Augsburger Dommusik

Cantate Domino zu 2 Jahren Bischofsernennung

25.01.2022 11:05

Die geistliche Konzertreihe „Cantate Domino“ steht am kommenden Samstag, 29. Januar, um 18 Uhr ganz im Zeichen des 2. Jahrestags der Bischofsernennung. Unter anderem mit einer Motette zum bischöflichen Wahlspruch „vox Verbi – vas gratiae“ aus der Feder des Nördlinger Kirchenmusikers Klaus Ortler gestaltet dieser mit den beiden Kirchenchören von St. Salvator und St. Josef den Abend musikalisch. Zudem stimmt Bischof Bertram in seiner Ansprache auf den Sonntag des Wortes Gottes ein, für den er eigens einen Hirtenbrief verfasst hat.

Zwei Jahre sind seit der Bischofsernennung vergangen: Auf dem linken Bild trägt Bischof Bertram eine Mitra, die sein Wahlspruch ziert. Das rechte zeigt ihn im Anschluss an die Bekanntgabe im Domkreuzgang. (Fotos: Nicolas Schnall / pba)

Neben der Wahlspruchmotette und weiteren von Ortler komponierten Stücken stehen an diesem Abend Gotteslob-Lieder und das „Jesus dein Licht“ („Shine, Jesus shine“) von Graham Kendrick auf dem Programm.

Cantate Domino ist die regelmäßige Konzertreihe der Dommusik in der Augsburger Kathedrale. Sie findet jeden Samstagabend um 18 Uhr statt und dauert etwa 45 Minuten. Die musikalische Gestaltung hat grundsätzlich die Augsburger Dommusik inne, wobei Orgelmusik und gregorianischer Choral ebenso einen Schwerpunkt bilden wie Chorgesang von Domsingknaben und Domchor. Das Repertoire deckt alle Epochen von der frühen Mehrstimmigkeit bis hin zu zeitgenössischer Musik ab. Es treten auch instrumentale oder vokale Gastensembles auf.