06:55:58
06:55:58
Schöpfungsprojekte in Pfarreien: Genossenschaft „EnergieVISION“ hilft bei der Umsetzung
06:55:58

Gemeindeentwicklung

Schöpfungsprojekte in Pfarreien: Genossenschaft „EnergieVISION“ hilft bei der Umsetzung

08.11.2018

In der Enzyklika „Laudato Si“ betont Papst Franziksus die Bedeutung nachhaltigen Handelns und fordert auch die Kirche vor Ort auf, sich für den Erhalt der Schöpfung einzusetzen. Da dies für die meisten Pfarreien im Bistum oft kompliziert oder nicht finanzierbar erscheint, hat sich aus der Gemeindeentwicklung heraus eine kirchliche Energiegenossenschaft, die „EnergieVISION eG“ gegründet. Sie bietet sich kirchlichen Einrichtungen als Dienstleister an und ermöglicht Projekte zur Gewinnung neuer Energien.

„Mit unserer Genossenschaftsidee können wir ein Gesamtpakte für die Verwirklichung von Schöpfungsprojekten anbieten, sei es bezüglich Sonnenstrom, Blockheizkraftwerk oder in ähnlichen umweltrelevanten Bereichen“, erklärt Dr. Thomas Wienhardt,  Referent für Gemeindeentwicklung und Vorstandsvorsitzender von „EnergieVISION“. Die kirchlich orientierte Genossenschaft übernehme dabei Projektierung, Umsetzung und Betrieb des Projekts. „Selbst die Finanzierung wird allein durch die Genossenschaft getragen“, betonen Generalvikar Harald Heinrich und Dr. Wienhardt in einem gemeinsamen Schreiben, das soeben an die Pfarreien verschickt wurde. Wer das Dienstleistungsangebot in Anspruch nimmt und beispielsweise ein Dach zur Verfügung stellt, bewahre damit nicht nur die Schöpfung, sondern könne durch Pachteinnahmen oder die Nutzung der gewonnenen Sonnenenergie auch selbst davon profitieren.

Die Aktivitäten und Ziele von „EnergieVISION“ haben wir vor einiger Zeit mit einem Artikel in unserem Newsletter „WIR im Bistum“ vorgestellt. Weitere Informationen zur gemeinsamen Umsetzung von Energieprojekten finden Sie auch auf den Seiten der Genossenschaft. Ihr Ansprechpartner im Bistum ist Dr. Thomas Wienhardt, Referent für Gemeinde- und Pastoralentwicklung.