Diözesankurs: Aktuelle Bücher, Ehrungen, Vortrag

07.10.2019 12:42

Unter dem Jahresthema „Treffpunkt Bücherei – im Fokus steht der Mensch“ fand am vergangenen Wochenende der diesjährige Diözesankurs der Kath. Öffentlichen Büchereien im Bistum Augsburg statt. Die Veranstaltung im Haus Sankt Ulrich beinhaltete die Vorstellung aktueller Bücher, viele Informationen und Anregungen für Büchereien und eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation. Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier zeichnete mehrere Personen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für die Büchereien aus.

Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier, Diözesanbibliothekar Peter Hart und Stefan Eß, Direktor des Landesverbandes des Sankt Michaelsbundes (hinten von links) mit den fünf geehrten Büchereimitarbeitern (von links): Roland Miller, Gabriele Scholl, Anja Schädle, Gabriele Mayr und Elisabeth Müller. (Foto: St. Michaelsbund)

Domdekan Meier bedankte sich bei den 123 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 55 Büchereien für ihren wichtigen Dienst. „Bücher sind gute Freunde und Wegbegleiter durchs Leben. Gleichzeitig sind die Büchereien Orte der Kommunikation, auch für Kinder und Jugendliche.“ Diözesanbibliothekar Peter Hart schloss sich dem Dank an: „Ohne die Ehrenamtlichen wäre die Büchereitätigkeit so nicht möglich. Zurzeit haben wir mit über 2.100 Personen so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie noch nie.“

Ein Höhepunkt der Tagung war die Begegnung mit dem bekannten Fotografen Daniel Biskup, eine Kooperation mit der KEB im Bistum Augsburg. Daniel Biskup gehört zu den bedeutendsten deutschen Fotojournalisten der heutigen Zeit. Mit seiner Kamera begleitete er zum Beispiel den Umbruch von 1989 bis 1995, vor allem die Menschen mit ihren Hoffnungen und Ängsten, aber auch viele Politiker von Kohl bis Gorbatschow. Mit seinem neugierigen Blick gelingt es ihm, den Menschen nahe zu kommen, ohne ihnen zu nahe zu treten.

Unter dem Motto „Worte können Mauern sein oder Fenster“ ermutigte Theresia Zettler, Gemeindereferentin aus der Pfarreiengemeinschaft Bobingen, im Sinne einer „gewaltfreien Kommunikation“ wertschätzend und einfühlsam mit sich selber und anderen umzugehen.

Ein Herzstück der Tagung bildete auch heuer wieder die Novitätenvorstellung, die von Dipl. Bibliothekarin Susanne Steufmehl aus München übernommen wurde.  Anregungen für die praktische Büchereiarbeit bekamen die Mitarbeiter/-innen vom Direktor des kirchlichen Büchereiverbandes, Stefan Eß.