Weltkirche

Große Secondhand-Faschingsmärkte: aktion hoffnung unterstützt mit dem Erlös Entwicklungsprojekte

Als Blume, im Retrolook oder als Ente: Mit ausgefallenen Kostümen der Hingucker auf der nächsten Faschingsparty werden. (Foto: aktion hoffnung)
03.01.2019 10:00

Vom 11. Januar bis
9. Februar veranstaltet die aktion hoffnung gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern, darunter zahlreiche Pfarreien und Vereine, bayernweit 58 Secondhand-Faschingsmärkte. Auf jeweils mehr als 100 Quadratmetern finden Jecken und Narren tolle Kostüme, funkelnde Glitzermode, Nostalgisches, Kleidung aus den 70er und 80er Jahren sowie Unikate. Das Besondere dabei: Mit dem Reinerlös unterstützen die Organisatoren verschiedene Entwicklungsprojekte, darunter ein Online-Studienprogramm für junge Menschen in den Kriegs- und Krisengebieten weltweit. Eine Liste mit sämtlichen Faschingsmärkten finden Sie auf den Seiten der aktion hoffnung.