Seelsorge

Handreichung: Trauerarbeit in der Gemeinde

13.03.2019 09:25

Eine große Leere. Dies ist das vorherrschende Gefühl, wenn geliebte Menschen von Gott zu sich gerufen werden. Das Vakuum kann im Gebet Raum finden. Die Hauptabteilung II Seelsorge stellt dazu eine Handreichung zur Verfügung. Sie dient als Vorlage beim Totengebet der Gemeinde. Darin enthalten sind Gebete, Bibelstellen und Lieder.

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger können damit die Trauerarbeit neben dem Sterberosenkranz frei gestalten. Die wertvolle Aufgabe Trost zu spenden hebt Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier in seinem Geleitwort hervor: Mit „tröstendem Wort und helfender Hand“ gäben Christen „den Zuspruch Gottes an uns“ weiter. Die Textsammlung, die an sämtliche besetzten Pfarreien und die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum verschickt wurde, soll als Unterstützung in der Seelsorgearbeit dienen.

Zusätzliche Exemplare der Handreichung können in der Abteilung Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral angefordert werden.