09:48:50
09:48:50
Aufnahme unter die Weihekandidaten für den Ständigen Diakonat
09:48:50

Ständiger Diakonat

Aufnahme unter die Weihekandidaten für den Ständigen Diakonat

(V.l.) Mentor Diakon Christoph Schwarzer, Adolf Michael Gastl, Bernd Skuras, Frank Schnarrenberger, Domvikar Andreas Miesen, Martin Linder, Dr. Marc André Selig, Bernhard Beigel und Diakon Gerhard Rummel von der Arbeitsstelle Ständiger Diakonat. (Foto: Ständiger Diakonat / Martin Lehmann)
(V.l.) Mentor Diakon Christoph Schwarzer, Adolf Michael Gastl, Bernd Skuras, Frank Schnarrenberger, Domvikar Andreas Miesen, Martin Linder, Dr. Marc André Selig, Bernhard Beigel und Diakon Gerhard Rummel von der Arbeitsstelle Ständiger Diakonat. (Foto: Ständiger Diakonat / Martin Lehmann)
04.12.2018

„Hier bin ich!“ war in der ersten Vesper zum ersten Advent zu hören. Mit den Worten des Samuel, der auf den Ruf Gottes antwortet (1 Sam 3,4), traten am Vorabend des ersten Adventsonntags in der Hauskapelle des Exerzitienhauses St. Paulus in Leitershofen Bernhard Beigel (Pfarrei St. Maria Hilfe der Christen, Starnberg), Adolf Michael Gastl (Pfarrei St. Magnus, Kühbach), Martin Linder (Pfarrei St. Ulrich-Gartenstadt, Bad Wörishofen), Frank Schnarrenberger (Pfarrei Mariä Himmelfahrt, Neuburg), Dr. Marc André Selig (aus der Kuratie St. Georg, Margertshausen) und Bernd Skuras (Pfarrei St. Johann Baptist, Peißenberg) vor den Bischöflichen Beauftragten Domvikar Andreas Miesen. Im Auftrag von Bischof Dr. Konrad Zdarsa nahm er sie in den Kreis der Kandidaten für das Weihesakrament des Ständigen Diakonats auf.

Zusammen mit den Familien, Heimatpfarrern und Vertretern der Pfarreien, den Kurskollegen und Verantwortlichen des Ständigen Diakonats fand nach der Admissio ein Stehempfang im Foyer des Exerzitienhauses statt.