30.06.2013 19:50

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute Nachmittag im Hohen Dom zu Augsburg die Diakone Stefan Finkl (39) aus der Pfarrei Maria, Hilfe der Christen in Stadtbergen, Benedikt Huber (26) aus der Pfarrei St. Albert in Augsburg-Haunstetten, Thomas Kleinle (26) aus der Pfarrei St. Martin in Lauingen und Martin Riß (27) aus der Pfarrei St. Martin in Gundelfingen durch Handauflegung und Gebet zu Priestern geweiht (Bildergalerie).

Die Predigt von Bischof Konrad in voller Länge und einen Video-Beitrag von katholisch1.tv.

Fotos: Annette Zoepf

Die Priesterweihe sei „die Feier der Treue Gottes, der zu allen Zeiten Menschen in seinen Dienst ruft", betonte Bischof Konrad zu Beginn des Gottesdienstes. Zur Bestätigung antworteten die vier Diakone, die sich während der vergangenen Jahre auf ihre Weihe vorbereitet hatten: „Hier bin ich". In seiner Predigt betonte der Bischof, Priester müssten ihre gesamte Person in den Dienst Jesu Christi stellen. Als Mitarbeiter des Bischofs seien sie zum Dienst am Volk Gottes berufen. Ihre Aufgabe sei es, das Evangelium zu verkünden, das Volk Gottes zu leiten und dem Gottesdienst vorzustehen. „Sucht dabei nicht Euch, sondern Christus", richtete er sich an die Priester. „Seid wie der Gute Hirte, der gekommen ist, um zu dienen und zu suchen, was verloren ist. Vergesst dabei nicht die Notleidenden und die Armen, die auf Euren Dienst warten", so Bischof Konrad. Am Ende der Priesterweihe richtete sich Bischof Konrad an die Eltern der Neupriester: „Danke, liebe Eltern, dass sie uns Ihre Söhne zur Verfügung stellen, dass Sie sie uns schenken!"