05:45:25
05:45:25
Rechte Tendenzen in der Esoterik: Studientag im Haus Sankt Ulrich
05:45:25

Religions- und Weltanschauungsfragen

Rechte Tendenzen in der Esoterik: Studientag im Haus Sankt Ulrich

25.10.2018

Augsburg (pba). An den Rändern der Esoterik-Szene kommen verstärkt Initiativen und Angebote mit Tendenzen zu rechten Inhalten zum Vorschein. Sie finden sich sowohl in den Verschwörungstheorien von Ufo-Gläubigen als auch bei Anhängern der alternativen, ökologischen und sozialutopischen Lebensform der „Anastasia-Bewegung“. Ein Studientag mit dem Titel „Von Familienlandsitzen, Reichsflugscheiben und geheimnisvollen Verschwörungen - Rechte Tendenzen in der Esoterik“ am Samstag, 10. November, geht solchen Phänomenen auf den Grund.

In mehreren Vorträgen wird Referent Dr. Matthias Pöhlmann, Weltanschauungsbeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, die vielfältigen Erscheinungsformen und Themen verschwörungsesoterischer Überzeugungen sowie deren Ursachen, Attraktivität und Problematik kritisch in den Blick nehmen. Abschließend steht die Frage zur Diskussion, ob rechte Tendenzen in der Esoterik eine unterschätzte Gefahr für Demokratie und Gesellschaft darstellen.

Der Studientag findet von 9.00 bis 15.30 Uhr im Haus St. Ulrich, Kappelberg 1, in Augsburg statt. Organisiert wird er vom Fachbereich „Religions- und Weltanschauungsfragen“. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro, Schüler und Studenten zahlen 2 Euro. Hinzu kommen jeweils 14 Euro für das Mittagessen. Eine Anmeldung ist noch bis 5. November per Telefon (0821 3166-6613), Fax (0821 3166-6619) oder E-Mail (weltanschauung@bistum-augsburg.de) möglich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie den Flyer mit dem genauen Programmablauf finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs Religions- und Weltanschauungsfragen.