Bischof Bertram

Erster Jahrestag der Bischofsweihe

05.06.2021 18:00

Am 6. Juni 2020 wurde Bischof Bertram im Hohen Dom zu Augsburg zum Bischof geweiht. In verschiedenen Interviews blickt er auf ein Jahr als Bischof von Augsburg zurück - und spricht über die Chancen und Herausforderungen von morgen.

Im Interview mit der Katholischen SonntagsZeitung betonte der Bischof, dass er "aus der Mitte zur Mitte führen" wolle: "Wer gestalten will, darf nicht zuschauen." Er freue sich auf die Zeit nach Corona und hoffe, bald einen großen Dankgottesdienst für das Ende der Pandemie feiern zu können. Zum Interview.

Gegenüber katholisch.de erklärte der Bischof, dass Kirche für ihn keine Firma sei, sondern eine "lebendige Realgemeinschaft". Besonders die Evangelisierung und die Ökumene seien wichtige Themen für ihn. Zudem gelte: "Eine Kirche, die sich als Synode versteht, muss gut hinhören, einander zuhören und divergierende Meinungen dem Herrn hinhalten. Sein Heiliger Geist tut dann das Seine. Da bin ich mir sicher." Zum Interview.

Im Gespräch mit katholisch1.tv sagte er, dass er das erste Jahr seit seiner Weihe für "viele, viele Gespräche" genutzt habe. Im Synodalen Weg wolle er einen "Weg der radikalen Mitte" gehen hin zu Jesus Christus, unserem Ziel- und Mittelpunkt. Auch eine geistliche Erneuerung der Kirche sei vonnöten.