Lebensschutz

Institut für Neuevangelisierung lädt zu einer „Gebetswache für das Leben“ ein

02.09.2019 15:05

Augsburg (pba). Das Institut für Neuevangelisierung lädt am Freitag, 13. September, zu einer Gebetswache für das Leben in der Pfarrei Herz-Jesu in Augsburg-Pfersee ein. Sie soll Auftakt einer Novene für den „Marsch für das Leben“ sein. Dieser wird am 21. September in Berlin stattfinden. Im Mittelpunkt der Gebetswache steht der Lebensschutz, der aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird.

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr bei einem Pontifikalamt mit Weihbischof Florian Wörner in der Herz-Jesu-Kirche. Anschließend findet eine eucharistische Anbetung statt. Dort wird es die Möglichkeit zur Beichte und zu Gesprächen mit Priestern geben. Um 20.00 Uhr wird sich ein Podiumsgespräch im Pfarrsaal anschließen. Weihbischof Florian Wörner, Christiane Lambrecht (bayerische Landesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben“), Monika Fink (Pro Life Europe) und Gisela Starringer-Rehm (Sozialdienst katholischer Frauen) werden daran teilnehmen. Die Moderation übernimmt Manfred Lutzenberger.

Während des Podiumsgesprächs besteht in der Kirche weiterhin die Möglichkeit zur stillen Anbetung. Dort wird eine thematisch gestaltete eucharistische Anbetung auch den Schlusspunkt der Gebetswache bilden.

Der Familienbund der Katholiken im Bistum Augsburg begleitet den „Marsch für das Leben“ im Gebet. Dafür stellt er Andachtsmaterial für Pfarreien und Gebetskreise zur Verfügung.