Ökumene

Diözesanadministrator Bertram Meier predigt bei ökumenischem Gottesdienst in evangelisch St. Ulrich

13.01.2020 14:18

Augsburg (pba). Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier wird am Donnerstag, 23. Januar, um 19 Uhr bei einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen St. Ulrich-Kirche in Augsburg die Predigt halten. Prälat Meier, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Bayern, feiert den Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen gemeinsam mit dem evangelischen Regionalbischof Axel Piper und Mitgliedern der ACK Augsburg.

Während der weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar setzen Vertreterinnen und Vertreter verschiedener christlicher Kirchen gemeinsam ein Zeichen der Ökumene. Der internationale Entwurf für die Liturgie wurde in diesem Jahr von Christen aus Malta erarbeitet und steht unter dem Leitwort aus der Apostelgeschichte „Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich“. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Kirchenmusikdirektor Wolfgang Kärner an der Orgel.

Weitere Informationen zur Gebetswoche gibt es auf den Seiten der ACK in Deutschland.

Seit mehr als hundert Jahren ist die Gebetswoche für die Einheit der Christen eines der wichtigsten Zeichen der Ökumene. Gemeinden auf der ganzen Welt beteiligen sich mit Kanzeltausch und ökumenischen Gottesdiensten daran. Denn die Freude am Evangelium ist die gemeinsame Kraftquelle aller Christen. In Dankbarkeit und Zuversicht feiern sie, was sie verbindet.