensburg Chorschola - "Celsitonantes"
Leitung: Hans Ganser 24.03. 1200 Jahre: Heiliger Simpert und Mariendom zu Augsburg Vortrag: Sinpert Strafnensis ecclesiae - Die Ausgrabungen auf der Insel Wörth im Staffelsee
Referentin: Dr. Brigitte Haas-Gebhard, München Vortrag: Archäologische Zeugnisse des Christentums. Vor der Spätantike zum Simpert-Dom
Referent: Dr. Lothar Bakker, Augsburg Vortrag: Die Simpertverehrung in Stadt und Bistum Augsburg
Referent: Dr. Walter Ansbacher, Augsburg 28.03. Vortrag:
Vom "Heilig-Geist-Spital" bis "zum Stern". Spirituelle Gemeinschaften im mittelalterlichen Augsburg und was daraus (gemacht) wurde.
Referentin: Dr. Susanne F. Kohl 25.04. Vortrag:
Allen Sündern zu einer treuhertzigen Warnung und heilsamen Schröcken mit Fleiß beschrieben. Die ausdrucksstarken Barockpredigten des Weilheimer Stadtpfarrers und Vilgertshofener Wallfahrtspristers Christoph Selhamer (1640-1708)
Referent: Dr. Thomas Groll 08.09. Kunsthistorische Exkursion
ins Aichacher und Dachauer Land: nach Kühbach (ehemalige Benediktinerinnen-Abteikirche St. Magnus), Altomünster (Birgitten-Klosterkirche St. Alto) und Fürstenfeldbruck (ehemalige Zisterzienser-Abteikirche Mariä Himmerlfahrt)
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 14.09. -
21.10. Sonderausstellung:
Aus Anlaß des Simpert-Jubiläum folgt eine kleine Ausstellung in der Ulrichskapelle im Verbund mit den dortigen Ausgrabungen, die zum Teil auf den Dombau Bischof Simperts zurückzuführen sind. 17.10. Vortrag:
Goldschmiedearbeiten und Paramente aus unseren Sakristeien. Kirchenschätze des 17. und 18. Jahrhunderts (mit Lichtbildern).
Referent: Dr. Norbert Leudemann 03.11. 41. Ordentliche Mitgliederversammlung 2007
Eucharistiefeier mit dem Hwst.Hr.Bischof Dr. Walter Mixa
für die Verstorbenen Mitglieder des Vereins
Präsentation des 41. Jahrbuches 2007
Markus Würmseher: Kirchenbau im Bistum Augsburg 1945-70
Präsentation der mit dem Bistumsgeschichtlichen Förderpreis 2006 ausgezeichneten Dissertation:
Karin Precht-Nußbaum: Zwischen Augsburg und Rom. Der Pollinger Augustiner-Chorherr Eusebius Amort (1692-1775)
Vortrag von Hr. Dr. Walter Ansbacher:
1200 Jahre Bischof Simpert (778-807) - Zur Verehrungs-
geschichte des Augsburger Bistumspatrons
Musikalische Umrahmung: Das Epple-Quartett, Türkheim 16.11. -
03.02.08 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Kostbarkeiten bayerischer Krippenkunst" - parallel zu vier weiteren Ausstellungen in Stadt und Region Augsburg anläßlich des im Januar 2008 in Augsburg tagenden Internationalen Krippenkongresses. 2008 05.03. Vortrag:
Theater im mittelalterlichen Augsburg. Ein Beitrag zur schwäbischen Literaturgeschichtsschreibung
Referent: Privatdozent Dr. Klaus Wolf, Universität Augsburg 16.04. Vortrag:
"Saufft wie ein sau" - "Ins künfftig mechte es besser werden."
Vistitation und katholische Reform im Bistum Augsburg.
Die Landkapitel Ichenhausen und Weißenhorn im 17. Jahr-
hundert
Referent: Prof. Dr. Dietmar Schiersner, Pädagogische
Hochschule Weingarten 28.05. Vortrag:
Schwäbische Erinnerungsorte an die Augsburger Bistumspatrone St. Afra, St. Simpert und St. Ulrich
Referent: Bistumshistoriker Pfarrer Dr. Thomas Groll, Augsburg 13.09. Kunsthistorische Exkursion nach Marktoberdorf, Steingaden und Rottenbuch
- Marktoberdorf, Stadtpfarrkirche St. Martin (Restaurierung vor dem Abschluß)
- Steingaben, ehem. Prämonstratenser-Stiftskirche St. Johannes Baptist
- Rottenbuch, ehem. Augustinerchorherren-Stiftskrirche Mariä Geburt
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 15.10. Vortrag:
Der Augsburger und Konstanzer Domherr Ignaz Heinrich von Wessenberg (1774-1860)
Ein weitblickender Reformer zwischen Säkularisation und kirchlicher Neuorganisation.
Referent: Prof. Dr. Manfred Weitlauff, Universität München 06.12. 42. Ordentliche Mitgliederversammlung 2008
Eucharistiefeier mit dem Hw. Hr. Generalvikar Msgr. Karlheinz Knebel für die verstorbenen Mitglieder d. Vereins
Präsentation des 42. Jahrbuchs 2008:
Geschichte des Bistums Augsburg im 19. und frühen 20. Jh.
Von der Säkularisation bis zu Bayer. Konkordat von 1924
Vortrag von Akad. Oberrat Dr. Klaus Unterburger, Westfäl.Wilhelms-Universität, Münster
In neuem Licht - Nunitus Pacelli - Pius XII. und die deutschen Bischöfe. 50 Jahr nach dem Tod des Papstes und 5 Jahre nach der Öffnung der vatikanischen Archivbestände
Musikalische Umrahmung: "Les fleurs des papillons"
Barbara Borkenhagen (Querflöte)- Ute Schmid-Holzmann (Gitarre) 2009 25.03. Vortrag:
Unns zu eren und euch und dem stifft zugut-
Die Augsburger Bischofswahl von 1486 im Machtfeld der
politischen Interessen
Referent: Dr. Christoph Paulus, Augsburg 27. und 28.03. Studientagung und Buchpräsentation in Bad Buchau
Damenstifte in Oberschwaben in der Frühen Neuzeit
in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein d. Diözese
Rottenburg-Stuttgart 29.04.-26.07. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Der Augsburger Dom in der Barockzeit 13.05. Vortrag:
Der Augsburger Fürstbischof Heinrich von Knöringen
(1598-1646) und die Gründung der katholischen Liga im
Jahr 1609
Referent: Dr. Wolfgang Wallenta, Augsburg 09.07. Am 09. Juli 2009 wurde in der Münchner Residenz durch Herrn Ministerpräsidenten Horst Seehofer der Bayer. Verdienstorden an den 1. Vorsitzenden des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e. V., Herr Prof. Dr. Manfred Weitlauff, verliehen. 12.09. Kunsthistorische Exkursion
auf den Spuren der Brüder Asam
zum Dom in Freising, Benediktinerabteien Weltenburg an der
Donau und Rohr/Niederbayern
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 07.10. Vortrag:
Johann Evangelist Wagner (1807-1886) und sein Werk
Eine Einstimmung auf die bevorstehende Seligsprechung des
"schwäbischen Caritas-Apostels"
Referent: Dr. Walter Ansbacher 12.12. 43. Ordentliche Mitgliederversammlung 2009
Eucharistiefeier mit dem Hwst. Hr. Bischof em. Dr. Viktor Josef Dammertz OSB von Augsburg für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Präsentation des 43. Jahrbuchs 2009
Vortrag von Bistumshistoriker und Hochschulseelsorger
Dr. Thomas Groll
Zur Geschichte des adeligen Damenstifts bei St. Stephan in Augsburg (969-1803/06)
Musikalische Umrahmung: Jelena Stojkovic-Epple (Klavier)und Maximilian Epple (Cello) 2010 24.03. Vortrag:
Zwischen Imprimatur und Index. Karl May, der katholische
Literaturstreit und die "Augsburger Postzeitung".
Referent: Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid 27.03.-20.06. Ausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Johann Evangelist Holzer 1709-1740 - Maler des Lichts 28.04. Vortrag:
"Hic Lutherus...a patribus carmelitanis hospitio receptus."
- das Augsburger Karmeliterkloster St. Anna 1274/75-1534
Referent: Dr. Erwin Naimer 11.09. Kunsthistorische Exkursion
zur Basilika St. Lorenz in Kempten, zur ehem. Reichskartause in Buxheim (berühmt.Chorgestühl) u. zur Basilika der Benediktinerabtei Ottobeuren
Führungen: Prof. Dr. Manfred Weitlauff 24.09.-12.12. Ausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
400 Jahre Mary Ward - Congregatio Jesu
Eine Frau im Kreuzfeuer 13.10. Vortrag:
Im Schatten der Männer? Benediktinerinnenklöster im Bistum Augsburg bis 1803.
Referent: Prof. Dr. Wilhelm Liebhart 27.11. 44. Ordentliche Mitgliederversammlung 2010
Präsentation des 44. Jahrbuchs /Teilband 1 und Vorschau auf
Teilband 2
Vortrag: Prälat Prof. Dr. Manfred Weitlauff
Joseph Schnitzer (1859-1939), Priester des Bistums Augsburg
und Professor der Universität München - Ein Theologenschicksal
am Beginn des 20. Jahrhunderts
Musikalische Umrahmung: "Les fleurs des papillons"
Bärbel Borkenhagen (Querflöte) - Ute Schmid-Holzmann (Gitarre) 2011 14.01.11-27.04.2014 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra "In Augsburg erdacht, für Hildesheim gemacht" 11.03.-01.05. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"stille angst - leise hoffnung" 01. - 02.04. Symposion: Benediktinerabtei St. Ulrich u. Afra (1012-2012)
in Zusammenarbeit mit dem Adademischen Forum d. Diözese
Diverse Vorträge 17.09. Kunsthistorische Exkursion
zur ehem. Klosterkirche St. Quirinus in Tegernsee sowie
zur Klosterkirche St. Benedikt und Anastasiakapelle in Benediktbeuern
Führungen: Bistumshistoriker, Pfarrer Dr. Thomas Groll 23.09. - 26.11. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Georg Bernhard - Totentanz" 03.12. 45. Ordentliche Mitgliederversammlung 2011
Verleihung des Bistumsgeschichtlichen Förderpreises 2011
Präsentation des 45. Jahrbuchs - Benediktinerabtei St. Ulrich und Afra in Augsburg(1012-2012) Festschrift z. 1000-Jahr-Jubiläum Vorstandswahlen: 1. Vorsitzender: Dr. Thomas Groll, Bistumshistoriker 2. Vorsitzender: Dr. Walter Ansbacher (Geschäftsführer) 1. Beisitzer: Dr. Peter Fassl, Bezirksheimatpfleger 2. Beisitzer: Dr. Wolfgang Hacker, Domkapitular 3. Beisitzer: Felix Johann Landgraf, Kunstbeauftragter 4. Beisitzer: Dr. Erwin Naimer, Leiter des Archivs 5. Beisitzer: Dr. Christof Paulus, Wiss.Mitarb. Inst.f.Bay.Gesch. 6. Beisitzer: Priv.-Doz. Dr. Klaus Unterburger, Vertreter d.Lehrstuhls f. mittl. u. neuere Kirchengeschichte 7. Beisitzer: Prälat Prof. Dr. Manfred Weitlauff, Ordinarius em. f. Kirchengesch.d. Mittelalters u.d.Neuzeit Vortrag des Hwst. Hr. Bischofs em. Dr. Viktor Josef Dammertz:
"Unter der Führung des Evangeliums" - Christliches Leben im Geist des heiligen Benedikt
Musikalische Umrahmung: Instrumentalensemble des Gymnasiums St. Stephan 2012 Jan. - Nov. Vortragsreihe im Diözesanmuseum
"1000 Jahre Benediktiner in Augsburg"  - jew. 19.30 Uhr
19.01./16.02./15.03./10.05./14.06./05.07./27.09./25.10./29.11.12 21.03. - 08.08. Ausstellung der Benediktinerabtei St. Stephan
im Diözesanmuseum St. Afra
"Höre - Der Benediktsregel in Augsburg begegnen" 28.03. Vortrag:
80 Jahre Dominikaner bei Hl. Kreuz in Augsburg
Referent: P. Dr. Wolfram Hoyer OP, Dominikanerkonvent Hl.Kreuz 18.04. Vortrag:
Schwierigkeiten beim Kirchenbau in der Zeit des Nationalsozialismus am Beispiel von St. Thaddäus in Augsburg-Kriegshaber
Referent: Dr. Thomas Groll, Bistumshistoriker, 1. Vors. d. Vereins 25.04. -
29.07. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
ars Liturgica
Wettbewerb des Bistums Essen zur Einbandgestaltung eines Evangelistars 23.05. Vortrag:
"...sein liebevolles, gutes Herz".
Zum 200. Todestag des letzten Augsburger Fürstbischofs Clemens Wenzeslaus von Sachsen
Referent: Dr. Roland Götz, Archivoberrat des Erzbistums München und Freising 10.07. Vortrag:
350 Jahre "Englisches Institut" in Augsburg (1662-2012).
Ein Rückblick auf die Anfänge
Referent: Dr. Walter Ansbacher, Geschäftsführer des Vereins
Veranstaltungsort: Maria Ward Gymnasium 08.09. Kunsthistorische Exkursion
zum ehem. Benediktinerkloster u.z. Pfarrkirche St. Johann Baptist
in Wessobrunn und zur ehem. Stiftskirche Mariae Himmelfahrt in Dießen
Führungen: Dr. Thomas Groll 12.10.2012-27.01.2013 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Albrecht Dürer - gestochen scharf und fein geschnitten 17.10. Vortrag:
Zum fünfzigjährigen Jubiläum der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils aus dem Blickwinkel des Augsburger Bistums
Referent: Dipl. theol. Christian Mazenik, Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Universität Augsburg 03.11. 46. Ordentliche Mitgliederversammlung 2012
Eucharistiefeier für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Präsentation des Nachtrags zur Festschrift "Benediktinerabtei St. Ulrich und Afra in Augsburg (1012-2012).Geschichte, Kunst, Wirtschaft und Kultur einer ehem. Reichsabtei" als 46. Jahrbuch 2012
Vortrag: Prof. Dr. Dominik Burkard
....ohne Angst und ohne Menschenfurcht.....
Der Rottenburger Bischof Sproll - Provokateur oder Märtyrer des NS-Regimes? 2013 17.04. Vortrag:
Die Bischöflichen Knabenseminare in Dillingen/Donau.
Aspekte ausserschulischer Jugendbildung
Referent: Dr. Walter Ansbacher, Geschäftsführer des Vereins 24.07. Regionale Exkursion:
Erkundung verborgener Räume der Basilika St. Ulrich und Afra
- eine regionale Exkursion
Referent: Felix Landgraf, Kunstbeauftragter der Diözese Augsburg in Begleitung von Werner Vogele, Mitglied d. Kirchenverwaltung von St. Ulrich und Afra 14.09. Kunsthistorische Exkursion
zur Benediktinerabtei Neresheim und ehem. Fürstpropstei Ellwangen
Führungen: Dr. Thomas Groll 09.10. Vortrag:
Mit Kelch und Kreuz. Bischöfliches Selbstverständnis im Wandel. Die Augsburger Oberhirten im Hohen Mittelalter.
Referent: Dr. Christoph Paulus, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität München 18.10. - 12.01.2014 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Barfuß vor St. Max
Von der Klosterkirche der Franziskaner zur Pfarrkirche St. Maximilian 30.11. 47. Ordentliche Mitgliederversammlung 2013
Eucharistiefeier für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Präsentation des 47. Jahrbuchs 2013
Vortrag: Erster Vorsitzender Dr. Thomas Groll
Zum 50. Todestag des Augsburger Bischofs Dr. Joseph Freundorfer (1949-1963)
Musikalische Umrahmung: "Les Fleurs des Papillons" 05.12. Vortrag:
Geschichte der Stadtpfarrei St. Max in Augsburg
Referent: Dr. Thomas Groll, 1. Vorsitzender des Vereins
Veranstaltungsort: Diözesanmuseum St. Afra 2014 14.03. - 04.03.2014 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Stille Kontemplation
Werke des Glaubens von Ludwig Gebhard 02.04. Vortrag:
Vom Spätbarock zum Historismus.
Die Kirchenbaukunst des frühen 19. Jahrhunderts in Schwaben
Referent: Dr. Johannes Sander, Würzburg 07.05. Vortrag:
Die Neugestaltung von St. Moritz durch den Stararchitekten John Pawson, London
Referent: Dr. Markus Würmseher, Rain am Lech 04.06. Regionale Exkursion
Erkundung verborgener Räume des Hohen Doms zu Augsburg
Referent: Hr. Felix Landgraf,
Kunstbeauftragter der Diözese Augsburg 13.09. Kunsthistorische Exkursion
nach Polling/Hohenpeißenberg
Führungen: Dr. Thomas Groll 06.10. + Prälat Prof. Dr. Peter Rummel 19.11.- 08.02.2014 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Weihnachten ist PRÄSENT 21./22.11. Tagung
zum 500 Geb. Otto von Waldburg (1514-1573) seit 1543 Bischof von Augsburg
mit diversen Vorträgen 22.11.2014 -  48. Ordentliche Mitgliederversammlung 2014
Eucharistiefeier für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Satzungsänderung in § 12 (Protektorat des Bischofs)
Präsentation des 48. Jahrbuchs 2014 2015 18.03.-
26.04. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Wer ist der Mann auf dem Tuch?
Eine Spurensuche 18.03. Vortrag:
Türkenverehrung und langer Türkenkrieg.
Augsburg-Prag-Istanbul 1541-1606
Referent: Dr. Wolfgang Wallenta, Augsburg 20.05. Ausstellungsbesuch
Jesuitische Gelehrsamkeit.
Drucke des 16. und 17. Jahrhunderts aus dem Bestand der Uni-
versitätsbibliothek Augsburg
Führung: Prof. DDr. Thomas Marschler
Ort: Ausstellungsraum der Zentralbibliothek, Universität Augsburg 24.06. Regionale Exkursion
Erkundung verborgener Räume:
Die Galluskapelle in Augsburg
Führung: Felix Landgraf, Kunstbeauftragter 05.09. Kunsthistorische Exkursion
Schlossmuseum Ellwangen und Wallfahrtskirche Schönenberg
Führungen: Dr. Thomas Groll, Augsburg und
 Matthias Steuer, Ellwangen 26.09. Exkursion in Zusammenarbeit mit dem
Historischen Verein für Schwaben
zur Bayerischen Landesausstellung "Napoleon und Bayern"
im Neuen Schloss (Bayer. Armeemuseum) in Ingolstadt
mit Stadtführung 14.10. Vortrag:
P. Paul Laymann SJ (1574-1635)
konfessioneller Hardliner - Anwalt der Hexen - Dillinger Jesuit
Referent: Rainer Florie, Augsburg 14.10.-13.12. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Wolfsspuren" Chossy´s Werke auf Simpert-Reise 7.11. 49. Ordentliche Mitgliederversammlung 2015
Pontifikalgottesdienst zum 50jährigen Gründungsjubiläum in der Basilika St. Ulrich und Afra mit dem Hwst. Hr. WB DDr. Anton Losinger als Hauptzelebrant und dem Geistl. Botschaftsrat Hwst. Hr. Prälaten Dr. Eugen Kleindienst (Rom) als Festprediger.
Musikalische Gestaltung: Franziskus-Messe von Arthur Piechler durch den Basilikachor St. Ulrich und Afra.
Präsentation des 49. Jahrbuchs als Jubiläumsfestschrift "Kardinal Otto Truchseß von Waldburg"
Festvortrag: Prof. Dr. Franz Xaver Bischof, Ordinarius f. Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Uni München und Erster Vorsitzender d. Vereins f. Diözesangeschichte von München und Freising e. V.
"Vom Sinn und Nutzen der Diözesangeschichte"
Musikalische Umrahmung: Streichquartett des Leopold-Mozart-Zentrums unter Leitung von Fr. Felicia Graf 2016   11.02.-08.05. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Die 7 Todsünden" 09.03. Vortrag:
Giovanni Battista Bassi (1713-1776) - Stiftsdekan von St. Moritz
und bischöflicher Ratgeber
Referent: Markus Christopher Müller, Augsburg 20.04. Vortrag:
"Alles was ich je gehandlet hab, hab ich gemainer congregation zu guot gethan" - Der Augsburger Johannes Faber OP (um 1470-1530) als Generalvikar der Predigerkongregation
Referentin: Yvonne Arras M.A., Tübingen 08.06. Vortrag:
Der bayerische Kirchenhistoriker Romuald Bauerreiß OSB (1893-1971) - mit Spuren in der Augsburger Abtei St. Stephan
Referent: Prof. Dr. Wolfgang Vogl, Augsburg 10.09. Kunsthistiorische Exkursion
in die ehem. bischöfl. Residenzstadt Dillingen a.d. Donau
"Auf den Spuren Ottos v. Waldburg"
Führungen: Stadtführer vor Ort 29.09. - 04.12. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Sehnsucht nach Erlösung"
Arbeiten von Rita De Muynck" 01.10. Exkursion in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein für Schwaben
Kloster Aldersbach und die Bayerische Landesausstellung "Bier und Bayern" in Passau
Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Wüst 12.10. Regionale Exkursion
St. Joseph und das neue Bistumsarchiv
Führungen: Dr. Erwin Naimer, Archivleiter
                  Felix Landgraf, Kunstbeauftragter 27.10. In Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein für Schwaben
Einstürzende Neubauten:
Die Baugeschichte des Augsburger Doms in der Romanik
Referent: Dr. Mathias Kluge, Augsburg 12.11. 50. Ordentliche Mitgliederversammlung 2016
Eucharistiefeier für die verstorbenen Mitglieder des Vereins
Hauptzelebrant: BiVi DK Prälat Karlheinz Knebel
Verleihung des Bistumsgeschichtlichen Förderpreises 2016 an
Dr. Rainer Florie in Anerkennung seiner Dissertation zum Thema:
"Paul Laymann. Ein Jesuit im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik."
Präsentation des 50. Jahrbuchs 2016
Vorstandswahlen lt. Satzung § 7 Abs. IV 1. Vorsitzender: Domkapitular Dr. Thomas Groll 2. Vorsitzender: Dr. Walter Ansbacher 1. Beisitzer:       Prof. DDr. Jörg Ernesti 2. Beisitzer:       Dr. Peter Fassl 3. Beisitzer:       Dr. Wolfram Hoyer OP 4. Beisitzer:       Domkapitular Prälat Karlheinz Knebel 5. Beisitzer:       Prof. Dr. Thomas Krüger 6. Beisitzer:       Felix Landgraf 7. Beisitzer:       Dr. Erwin Naimer 8. Beisitzer:       Priv.-Doz. Dr. Christof Paulus 9. Beisitzerin:    Dr. Karin Precht-Nußbaum Verleihung des Ehrenvorsitzes an Prälaten Dr. Eugen Kleindienst
und Prälaten Prof. Dr. Manfred Weitlauff
Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Wüst
"Otto Truchseß von Waldburg (1514-1573) und Julius Echter von Mespelbrunn (1545-1617): Reformer, Hardliner und Staatslenker - Konfessions- und Herrschaftskonzepte im Vergleich
Musikalische Umrahmung: Felicia Graf (Violine) und Moritz Knapp (Percussion/Marimba) 2017 10.3. - 18.6. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
"Augsburg macht Druck" - Die Anfänge des Buchdrucks in einer Metropole des 15. Jahrhunderts 24.4. Vortrag:
In Kooperation mit dem Historischen Verein für Schwaben
Der Augsburger Drachenstich? - "Neue Überlegungen zum Augsburger Georgsspiel"
Referent: Prof. Dr. Klaus Wolf
Anschließend Welturaufführung des Films:
"Drachenkämpfer/Drachenflimmern" von Alessio Hirschkorn 3.5. Vortrag:
"Die Funktionen des Dorfpfarrers im Bistum Augsburg vor 150 Jahren"
Referent: Dr. Stefan Trinkl Vortragsreihe zum Lutherjahr 2017
in Kooperation mit der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Augsb. 11.5. Gegensatz und Einheit. Katholisches bei Martin Luther und Lutherisches in der nachreformatorischen Katholischen Kirche
Referent: Prof. Dr. Klaus Unterburger 21.6. 500 Jahre Reformation - Historische Zugänge
Referent: DK Dr. Thomas Groll 13.7. Goethes Luther
Referent: Prof. Dr. Peter Hofmann 22.06.- 05.11. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Miniatur-Marterl - Das Bild vom Bild 22.6. Symposium
in Kooperation mit der Stadt Augsburg, dem Stadtarchiv Augsburg, dem Evang. Forum Annahof, den Fugger´schen Stiftungen und der Universität Augsburg "Reformation in der Reichsstadt Augsburg"
Referenten: Prof. Dr. Christoph Becker, Dr. Regina Dauser, Prof. Dr. Rolf Kießling, Dr. Christof Paulus, Prof. Dr. Beth Plummer, Stefan Römmelt, Prof. Dr. Dietmar Schiesner, Prof. Dr. Klaus Wolf 19.7. Regionale Exkursion
Erkundung verborgener Räume:
Die Severinskapelle (ehem. Gefängniskapelle)
Führungen: Felix Landgraf, Hermann Wals 9.9. Kunsthistorische Exkursion
Erzabtei St. Ottilien
Führung: Br. Odilo Rahm 23.11.2017 - 11.3.2018 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Zeichen des Aufbruchs - Kirchenbau und Liturgiereform im Bistum Augsburg seit 1960 25.11. 51. Ordentliche Mitgliederversammlung 2017
Gottesdienst mit Gedenken an die Verstorbenen
Ehrendes Gedenken:Prälat Karlheinz Knebel, BiVi 21.10.51-4.11.17
Ernennung des 1.Vorsitzenden Dr. Thomas Groll, zum Domkapitular
Vorstellung des 51. Jahrbuches
Vortrag von Dr. Walter Ansbacher
"Die radikal-reformatorische Täuferbewegung in Augsburg" 2018   01.-03.03. Tagung 1:
"Der Dreißigjährige Krieg in Schwaben und seinen historischen Nachbarregionen 1618-1648-2018"
Tagungspartner:
Historischer Verein für Schwaben in Kooperation mit dem Bezirk Schwaben und dem Akademischen Forum 16.05. Vortrag:
"Erdteilallegorien in Dorfkirchen auf dem Gebiet des Fürstbistums Augsburg im 18. Jahrhundert".
Referentin: Dr. Marion Romberg 13.06. Vortrag:
"Nicht unter Fremden?" Die Integration von Heimatvertriebenen im Bistum Augsburg
Referent: Dr. Markus Stadtrecher 11.07. Regionale Exkursion
Erkundung verborgener Räume
Die Dominikanerkirche St. Magdalena
Führungen: Felix Landgraf, Dr. Sebastian Gairhos 25.07. "Luthers früher Unterstützer Dr. Christoph Langenmantel und der Bruder seiner Mutter Dr. Sebastian Ilsung. Zwei Freisinger Domherren aus Augsburger Patriziergeschlechtern im Umfeld des Humanismus und den Anfängen der Reformation."
Referent: Dr. Helmut Gier 15.09. Kunsthistorische Exkursion
nach Kloster Andechs
Führungen: P. Valentin Ziegler OSB 01.-04.11. Tagung 2:
"Bischöfe und ihre Kathedrale im mittelalterlichen Augsburg"
Tagungspartner:
Prof. Dr. Thomas Krüger, Philologisch-Historische Fakultät, Mittelalterliche Geschichte, Universität Augsburg
in Verbindung mit der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft und dem Bezirk Schwaben 17.11. 52. Ordentliche Mitgliederversammlung 2018
Gottesdienst mit Gedenken an die Verstorbenen
Vorstellung des 52. Jahrbuches "Augusta Sacra. Heilige, Selige und Glaubenszeugen des Bistums Augsburg"
Präsentation weiter Publikationen:
Sonderdruck: Th. Groll/W.Ansbacher (Hg.), Beiträge zur Augsburger Reformationsgeschichte
Sonderreihe Heft 9: Jens Brückner, Stationsliturgien und Sakraltopographien in Augsburg
Sonderreihe Heft 10: Wolfgang Wüst (Hg.), Der Dreißigjährige Krieg in Schwaben (ZHVS 111)
Vortrag von Bischofsvikar Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier zum 250. Geburtstag des Jugendschriftstellers und Augsburger Domkapitulars Christoph von Schmid (1768-1854)
"Keine trockene Schreibfeder, sondern ein lebendiger Zeuge"
Johann Michael Sailer als prägender Lehrer Christoph von Schmids
Musikalische Umrahmung: Marius Herb 2019   06.02. Vortrag:
"Das Hochstift Augsburg und seine Nachbarterritorien zu Beginn des 19. Jahrhunderts"
Referentin: Katharina Bayr, M.A. 25.02.-25.03. Ausstellung:
"Augsburger Kirchen im Bombenkrieg" - Fotodokumentation in den Räumen des Archivs des Bistums 02.03. Gedenkgottesdienst zur Rettung des Domes 1944 mit Enthüllung einer Gedenktafel im Dom
Vortrag:
"Die Rettung des Domes. Zum 75-jährigen Gedenken der Augsburger Bombennacht am 25./26. Februar 1944" im Dompfarrheim
Referent: Dr. Walter Ansbacher 13. 03. Vorträge:
"75 Jahre Augsburger Bombennacht (25./26. Februar 1944)"
- "Die Zerstörung der Augsburger Kirchen"
Referent: Dr. Markus Würmseher M.A.
- "Die Rettung des Domes"
Referent: Dr. Walter Ansbacher 22.03.-30.06. Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Ulrich und Afra
Treffpunkt Heilig-Kreuz - König - Bürger - Bettelmann 10.04. Vortrag:
"Katholische Pfadfinder in Augsburg während der NS-Zeit"
Referent: Ulrich Stoll 10.07. Regionale Exkursion
Erkundung verborgener Räume
Das Franziskanerinnenkloster Maria Stern
Führungen: Felix Landgraf 07.09. Kunsthistorische Exkursion
nach Kloster Scheyern
Führungen: P. Lukas Wirth OSB 30.11. 53. Ordentliche Mitgliederversammlung 2019
Gottesdienst mit Gedenken an die Verstorbenen und zum Gedenken an den 50. Todestag Joseph Bernharts in der Basilika St. Ulrich und Afra
Hauptzelebrant und Prediger: Erzabt Wolfgang Öxler OSB, St. Ottilien
"Missa Brevis in B" von Christopher Tambling, Basilikachor unter Leitung von Peter Bader
Zuwahl von Herrn Dr. Rainer Florie in den Vorstand
Präsentation des 53. Jahrbuchs 2019 in zwei Teilbänden: I) gemischte Aufsätze, II) Ergebnisse der Tagung "Bischöfe und ihre Kathedrale im mittelalterlichen Augsburg"
Präsentation des Augsburger Osterspiels mit gesungenen Passagen und Vorstellung der CD
Vortrag von Prof. Dr. Manfred Eder
Joseph Bernharts Bestseller "Der Vatikan als Weltmacht" - Eine ältere Papstgeschichte und ihr neuer Kommentar
Präsentation der literarischen Papstgeschichte
Musikalische Umrahmung: Peter Bader 01.12.19 - 02.02.20 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Krippenausstellung, Lesung mit Konzert und Führungen
"Zur Krippe her kommet..." 2020   09.01. - 02.02.20 Sonderausstellung im Diözesanmuseum St. Afra
Gerhard Richter - "Zyklus Birkenau" 11.03.2020 Vortrag:
"Wie fromm darf ein Gelehrter sein? Einblicke in die Tagebücher des Hofbibliothekars Andreas Felix von Oefele
Referent: Dr. Markus Christopher Müller Vgl. dazu die ausführlichen Berichte zur Vereinsgeschichte in: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte Bde. 10 (1976) S. 7-15; Bd. 24 (1990) S. 11-22; Bd. 35 (2001) S. 9-19. Bd. 50 (2016) S. 7-46