00:52:23
00:52:23
00:52:24

Kirche und Sport

25. Bayerische Klerusmeisterschaften: Bistum Passau stoppt Augsburger Siegesserie

Nach drei Titeln in Folge musste sich das Team aus dem Bistum Augsburg heuer mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben. (Fotos: Daniel Jäckel / pba)
Nach drei Titeln in Folge musste sich das Team aus dem Bistum Augsburg heuer mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben. (Fotos: Daniel Jäckel / pba)
05.06.2018

Augsburg (pba). Das Bistum Passau hat gestern in Augsburg die Bayerische Fußball-Klerusmeisterschaft gewonnen und damit die Augsburger Siegesserie gestoppt. Die Mannschaft aus der Dreiflüssestadt setzte sich im Finale gegen die Titelverteidiger und Lokalmatadoren aus dem Bistum Augsburg mit 3:1 durch. Bischof Dr. Konrad Zdarsa überreichte den Siegern anschließend den von ihm gestifteten neuen Wanderpokal, da die Augsburger den bisherigen Pokal nach drei Titeln in Folge behalten durften. Auf Platz drei landete das Team aus Regensburg, das im Spiel um Platz drei das Erzbistum Bamberg bezwang. Platz fünf belegte die Erzdiözese München und Freising, auf Platz sechs kam das Bistum Eichstätt vor der Mannschaft aus Würzburg.  

Kaplan Helmut Wißmiller (PG Weilheim) schraubt sich zum Kopfball hoch.
Kaplan Helmut Wißmiller (PG Weilheim) schraubt sich zum Kopfball hoch.

 

Nach der Begrüßung durch Verbändereferent Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker und der erfolgreichen Gruppenphase deutete vieles auf einen erneuten Triumph des Teams um den erfahrenen Diakon Gerhard Rummel hin. Diese begann allerdings mehr als holprig. Dem Stotterstart gegen die Würzburg, bei dem ein schneller 0:2 Rückstand noch in ein 3:2 gedreht werden konnte, folgten zwei deutliche 3:0-Siege gegen die beiden Erzbistümer aus Bamberg und München und Freising.  Im Halbfinale wartete mit Regensburg der Gegner aus dem Vorjahres-Finale. Es wurde die erwartet enge Partie, deren Sieger nach torloser regulärer Spielzeit im Neunmeterschießen ermittelt werden musste. Einmal mehr hatten die Augsburger die besseren Nerven, so dass dem vierten Finale in Folge nichts mehr im Weg stand.

Das Augsburger Team steht Spalier für den neuen bayerischen Klerusmeister aus dem Bistum Passau.
Das Augsburger Team steht Spalier für den neuen bayerischen Klerusmeister aus dem Bistum Passau.

 

Am Jubiläumsturnier auf dem Sportgelände der DJK Lechhausen, das von Domvikar Dr. Ernst Freiherr von Castell souverän moderiert wurde, beteiligten sich heuer wieder Mannschaften aus allen bayerischen Diözesen. Die Klerusmeisterschaften werden traditionell am Montag nach den Pfingstferien ausgetragen und finden im Jahr 2019 in der Diözese Regensburg statt.