Pastoral in Kindertageseinrichtungen

Zertifikat für Pädagogische Fachkräfte in Kitas

22.10.2021 15:45

Sechzehn pädagogische Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Kindertageseinrichtungen im Bistum Augsburg sind seit heute zertifizierte „Fachkräfte für Religionspädagogik“. Dem Festakt mit Zertifikatsverleihung war ein zweijähriger Kurs vorausgegangen, in dem die Erzieherinnen theoretisch und praktisch an das vielfältige Thema herangeführt wurden.

Fundierte Ausbildung zur Religionspädagogin: Die Kursabsolventinnen mit dem stellvertretenden Leiter der Hauptabteilung II: Seelsorge Christian Öxler und der Leiterin des Fachbereichs Pastoral in Kindertagseinrichtungen Margret Färber (erste Reihe) (Fotos: Julian Schmidt / pba)

In dem Gottesdienst zu der Zertifikatsverleihung wünschte Jugendpfarrer Gabriel Bucher den Pädagoginnen in seiner Predigt, dass sie immer mehr zu Menschen würden, „durch die das Licht Gottes scheinen kann.“ Gleich einem Buntglasfenster in einer Kirche sollten sie durchscheinend sein für das Licht und die Wärme Gottes und den Glauben gleichzeitig in eine für Kinder anschauliche und lebendige Sprache übersetzen.

Auch die Leiterin des Fachbereichs Pastoral in Kindertageseinrichtungen im Bistum Augsburg Margret Färber betonte diesen Aspekt in ihrem Grußwort. Es gehe darum den Kindern das Beste mitzugeben, was man habe. Dabei solle man darauf vertrauen, von Gott getragen zu sein – auch durch schwierige Zeiten hindurch, wie es die Pandemie für den im Februar 2020 begonnen Kurs auch war.

Der Abschlussgottesdienst mit Jugendpfarrer Gabriel Bucher fand in der Kapelle des Hauses Sankt Ulrich statt.

Der Zertifikatskurs wird vom Fachbereich Pastoral in Kindertageseinrichtungen in Kooperation mit dem Caritasverband sowie dem Schulwerk der Diözese Augsburg veranstaltet und wurde 2018/19 zum ersten Mal durchgeführt. Ziel des Kurses ist es, das Profil katholischer Einrichtungen zu stärken und den Bereich der Religionspädagogik qualitativ noch weiter zu entwickeln. Er umfasst 15 Fortbildungstage in einem Zeitraum von knapp zwei Jahren sowie die Umsetzung eines religionspädagogischen Projekts in der je eigenen Kindertageseinrichtung. Eine Facharbeit über das entsprechende Thema des Projekts sowie ein Kolloquium mit externen Prüfern schließen die Fortbildung ab. Die Kosten für den Grundkurs der Fortbildung werden vom Bistum Augsburg übernommen.

Weitere Informationen zum Zertifikatskurs „Fachkraft für Religionspädagogik“ finden Sie auf dieser Seite sowie auf www.kita-pastoral.de.