15:10:39
15:10:39
15:10:39

Organigramm / Personalia

Neue Zuordnungen bei Hauptabteilungen – Domvikar Dr. Florian Markter übernimmt Hauptabteilung III

01.02.2018

Augsburg (pba). Das Bistum Augsburg hat in den vergangenen Jahren mit dem Institut für Neuevangelisierung wertvolle Erfahrungen zur Weitergabe und Vertiefung des Glaubens gesammelt. Diese Bemühungen sollen nun weiter ausgebaut und in einer eigenen Hauptabteilung gebündelt werden. Hierzu wird die Hauptabteilung III einen neuen Zuschnitt erhalten. Veränderungen gibt es auch bei den Hauptabteilungen II: Seelsorge sowie VI: Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie.

In der Hauptabteilung III werden ab dem 1. April die diözesane Jugendseelsorge und das Institut für Neuevangelisierung sowie – wie bisher schon - die Berufungspastoral und die Abteilung spirituelle Dienste beheimatet sein. Auch das Projekt „credo-online“ wird ihr weiterhin angegliedert sein. Sie wird künftig heißen: „Hauptabteilung III: Evangelisierung-Jugend-Berufung“. Ihr Schwerpunkt wird somit in den Bereichen Glaubensverkündigung und Glaubenserneuerung liegen. Im Zuge dieser Neuausrichtung wird sie mit Diözesanjugendseelsorger Domvikar Dr. Florian Markter (38) einen neuen Hauptabteilungsleiter erhalten.

„Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und bin Diözesanbischof Dr. Konrad Zdarsa sehr dankbar für das Vertrauen, das er mir mit der Berufung zum Hauptabteilungsleiter entgegenbringt“, betont Domvikar Dr. Markter. Wie wichtig die Aufgabenstellung der neuen Hauptabteilung sei, zeige etwa das Thema der Bischofssynode im Herbst diesen Jahres: „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“. Dieser innere Zusammenhang solle in der Hauptabteilung sichtbar gemacht und zugleich ein Weg für die Glaubenserneuerung in unserem Bistum aufgezeigt werden, so Domvikar Markter.

Auch bei zwei weiteren Hauptabteilungen stehen Veränderungen an. Die Abteilungen „Verbände und Initiativen von Gläubigen“ sowie „Mission-Entwicklung-Frieden“, die bislang zur Hauptabteilung III gehörten, werden ab April Teil der Hauptabteilung II: Seelsorge sein. Außerdem stehen die Abteilungen „Kirchliche Bildungsarbeit“ sowie „Kirche und Kultur“ vor einer neuen Zuordnung. Beide wurden bislang von Prälat Karlheinz Knebel geleitet, dem im November vergangenen Jahres verstorbenen Bischofsvikar für Kirche, Kultur und Kirchliche Bildung. Diese Abteilungen gehören ab heute zu der von Frau Professor Dr. Gerda Riedl geleiteten Hauptabteilung VI: Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie.

Pfarrer Dr. Ulrich Lindl, der bisherige Leiter der Hauptabteilung III, wird als Bischöflicher Beauftragter für das Gottgeweihte Leben die Zuständigkeit für die Ordensgemeinschaften behalten und zudem den Fachbereich Pilgerstelle, der künftig in der Hauptabteilung II angesiedelt sein wird, weiterhin betreuen.

„Von diesen Veränderungen im Zuschnitt unserer Hauptabteilungen erhoffe ich mir wichtige Impulse für die Neuevangelisierung und die Vertiefung des Glaubenslebens“, betont Bischof Dr. Konrad Zdarsa. Die Bereiche Jugendarbeit, Evangelisierung und Berufungspastoral seien für die Zukunft äußerst wichtig. „Ich möchte auch allen danken, die diese anstehenden Veränderungen mittragen und bereit sind, neue Aufgaben zu übernehmen. Mein herzlicher Dank gilt insbesondere meinem Weihbischof Florian Wörner. Er hat das Wirken des Instituts für Neuevangelisierung von Anfang an begleitet und mit seinem Team wertvolle Erfahrungen gesammelt, auf die wir jetzt zurückgreifen können.“ Das Anliegen der Neuevangelisierung werde ihm gewiss auch weiterhin als Bischofsvikar für Schule ein Herzensanliegen sein.