RSSFeed

17.12.2014 15:44 Doris Hallermayer und Professor Dr. Georg Schmuttermayr ist heute in München von Ministerpräsident Horst Seehofer der Bayerische Verdienstorden verliehen worden. Der auf 2000 lebende Ordensträger beschränkte Bayerische Verdienstorden ehre Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kirche und Kultur, die sich für Bayern höchst verdient gemacht hätten, so der Ministerpräsident im Rahmen einer Feierstunde im Antiquarium der Residenz in München. Insgesamt wurden heute 53 Persönlichkeiten ausgezeichnet, darunter auch der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx.
> Artikel lesen

Adventsmomente
Der Tod gehört zum Leben

16.12.2014 10:46 Bei den „Adventsmomenten“ - einer gemeinsamen Initiative der bayerischen Diözesen - öffnet sich heute das zweite Fenster aus dem Bistum Augsburg. Nach Maria Weilands Geschichte (6. Dezember) über die Sturheit von Kindern, schreibt die Studentin Marietta Weindl heute über ihre Erlebnisse als Praktikantin im St. Vinzenz-Hospiz in Augsburg. Sie berichtet von sehr bewegenden, berührenden und wertvollen Erfahrungen, die sie in dieser einen Woche machen durfte. Sie ist überzeugt, dass Gott uns Menschen schickt, die uns begleiten - auch auf dem Weg des Sterbens. Ihren Beitrag finden Sie im Fenster des 16. Dezember bei den Adventsmomenten zum Nachlesen und Anhören.
15.12.2014 15:26 Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine Zeit, in der alle ein großes Bedürfnis nach Frieden verspüren. Deswegen dürfen wir nicht aufhören, uns dafür einzusetzen und darauf zu hoffen, dass weltweiter Frieden möglich ist: Genau diese Idee liegt der Aktion „Friedenslicht aus Bethlehem“ zu Grunde, die in diesem Jahr unter dem Motto „Friede sei mit dir – Shalom – Salam“ steht. Auch im Augsburger Dom sind die Pfadfinder und Pfadfinderinnen gestern in einem Gottesdienst mit BDKJ-Diözesanpräses P. Christoph Lentz SAC ausgesandt worden, um das Licht in die Welt zu tragen. Seit 1994 verteilen deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht aus Betlehem und sorgen dafür, dass dieses Weihnachtssymbol der Hoffnung auf Frieden am Heiligabend in zahlreichen Wohnzimmern, Pfarrgemeinden und sozialen Einrichtungen leuchtet. Mehr über die Aktion lesen Sie unter http://www.friedenslicht.de/.
> Artikel lesen
13.12.2014 21:33 Augsburg (pba). Hildegard Schütz (54) aus Edenhausen in der Nähe von Krumbach ist neue Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Augsburg. Sie war bereits stellvertretende Vorsitzende des Diözesanrats und wurde heute während der konstituierenden Vollversammlung im Augsburger Haus Sankt Ulrich mit 69 von 73 Stimmen bei 4 Enthaltungen gewählt. Bischof Dr. Konrad Zdarsa freut sich sehr über dieses Wahlergebnis. „Ich gratuliere Frau Schütz sehr herzlich. Damit hat die Vollversammlung eine wirklich sehr gute Wahl getroffen“, so Bischof Konrad in einer ersten Reaktion. „Mit ihr an der Spitze ist der Diözesanrat in guten Händen.“ Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit ihr, mit dem neuen Vorstand und auch mit der Vollversammlung.
> Artikel lesen

Glaubensweitergabe
Gemeinsames Halbjahresprogramm von Seelsorgeamt, Institut für Neuevangelisierung und Hauptabteilung VI

11.12.2014 15:38 "Vielen Menschen die Tür des Glaubens öffnen", ist eines der Ziele des Halbjahresprogramms 1/2015, das in Kooperation von Bischöflichem Seelsorgeamt, Institut für Neuevangelisierung und der Hauptabteilung VI Grundsatzfragen soeben veröffentlicht worden ist. Das Programm unter dem Titel "Lasst Euch zu einem geistigen Haus aufbauen" bündelt bereits etablierte Kurse und Veranstaltungen zu den Themenbereichen Bibel, Glaube, Gottesdienst, Sakramente und Ehrenamt, setzt aber auch neue Akzente im Bereich der Glaubensweitergabe. Grundsätzlich sind alle ehrenamtlich und hauptamtlich Tätigen sowie alle am Glauben Interessierten eingeladen, an diesen Kursen teilzunehmen. Das gedruckte Programm mit dem liturgischen Kalender ist erhältlich im Fachbereich Gemeindepastoral. Die Anmeldungen für die einzelnen Veranstaltungen sind über den Fachbereich oder über das Institut für Neuevangelisierung möglich.

Kolping Diözesanverband
Abt Theodor Hausmann spricht beim Empfang zum Kolping-Gedenktag

09.12.2014 17:11 „Ein Leben wie es im Buche steht", war der Titel des Vortrages von Abt Theodor Hausmann beim Empfang zum Kolping-Gedenktag am 8. Dezember 2014 im Kolpingsaal in Augsburg. Der Benediktinerabt von St. Stephan in Augsburg schlug das Buch der Geschichte auf und las mit den rund 150 Gästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft im Leben und den Zeitumständen Adolph Kolpings. Der Religions- und Geschichtslehrer Abt Hausmann blieb nicht dabei stehen, nur historische Zusammenhänge und Hintergründe zu erschließen, sondern lenkte den Blick auf wichtige Handlungsfelder eines katholischen Sozialverbandes heute. Als Beispiele nannte er die Situation von Flüchtlingen und die Diskussion über die Würde menschlichen Lebens an dessen Ende. Den vollständigen Bericht über den Vortrag von Abt Theodor Hausmann sowie den Empfang zum Kolping-Gedenktag lesen Sie direkt auf den Seiten von Kolping DV Augsburg.

Spirituelle Angebote
Exerzitienhaus Leitershofen: Neues Jahres-Programm 2015 erschienen

10.12.2014 15:51 Das Programmheft 2015 des Exerzitienhauses Leitershofen der Diözese Augsburg ist soeben erschienen. Seit mehr als fünfzig Jahren schon sei es "ein Haus der Inspiration, der Konzentration auf das Wesentliche, ein Haus, das Raum bietet, Leben zu vertiefen und Glauben zu stärken – in Gemeinschaft oder allein", heißt es im Grußwort. Das vielseitige Jahresprogramm umfasst Angebote zur Glaubensvertiefung, Besinnung und Neuorientierung sowie der Beratung in spirituellen Fragen und Weiterentwicklung der persönlichen Charismen. Verschiedene Exerzitienformen geben Interessierten Impulse und Hilfen, ihr geistliches Leben zu ordnen. Zudem werden „Stille Tage“ mit Gebetszeiten und Morgenlob, Brautleutetage und persönliche Gespräche mit Seelsorgern angeboten. Das Programmheft können Sie über ihr Pfarramt oder direkt beim Exerzitienhaus Leitershofen beziehen. Weitere Informationen finden Sie aber auch unter http://www.exerzitienhaus.org/.

Offenes Seminar
Neues Jahresprogramm: zahlreiche Angebote für Jungen ab 9 Jahren

09.12.2014 16:33 Das Offene Seminar bietet auch im neuen Jahr wieder zahlreiche Kurse und Fahrten für Jungen zwischen neun und zwanzig Jahren an. Gespräche, Singen, Sport und Spiel, Jugendgottesdienste und Gebetszeiten stehen bei den Veranstaltungen fest auf dem Programm. Das Jahresprogramm, das Übersicht bietet über alle Kurse und Fahrten, die im kommenden Jahr stattfinden, können Sie hier bequem herunterladen: Jahresprogramm Offenes Seminar (1,2 MB) Ein besonderes Angebot wartet bereits zwischen Weihnachten und Silvester, vom 27. bis 31. Dezember 2014. Beim sogenannten Weihnachtskurs wird die Geburt Jesu als Thema ganz im Mittelpunkt stehen. Anmeldung zum Kurs und weitere Informationen über das Offene Seminar finden Sie direkt auf deren Homepage.

Caritas
Fachtag informierte über „Leuchtturmprojekt“ Wir – DAHEIM in Graben!

09.12.2014 13:23 Der demographische Wandel zu einer älteren Gesellschaft fordert jede Kommune heraus. Ganz besonders die ländlichen Gemeinden, die keine professionellen Einrichtungen für besondere Hilfebedarfe haben. Sie können sich diese teuren Lösungen nicht leisten. Wie es dennoch gelingen kann, dass Menschen unabhängig ihres eigenen individuellen Hilfebedarfs in ihrem Heimatort daheim bleiben können, wird seit eineinhalb Jahren in der Lechfeldgemeinde Graben im Rahmen des wissenschaftlich begleiteten Projektes „Wir – DAHEIM in Graben!“ versucht und umgesetzt. Die ersten großen Ergebnisse wurden nun bei dem Fachtag „Damit Ihr Dorf eine Zukunft hat“ in Augsburg vorgestellt. Seit Beginn im Jahr 2013 arbeitet der Diözesancaritasverband hier eng mit der Kommune Graben zusammen. Weitere Infos zum Projekt finden Sie direkt auf den Seiten der Caritas.

Patrona Bavariae
Neun mal der Neunte: Heilige Messe und Novenengebet

08.12.2014 15:56 Am morgigen Dienstag,
9. Dezember, wird die Reihe „Neun mal der Neunte“ fortgesetzt. Die monatliche Messe zur Vorbereitung auf die Patrona-Bavariae-Wallfahrt im kommenden Jahr wird wieder um 18 Uhr in der Marienkapelle im Dom gefeiert. Zelebrant diesmal ist Domvikar Christoph Hänsler. Die Novene zur Knotenlöserin mit marianischen Texten von Papst Franziskus wird während der Messe gebetet. Hintergrund für die Gottesdienstreihe ist die Jubiläumswallfahrt zum Festtag der Muttergottes als Schutzfrau Bayerns (Patrona bavariae). Am 9. Mai 2015 werden zahlreiche Pilger aus allen bayerischen Bistümern in die Diözese Augsburg kommen. Ziel der Wallfahrt wird das Wallfahrtsbild „Maria Knotenlöserin“ sein. Mehr zur Aktion "Neun mal der Neunte" können Sie auf den Seiten zur Patrona-Bavariae-Wallfahrt lesen.