Kirche im Mentoring

Frauen werden für Leitungspositionen geschult

Generalvikar Harald Heinrich mit den Tandempartnern: Maria-Anna Immerz, Marlene Gölz, Heidelinde Hentschke (vorne v.links), Dr. Ulrich Hörwick, Generalvikar Harald Heinrich (hinten v.links). Foto: Maria Steber / pba.
31.01.2019 16:03

Kirche im Mentoring ist ein Projekt der DBK, das Frauen für Führungspositionen fit machen will. Mitarbeiterinnen werden ein Jahr lang von einer Führungskraft begleitet. Die Diözese Augsburg ist seit Sommer 2018 mit zwei Tandems dabei. Um sich ein Bild davon zu verschaffen, hat sich Generalvikar Harald Heinrich jetzt mit den beiden Teams getroffen.

„Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass Mitarbeiterinnen gefördert und für Leitungspositionen geschult werden. Wir sehen da einen hohen Bedarf, sowohl in Bereichen der Verwaltung als auch auf pastoraler Ebene“, so der Generalvikar gegenüber der Pressestelle zum bundesweiten Projekt.

Die beiden Tandems aus dem Bistum Augsburg sind Heidelinde Hentschke (Ausbildungsleiterin für Gemeindereferentinnen) und Dr. Ulrich Hörwick (Leiter der Stabstelle „Errichtung und Entwicklung von Pfarreiengemeinschaften“) sowie Marlene Gölz (Bildungsreferentin der KJG) und Maria-Anna Immerz (Theologische Referentin im Generalvikariat und Diözesanbeauftragte für Rundfunk und Fernsehen). 

Mittlerweile sind die zwei Teams in der zweiten Hälfte des Programms angekommen. Gefragt nach der Halbzeitbilanz, kann Mentee Marlene Gölz nur Positives benennen: „Es bringt auf jeden Fall sehr viel, sich ein Jahr lang ganz intensiv mit verschiedenen Themen in Bezug auf Leitung beschäftigen zu dürfen. Es bietet die Möglichkeit, nochmal den Blick zu schärfen, sowohl auf die eigene Persönlichkeit als auch die Leitungstätigkeit.“       

Nach Besuch zweier bistumsübergreifender Seminare sowie der Vermittlung von konkretem Leitungswissen vor Ort und dem gegenseitigen Austausch darüber geht es für die Mentees jetzt um die Planung, Durchführung und Auswertung eines Leitungsprojekts aus ihrem jeweiligen Aufgabengebiet. Heidelinde Hentschke wird die Einführung des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Pastoral und den Pfarreien des Bistums in Angriff nehmen. Eine interaktive Stadtrallye durch die katholische Kirchenlandschaft Augsburgs wird Marlene Gölz entwerfen.      

Für die Koordination und Leitung des Projekts im Bistum Augsburg ist Dr. Robert Ochs, Leiter der Abteilung Personal-, Organisations- und Pastoralentwicklung, verantwortlich.

In der jüngsten Ausgabe des Newsletters "WIR im Bistum" (Dezember, Nr. 18) finden Sie ein Doppel-Interview ("Frauen verändern das Gesicht der Kirche") mit dem Tandem Hörwick/Hentschke.