Kirchen & Kultur

Virtueller Tag des Denkmals

10.09.2020 09:29

Der Tag des offenen Denkmals findet heuer am 13. September statt und wird coronabedingt nur digital stattfinden. Wir haben hier für Sie einige Links und Hinweise zusammengestellt, über die Sie die Denkmäler unseres Bistums virtuell erkunden oder sich Ihre herbstlichen Ausflugsrouten zusammenstellen können.

Virtuelle Denkmäler

Der Hohe Dom zu Augsburg (Foto: Siegfried Wameser)

Der Hohe Dom zu Augsburg kann über die 360°-Domtour digital besucht werden. Auch die Roggenburger Prämonstratenser haben für ihr geschichtsreiches Kloster eine solche Tour geschaffen.

Weitere virtuell erkundbare Denkmäler der Stadt Augsburg können hier gefunden werden.

Auch der Kapellentag des Klassikfestivals AMMERSEErenade konnte heuer nicht stattfinden. Stattdessen stellen die Veranstalter acht Kirchen und Kapellen rund um den Ammersee in Videoclips kurz vor. Den Anfang machte die Schlosskapelle Greifenberg.

 

Ausflugstipps

Der Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben hat auch das reiche kirchliche Erbe der Region im Blick: Auf den Seiten "Pilgern & Pilgerwege" sowie "Spirituelle Auszeiten" können Sie zahlreiche künstlerisch, historisch und religiös höchst bedeutsame Kirchen und Klöster finden, deren Besuch sich allemal lohnt.

Auch die in Kempten angesiedelte Allgäu GmbH hat entsprechende Seiten zusammengestellt. Unter dem Namen "Kirchen, Klöster und spirituelle Orte" sind viele Juwelen dieser kirchlich geprägten Kulturregion aufgeführt.

Die Fünfseenlandschaft mit dem südlich sich anschließenden Pfaffenwinkel gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele Bayerns und weist darüber hinaus eine einzigartige Dichte an Klöstern auf. Sowohl für die Gegend zwischen Starnberger und Ammersee sowie den Pfaffenwinkel wurden die spannendsten Ziele und Pilgerwege dieser Art gesammelt.

Das Bistum Augsburg ist vielfältig und erstreckt sich nicht nur über Schwaben, das Allgäu und das westliche Altbayern, sondern geht im Norden bis nach Mittelfranken hinauf. Der Tourismusverband im Landkreis Ansbach hat sehenswerte Kirchen der Region aufgelistet, die zum Teil auch im Bistumsgebiet liegen.

 

Buchtipps

Der Kunstverlag Josef Fink hat in dritter Auflage seinen Bilderband "Klosterland Bayerisch Schwaben" herausgebracht. Auf 384 Seiten werden in fundierten Aufsätzen und mit prächtigen Bildern die zahlreichen Klöster der Region vorgestellt und beschrieben. Der Band ist Bischof Dr. Bertram Meier anlässlich seines 60. Geburtstags gewidmet.

Ebenfalls als Geschenk für den Bischof war das Buch "Lieblingsplätze im Bistum Augsburg" konzipiert. Priester und Ordensleute des Bistums stellen darin ihre ganz persönlichen Lieblingsplätze und Kraftorte vor: Von wohlbekannten Sehenswürdigkeiten bis hin zu echten Geheimtipps.