BDKJ

Café Schülertreff: Pakete für bedürftige Familien

09.09.2020 11:19

Mehl, Nudeln, Öl oder Salz: Diese Lebensmittel im Vorratsschrank zu haben, ist für viele Familien auch heute keine Selbstverständlichkeit. Durch die Corona-Pandemie hat sich dieses Problem noch verschärft. Das Café Schülertreff des BDKJ Stadtverband hat sich der Sache angenommen und verteilt seither Lebensmittelpakete an bedürftige Kinder und ihre Familien.

Foto: Café Schülertreff

„Gesunde Ernährung steht schon immer auf der Agenda unserer offenen Jugendeinrichtung im Café Schülertreff und so haben wir uns dazu entschlossen, Lebensmittelpakete bereitzustellen. Denn nach intensivem Austausch mit Sozialpädagog/-innen und der Schulleitung der St. Georg Mittelschule wurde schnell klar, dass an dieser Stelle Handlungsbedarf besteht“, erklärt Annemarie Leis, eine der drei Vorsitzenden des Café Schülertreff im Augsburger Domviertel.

Etwa 40 Kilo haltbare Lebensmittel werden seither pro Woche in Schultaschen und Turnbeuteln verstaut. „Die Pakete sind frei zugänglich für alle und trotzdem möchten wir Diskretion wahren. Keiner muss sich zu seiner Situation äußern“, so Franziska Seefried, pädagogische Mitarbeiterin der Einrichtung.

Weil aufgrund der Corona-Pandemie auch der Pausenverkauf des Café Schülertreffs nicht mehr stattfinden konnte, haben sich die Verantwortlichen auch hierfür eine Lösung einfallen lassen. „Zur Überbrückung nutzen wir unsere Ressourcen, um mit ehrenamtlicher Unterstützung 80  Frühstückstüten pro Woche an die Schule zu bringen: Eine belegte Semmel, ein Apfel und ein Müsliriegel“, sagt Kristin von Linden, hauptamtliche Mitarbeiterin.

Auch wenn die Maßnahmen bei den Kindern, Familien und Schulen gut ankommen, sind sich die Verantwortlichen des Cafés über die Grenzen ihrer Hilfe bewusst: „Wir wissen, dass wir mit unseren Aktionen nur Schadensbegrenzung leisten und nachhaltig kaum etwas am grundlegenden Problem ändern. Trotzdem weisen wir damit auf die hohe Belastung hin, der Kinder und Familien ausgesetzt sind. Kinder sollte sich nicht um den Lebensmittelvorrat der Familie Gedanken machen müssen, sondern ihre ganze Energie in schulischen Erfolg, Selbstverwirklichung und Zukunftsgestaltung setzen können“, betont von Linden.

Das Café Schülertreff des BDKJ Stadtverband wurde 1983 gegründet und ist eine Einrichtung der offenen Jugend- und Bildungsarbeit. Jugendliche aus den Schulen des Georgsviertels finden dort nach dem Unterricht einen Raum der Begegnung, Freizeitangebote und Ansprechpartner bei Problemen. Zudem bekommen die Schüler/-innen jeden Tag ein frisch gekochtes Mittagessen. Einen Einblick in den "Alltag" des Café Schülertreffs gibt Ihnen auch folgender Artikel aus dem Newsletter "WIR im Bistum".