06:37:37
06:37:37
Bayerischer Rundfunk überträgt Zwölfuhrläuten der Pfarrkirche St. Ulrich im oberbayerischen Habach
06:37:38

Medien

Bayerischer Rundfunk überträgt Zwölfuhrläuten der Pfarrkirche St. Ulrich im oberbayerischen Habach

31.10.2018

Das Zwölfuhrläuten der Kirchenglocken ist beim Bayerischen Rundfunk an Sonn- und Feiertagen immer aus einer anderen Kirche Bayerns zu hören. Morgen, an Allerheiligen, stellt der digitale Radiosender BR Heimat und Bayern 1 um 12 Uhr die katholische Pfarrkirche St. Ulrich im oberbayerischen Habach mitsamt seinem Glockengeläut vor. Der Pfarrkirche sieht man es an, dass sie ursprünglich eine vornehme Stiftskirche war. Sie geht auf das nicht regulierte Chorherrenstift Habach zurück. Die stattlichen Gebäude der sechs Chorherren prägen bis heute die Hauptstraße und stehen unter Ensembleschutz. In der Pfarrkirche herrscht barocke Pracht rundum: eingezogene Wandpfeiler tragen in Segmentbögen das weite, reich stuckierte Gewölbe. Von Bedeutung sind auch die bildhauerischen Werke der fast ausschließlich Weilheimer Künstler - besonders der Hochaltar des Ambros Degler. Das Zwölfuhrläuten ist nach der Ausstrahlung als  Podcast auf den Seiten des Bayerischen Rundfunks verfügbar.