Betriebsseelsorge

Feierabendgespräch mit Betriebs- und Personalräten

18.10.2021 19:12

Bei einem Feierabendgespräch der Betriebsseelsorge im Bistum Augsburg hat sich Bischof Dr. Bertram Meier am heutigen Montagabend mit Betriebs- und Personalräten sowie Engagierten der kirchlichen Mitarbeitervertretungen (MAV) im Haus Sankt Ulrich getroffen und ausgetauscht.

Bei einem Gespräch mit Betriebs- und Personalräten sowie Engagierten der kirchlichen Mitarbeitervertretungen (MAV) hat sich Bischof Bertram heute über ihre Fragen, Anliegen und Herausforderungen informiert (Fotos: Maria Steber / pba)

Beim Austausch mit Bischof Bertram und Verbändereferent Pfarrer Dominik Zitzler berichteten die Frauen und Männer über ihre Motivation, sich in der betrieblichen Mitbestimmung zu engagieren. Außerdem wurde über Herausforderungen der Zukunft gesprochen, insbesondere über die Folgen und Auswirkungen der „Corona-Pandemie“ für Mitarbeiter/-innen unterschiedlicher Betriebe und Arbeitsstätten.    

Hans Gilg von der Betriebsseelsorge Augsburg zeigte sich dankbar für den Besuch des Bischofs, seine Wertschätzung sowie sein offenes Ohr, das er den Engagierten in den Betrieben und Unternehmen mit ihren Fragen und Anliegen entgegenbrachte. Betriebs- und Personalräte aber auch die Engagierten der Mitarbeitervertretungen (MAV) seien Sprecher/-innen der Mitarbeiter/-innen und würden sich dementsprechend für deren Belange, Sorgen und Nöte einsetzen. Sie würden dafür sorgen, dass gute Arbeit in Betrieben mitgestaltet werde, so Gilg.

Ein großer Empfang mit mehreren hundert Engagierten, wie er üblicherweise alle zwei Jahre in Augsburg stattfindet, konnte heuer coronabedingt nur im kleinen Rahmen abgehalten werden. 

 

Die Katholische Betriebsseelsorge ist ein Angebot der Diözese Augsburg für arbeitende Menschen und Arbeitslose. Sie sucht die Nähe zu den Menschen in der Arbeitswelt und tritt dort für Solidarität, Gerechtigkeit und Menschenwürde ein. Dabei orientiert sie sich auch an den Aussagen der Katholischen Soziallehre.