Jüdisch-Christlicher Dialog

Gruß von Bischof Bertram zum Pessachfest

29.03.2021 16:20

Bischof Dr. Bertram Meier hat der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg zum diesjährigen Pessachfest (28. März bis 4. April) einen Gruß geschickt. Vereint in der Freude darüber, dieser Tage in unseren Gotteshäusern nun doch Gemeinschaft pflegen und sich im Gebet versammeln zu dürfen, erinnert Bischof Bertram in seinem Schreiben an die existenzielle Bedeutung von Festen wie Pessach und Ostern für unser Leben. 

(Foto: Christiane Raabe, in: Pfarrbriefservice.de)

Das Schreiben von Bischof Bertram im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Präsident Mazo,

sehr geehrter Herr Strzegowski,

sehr geehrte Mitglieder der Israelitischen Kultusgemeinde in Augsburg,

mit allen jüdischen Gläubigen der Welt haben Sie schon am vergangenen Wochenende den Sederabend gefeiert und damit das siebentägige Pessachfest begonnen.

Ich freue mich mit Ihnen, dass wir in der letzten Woche von der Staatsregierung grünes Licht für das Feiern im kleinen Kreis und in unseren Gotteshäusern – unter Beachtung aller Infektionsschutzmaßnahmen – bekamen. Glaubensgemeinschaft zu pflegen und sich gemeinsam im Gebet an den Ewigen, unseren Schöpfer, zu wenden, ist gerade in dieser Zeit der Pandemie ein inneres Bedürfnis und eine Notwendigkeit. Sind es doch nicht nur kulturelle Gepflogenheiten, die wir von unseren Vorfahren übernommen haben, sondern Gesten, Worte und Handlungen, die uns hier und heute existenziell zum Leben verhelfen.

Unter allen Festen nimmt Pessach, die Erinnerung an den Auszug aus Ägypten, im Judentum und auch bei uns Christen in der Osternacht eine besondere Stellung ein. Nur wer weiß, wo seine Wurzeln sind, kann sich als Individuum und als soziales Wesen entfalten. Weil wir wissen, woher wir kommen, vertrauen wir auf den Segen des Allmächtigen und darauf, am Ende unseres irdischen Lebens zu ihm zurückzukehren.

So wünsche ich Ihnen einen frohen weiteren Verlauf der Festwoche und bete mit Ihnen voller Hoffnung: „Bis jetzt hat uns Dein Erbarmen geholfen, und Deine Gnade hat uns nicht verlassen. So verwirf uns auch nie, Herr, unser G“tt, in Ewigkeit.“ (ÜS J. J. Petuchowski)

+ Bertram

Dr. Bertram Meier

Bischof von Augsburg