Buchneuerscheinung

„Erzwungene Distanz – gesuchte Nähe“: Predigten und Texte von Bischof Bertram

30.06.2020 14:26

Augsburg (pba). Während der Corona-Pandemie musste Bischof Dr. Bertram Meier für seine Gottesdienste in die Bischöfliche Hauskapelle ausweichen. Mit der daraus entstandenen Predigtsammlung „Erzwungene Distanz – gesuchte Nähe“ möchte er nun „Impulse setzen für die Gestaltung unseres künftigen kirchlichen Lebens“, wie er in seinem Geleitwort schreibt.

Grafik: pba

„Lasst einander nicht allein!“ war das Wort der Ermutigung überschrieben, mit dem sich der ernannte Bischof Mitte März, am Hochfest des heiligen Josef, an das pilgernde Gottesvolk im Bistum Augsburg richtete. Dieser Text, der ebenfalls in der Sammlung enthalten ist, bildet gemeinsam mit dem Geistlichen Wort zur Fastenzeit den Auftakt von eindrücklichen Texten. Abgerundet wird die Sammlung von einer kunsthistorischen Betrachtung zur Bischöflichen Hauskapelle – vom Bischof auch liebevoll „Mini-Dom“ genannt.

Bischof Bertram hat die Predigten vom 4. Fastensonntag bis zum 4. Sonntag der Osterzeit bei den Liveübertragungen der Gottesdienste in der Bischöflichen Hauskapelle gehalten. Er bot damit einer Vielzahl an Menschen in dieser Krisenzeit Hilfe und Orientierung aus dem Osterglauben – und möchte dies mit der Predigtsammlung auch weiterhin tun. Denn der Bischof spürte, was Seelsorge im Krisenmodus bedeutet: „bei äußerlich erzwungener Distanz die Nähe zu den Menschen suchen“, wie er „Zum Geleit“ schreibt.

„Ich bin stolz, dass der Sankt Ulrich Verlag bei der Produktion des Buches zur Seite stehen durfte“, erklärte SUV-Geschäftsführer Johann Buchart bei der Vorstellung des Buches. Es sei keine theologische Fachabhandlung, sondern ein Buch, in dem wertvolle Inhalte gebündelt vorlägen. Bischof Bertram sagte, dieses Buch sei für ihn wie „eine Visitenkarte“, in der er sich vorstelle. Es solle aber auch ein „Betrachtungsbuch“ sein, das „eine positive Botschaft“ für den jeweiligen Leser bringe.

Die Lektüre ist deshalb allen zu empfehlen, die den Bischof von Augsburg und sein Denken besser kennenlernen wollen. In sehr persönlichen Worten übersetzt Bertram Meier die biblischen Botschaften hinein in die Lebenswirklichkeit der Menschen von heute. Ihm kommt es darauf an, Frauen und Männer ebenso wie Kinder und Jugendliche in ihrem Glauben zu bestärken und sie für Gott und Kirche zu begeistern. Dazu kann dieses geistliche Tagebuch mit seinen Gedanken, Bildern und Gebetstexten Impulsgeber sein und zur „geistlich fruchtbaren Lektüre“ werden, wie es Bischof Bertram den Leserinnen und Lesern wünscht.

Auf den Seiten der Katholischen Sonntagszeitung und beim Sankt Michaelsbund in der Rubrik "Neuerscheinungen im Bistum" finden Sie jeweils eine Buchbesprechung.

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder direkt beim ausliefernden Großhändler zu bestellen (m.patzner@brocom.de).

Bertram Meier: Erzwungene Distanz – gesuchte Nähe: Bischof werden im Corona-Modus. Augsburg 2020. 16,90 Euro, 128 Seiten. ISBN 978-3-00-065925-6