Predigten - Ansprachen - Vorträge

26.03.2019 12:44 Er war gewiss keiner der Großen der Weltgeschichte. Trotzdem kommt sein Name in der Chronik der Menschheit öfter vor als der eines mächtigen Kaisers, bedeutenden Erfinders oder hochrangigen Künstlers.
> Artikel lesen
26.03.2019 12:41 Jesus von Nazareth wird der Prozess gemacht. Gott
steht vor dem Gericht der Menschen. Verschieden sind die Rollen, die
Verantwortliche spielen, um den Heiland ums Leben zu bringen.
> Artikel lesen
24.03.2019 19:00 Eine Bischofsfigur in Purpur, von einem Maschendrahtzaun eingehüllt. Ohne Bewegungsfreiheit, handlungsunfähig, gefangen. Auf einer Kunstausstellung in Eichstätt stand vor ein paar Jahren in der Nähe des Doms eine Bischofsgestalt, die mit der Kettensäge aus einem Baumstamm herausgebildet wurde. Der Finger der Rechten dieser Figur zeigt nach oben. Die Frohe Botschaft Jesu verkünden, eine Ahnung vom Himmel vermitteln, das wäre seine Aufgabe! Und zwar nicht abgehoben und abstrakt, sondern menschennah und konkret. Die Linke deutet nach unten: Hier auf der Erde soll der Würdenträger sich um die Menschen kümmern. Ihr Lebensschicksal muss ihn erbarmen.
> Artikel lesen
17.09.2018 17:39 Wir leben in einer Zeit, in der vieles brüchig wird. Die Kirche erlebt einen teilweise dramatischen Umbruch. Auch in unserer Gesellschaft ist manches am Zerbrechen, etwa die Basis gemeinsamer Werte, auf der unser Zusammenleben gründet. Wen wundert es da, wenn es in unserer Parteienlandschaft zunehmend Verwerfungen und Polarisierungen gibt und sich in unseren Parlamenten Gräben zwischen extremen Fraktionen auftun! Es stellt sich die Frage: Quo vadis, Germania? Deutschland, wo gehst du hin?
> Artikel lesen
17.09.2018 17:31 Sehr verehrte, liebe Stern-Schwestern, liebe Festgäste, liebe Schwestern und Brüder im Glauben, knapper kann es kaum gehen. Das heutige Evangelium umfasst nur ganze zwei Verse.
> Artikel lesen
14.08.2017 16:43 Liebe Schwestern und Brüder! Im Jahre 565 kam ein interessanter Wallfahrer durch Augsburg: Es war der oberitalienische Dichter und spätere Bischof Venantius Fortunatus, der von Ravenna aufgebrochen war, um zum Grab des hl. Martin von Tours zu pilgern. In seinem wenig später entstandenen Lobgedicht auf den hl. Martin weist er auch darauf hin, dass „in der von Lech und Wertach umflossenen Stadt Augusta“ die Gebeine der Blutzeugin Afra verehrt werden.
> Artikel lesen
18.04.2017 17:13 Die heiligen fünf Wunden die werden nicht verbunden die glühen und blühen in unserer Zeit.
> Artikel lesen
18.04.2017 17:09 Eine Frau liegt im Krankenhaus. Nach einer schweren Operation entdeckt sie über ihrem Bett ein Kreuz. Sie will danach greifen.
> Artikel lesen
18.04.2017 17:04 „Nimm hin die Gabe des Volkes für die Feier des Opfers.“ Mit diesen Worten übergibt der Bischof bei der Weihe den Neupriestern Hostienschale und Kelch. Wir hören förmlich das Echo der Stimme Jesu, des Hohenpriesters, der im Abendmahlssaal die Eucharistie einsetzte und die Apostel zu Priestern weihte.
> Artikel lesen