06:33:51
06:33:51
06:33:51

Ulrichswoche

„Eine große Stärkung im Glauben": Rund 1.000 Teilnehmer bei der Männerwallfahrt

Foto: Nicolas Schnall / pba
Foto: Nicolas Schnall / pba
11.07.2018

Wenn Passanten in der Augsburger Maximilianstraße Männer in blauen Trikots die französische Nationalhymne singen sehen, dann nennt man das Public Viewing und es ist Fußball-Weltmeisterschaft. Aber wenn dabei gleichzeitig Polizei in Blaulicht vorbeifährt, die Musikkapelle Osterbuchen aufspielt und mehr als nur elf Männer „Lasst uns loben, freudig loben“ singen, dann nennt man das Männerwallfahrt und es ist die Ulrichswoche. So auch wieder gestern Abend.

Vom Dom waren die Männer zur Ulrichsbasilika gezogen, um gemeinsam mit Bischof Konrad Eucharistie zu feiern: in langer Prozession, mit 51 Fahnen von Feuerwehren, Trachten- und Veteranenvereinen, kirchlichen Verbänden, katholischen Stundenverbindungen. 1.000 Männerstimmen hüllten anschließend den Kirchenraum in einen ganz besonderen, nur einmal im Jahr anlässlich der Ulrichswoche zu hörenden Klang, begleitet von den Ulrichsbläsern und Peter Bader an der Orgel. Die Männerwallfahrt sei immer eine große Stärkung im Glauben, richtete sich Bischof Konrad, der auch selbst bei der Prozession mitgegangen war, an die Männer. Wer glaubt, sei nicht allein. „Lassen Sie sich dessen bewusst sein. Freuen wir uns, dass wir in einer so wunderbaren Basilika unseren Glauben feiern und bekennen können. Freuen wir uns, das wir katholisch sind.“