Pfarrer i.R. Berthold Spägele verstorben

23.10.2020 08:39

Der Ruhestandspfarrer Berthold Spägele ist am Donnerstag, 22. Oktober im Alter von 87 Jahren in Friedberg gestorben. Er wurde an Heiligabend 1932 in Niederstotzingen geboren und am 10. Mai 1959 zum Priester geweiht. Bischof Bertram würdigt ihn als Priester "mit Herz für die Menschen, die in Not waren."

+ Ruhestandspfarrer Berthold Spägele (Foto: privat)

"Pfarrer Spägele hat sich an verschiedene Stellen in verschiedenen Gegenden der Diözese Augsburg als Seelsorger bewährt. Er hat den Gläubigen das Wort Gottes verkündet, die Sakramente gespendet und hatte ein Herz für die Menschen, die in Not waren", erinnert Bischof Bertram an den Verstorbenen. Nach seiner Priesterweihe wirkte Berthold Spägele zunächst bis 1960 als Kaplan in Kempten-Christi Himmelfahrt und danach fast vier Jahre lang in Oberstaufen. 1964 wurde er zum Pfarrvikar von Steibis ernannt, 1967 zum Pfarrer.

Nach 13 Jahren in Steibis kehrte er nach Kempten zurück, wo er 1975 die Pfarrei St. Michael übernahm und sie 27 Jahre lang leitete. Dort zeichnete er unter anderem für die Sanierung des Glockenturms und der Kirchenfassade, den An- und Umbau des Kindergartens und die Einführung der Friedenswallfahrt nach Heiligkreuz verantwortlich. 2002 wurde Pfarrer Spägele emeritiert, war aber noch zehn Jahre lang als Seelsorger in der PG Immenstadt aktiv, bevor er 2012 gänzlich in den Ruhestand ging. Die letzten acht Jahre seines Lebens verbrachte er im Ökumenischen Lebenszentrum der Fokolar-Bewegung in Ottmaring. "Die letzten Jahre, die er in Ottmaring verbrachte, waren für ihn sicher eine Zeit, um seine priesterliche Spiritualität noch mehr zu vertiefen", betont Bischof Bertram.

Aufgrund der aktuellen Lage wird das Requiem nur in einem kleinen Kreis stattfinden. Geistliche des Dekanates Aichach-Friedberg, die mitfeiern wollen, werden um vorherige Anmeldung im Pfarrbüro Ottmaring sowie zur Mitnahme violetter Paramente gebeten. Pfarrer Spägele wird im Grab der Priestergemeinschaft der Fokolare in Ottmaring beigesetzt werden.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.