Bußsakrament

Beichtmobil des Hilfswerks "Kirche in Not" kommt morgen nach Augsburg

Das Beichtmobil von "Kirche in Not" tourt durch Städte und Pfarrgemeinden; es ist bei kirchlichen Großveranstaltungen ebenso im Einsatz wie bei Handelsmessen und Stadtfesten. (Foto: Kirche in Not)
11.04.2017 12:57

Das Beichtmobil des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ macht in der Karwoche Station in Augsburg. Morgen, 12. April, ist der fahrende Beichtstuhl von 11 bis 19 Uhr in der Fußgängerzone auf dem Königsplatz (Bahnhofstraße 2) aufgestellt. Der geistliche Assistent von „Kirche in Not“, Pater Hermann-Josef Hubka CRVC, steht dort allen Passanten unabhängig von Glaube und Weltanschauung für Gespräche und seelsorglichen Rat zur Verfügung. Katholische Christen können bei ihm außerdem das Sakrament der Versöhnung (Beichte) empfangen. Mehr über das Beichtmobil und die Mission des Hilfswerks erfahren Sie auf den Seiten von "Kirche in Not".