00:49:09
00:49:09
00:49:09

Schulwerk

"Best of Schulwerk": Große Talent-Show und Verleihung des Petrus-Canisius-Preises


12.06.2018

Nach über drei Stunden Schauen, Hören und Staunen waren sich die über 900 Besucher der Stadthalle Gersthofen einig: Die Benefizveranstaltung "Best of Schulwerk" hat eine der ganz starken Seiten des Schulwerks Augsburg aufgezeigt und für eine beglückende Unterhaltung gesorgt. 470 Schülerinnen und Schüler aus den Reihen der 40 Schulwerk-Schulen präsentierten am Samstagabend ihr Talent und Können auf der Bühne. „Dafür sorgen, dass andere groß rauskommen. Eigentlich beschreibt das ziemlich exakt, auf was es uns an unseren christlichen Schulen ankommt.“ Mit diesen Worten stellte Peter Kosak, der Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg, zu Beginn den Abend in einen größeren Zusammenhang. In diesem stand auch die Verleihung des Petrus-Canisius-Preises für soziales Engagement in Schulen. Weihbischof Florian Wörner überreichte den Preis an die Schülerinnen der Marien-Realschule Kaufbeuren, Pater Christian Hamberger, Lehrer am Kolleg der Schulbrüder in Illertissen, und die Schulfamilie der St.-Bonaventura-Realschule Dillingen. Die drei Preisträgerprojekte werden im Folgenden näher vorgestellt. Einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung "Best of Schulwerk" finden Sie auf den Schulwerk-Seiten.

 

Kategorie Schüler: Geschenkaktion „Eine kleine Auszeit in der Tüte“ der Marien-Realschule Kaufbeuren

Um die Bekanntheit der Marien-Realschule Kaufbeuren in der Öffentlichkeit zu steigern, haben sich die Klassensprecherinnen die Geschenkaktion „Eine kleine Auszeit in der Tüte“ ausgedacht. Als Gegenpol zu der vom Konsumstress geprägten Vorweihnachtszeit verschenkten die Schülerinnen in der Fußgängerzone und im Einkaufszentrum, aber auch in Behörden und sozialen Einrichtungen mehr als 1.000 kleine Tütchen. Diese waren gefüllt mit einem Teebeutel und einem Teelicht sowie einem besinnlichen Spruch. Die Vorbereitung der Tütchen entwickelte sich zu einem Projekt, bei dem alle Klassen gemeinschaftlich zusammenhalfen. Die Teebeutel und Teelichter organisierten die Schülerinnen als Spende bei den Kaufbeurer Geschäften. Aufgrund der positiven Resonanz wurde die „Tütchen-Aktion“ mit ebenso großem Erfolg in der Fastenzeit wiederholt und ist auch für die kommende Adventszeit wieder geplant.

Kategorie Lehrer: Schulpastorales und soziales Engagement von Pater Christan Hamberger vom Kolleg der Schulbrüder Illertissen

Als Fachschaftsleiter Katholische Religion und Leiter der Schulpastoral hat Pater Christian Hamberger am Kolleg der Schulbrüder Illertissen zahlreiche Projekte, Initiativen und Arbeitskreise auf die Beine gestellt. Mit seinem beispielhaften schulpastoralen Wirken begeistert er Schüler und Lehrer immer wieder für seine Vorhaben und fördert damit ein lebendiges Glaubensleben sowie das soziale Miteinander an der Schule. Pater Christians Engagement durchzieht vor allem die Ausrichtung am Wohl der Mitmenschen, womit er einen wertvollen Beitrag zur Einlösung des Schulwerk-Profils „Vom Vorrang des Menschen“ leistet. Ein herausragendes Beispiel dafür ist die Durchführung eines P-Seminars, bei dem er gemeinsam mit Schülern eine Solidaritätsaktion für verfolgte Christen weltweit organisierte. Die Seminarteilnehmer haben mehr als 10.000 Unterschriften gegen Christenverfolgung gesammelt und diese persönlich im Bundestag übergeben. Auch Papst Franziskus empfing Pater Christian mit zwei Schülern zu einem kurzen Gespräch und lobte das Engagement. Zudem wurde das P-Seminar mit dem Deutschen Lehrerpreis 2014 ausgezeichnet. 

Kategorie Schulfamilie: Inklusives Musical-Projekt „Samuel“ der St.-Bonaventura-Realschule Dillingen

Vor etwa zwei Jahren haben sich Schüler der Dillinger St. Bonaventura-Realschule und Regens-Wagner Schule, Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, zu einer gemeinsamen Theatergruppe zusammengeschlossen. Nach mehreren Theaterstücken hat die Gruppe im Frühjahr erstmals ein Musical einstudiert, bei dem auch die Chorklassen und der Lehrerchor der St.-Bonaventura-Realschule mitwirkten. Am 17. und 19. April wurde das Musical „Samuel – ein Junge wird Prophet“ zur Aufführung gebracht. Bereits während der Probenarbeit entwickelten die Schülerinnen und Schüler beider Schulen Verständnis, Wertschätzung und Vertrauen in die Fähigkeiten des jeweils anderen. Durch ein gleichberechtigtes Miteinander im Theaterspiel haben sie Vorurteile abgebaut und wichtige Grundhaltungen wie Toleranz, Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen demonstriert.  

 

Mit dem Petrus-Canisius Preis des Schulwerks, der heuer zum siebten mal verliehen wurde, werden Projekte ausgezeichnet, in denen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer oder andere Mitglieder der Schulfamilie besonders für das soziale und gesellschaftliche Miteinander engagieren und sich um die Schulgemeinschaft verdient machen. Schule und Wissenschaft mit Glaube und Nächstenliebe in Einklang zu bringen, war ein besonderes Anliegen des heiligen Petrus Canisius. Er wirkte im 16. Jahrhundert als Professor an mehreren Universitäten und war von 1559 bis 1566 Domprediger in Augsburg.