Weltkirche

Gebets- und Solidaritätstag für verfolgte Christen: Informationsnachmittag und Kreuzweg im Dom

03.09.2021 09:45

Augsburg (pba). Das Bistum Augsburg veranstaltet am Sonntag, 19. September, gemeinsam mit dem Hilfswerk „Kirche in Not“ wieder einen Tag des Gebets und der Solidarität für verfolgte Christen. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr im Haus Sankt Ulrich (Kappelberg 1) in Augsburg mit einem Informationsnachmittag, an den sich um 17.00 Uhr ein Kreuzweg für die verfolgte Kirche mit Bischof Dr. Bertram Meier im Hohen Dom anschließt.

(Foto: Kirche in Not)

Als Ehrengast wird an diesem Tag Patriarch Gregorius III. Laham, ehemaliges Oberhaupt der melkitischen griechisch-katholischen Kirche, aus Damaskus/Syrien erwartet. Er wird unter dem Motto „Religionsfreiheit und verfolgte Christen weltweit“ über die aktuelle Situation in seinem Land berichten. Anton Stegmair, Leiter der Abteilung Weltkirche im Bistum, lädt auch im Namen von Bischof Bertram dazu ein, „ein starkes Zeichen der Verbundenheit mit unseren verfolgten Schwestern und Brüdern zu setzen“.

Radio Horeb überträgt die Kreuzwegandacht live aus dem Augsburger Dom. Zu empfangen ist der Sender auf dessen Internetseite oder über das digitale Radio DAB+.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist eine Anmeldung für den Programmteil im Haus Sankt Ulrich zwingend erforderlich. (Tel.: 089 6424888-0 oder E-Mail: info@kirche-in-not.de)