aktion hoffnung / Weltkirche / Ministrantenpastoral

Digitale Eröffnung der diözesanen Rätschaktion: Spenden sammeln für Albanien

29.03.2021 11:29

Augsburg (pba). Die Eröffnung der diözesanen Rätschaktion geht heuer digital über die Bühne. Mehr als 40 Ministrantengruppen aus dem Bistum haben sich mit kreativen Beiträgen an einem gemeinsamen Videoprojekt beteiligt. Bischof Dr. Bertram Meier greift selbst zur Rätsche und schickt seine Dankesworte an die Ministrantinnen und Ministranten ebenfalls auf digitalem Weg in die Pfarreien. „Dass ihr diesen Dienst tut und das für einen guten Zweck freut mich sehr als euer Bischof von Augsburg.“ Die Spenden kommen einem Projekt in Albanien zugute.

Die Initiatoren Johannes Müller (aktion hoffnung), Anton Stegmair (Abteilung Weltkirche) und Harald Weber (Ministrantenpastoral) zollen dem Engagement ebenfalls ihre Anerkennung: „Ein ganz großes und herzliches Danke an die Mini-Gruppen, die mit viel Spaß und Kreativität dabei waren und uns ihr Video geschickt haben. Ihr habt das super gemacht und es ist toll zu sehen, mit welcher Vielfalt an Karfreitagsratschen ihr in euren Pfarrgemeinden unterwegs seid. Das Ergebnis des Videos kann sich wirklich sehen lassen, ihr könnt stolz darauf sein“, schreiben sie an die teilnehmenden Gruppen. Zudem rufen sie dazu auf, das Video auf den verschiedenen sozialen Kanälen zu teilen, um so möglichst viele Menschen auch auf das unterstützte Sozialprojekt hinzuweisen.
   
Im Fokus der Rätschaktion steht heuer das Kinder- und Jugendzentrum „Arche Noah“ im albanischen Shkodra. Dort kümmert sich die aus der Diözese Augsburg stammende Schwester Christina Färber gemeinsam mit weiteren Ordensschwestern um rund 250 Kinder und Jugendliche aus teils schwierigsten Familienverhältnissen. „Wir zählen auf Euch, damit wir Schwester Christina bei ihren Aufgaben helfen können“, wenden sich die Initiatoren an alle Ministranten aus dem Bistum. Die Abteilung Weltkirche veranstaltet bereits seit rund zwanzig Jahren zu Beginn der Karwoche gemeinsam mit dem diözesanen Hilfswerk „aktion hoffnung“ und der Ministrantenpastoral im Bistum die Spendenaktion für Sozialprojekte in anderen Ländern.
 
Konto für Spenden an das Sozialprojekt:

aktion hoffnung
IBAN: DE08 7509 0300 0300 1432 00
BIC: GENODEF1M05
Vermerk: "Rätschaktion 2021"
 
Die Rätschaktion im Bistum Augsburg greift auf die jahrhundertealte Tradition des fastenzeitlichen Rätschens zurück, mit dem die Gläubigen für gewöhnlich anstelle von Kirchenglocken zu Gebet und Gottesdienst gerufen werden. Im vergangenen Jahr 2020 fiel die Aktion coronabedingt aus. 2019 sammelten die Ministrant/-innen im Bistum insgesamt 14.784,89 Euro für den Bau und Unterhalt eines Waisenhauses im Südsudan.