Treffen der kirchl. Büchereien im Bistum Augsburg

14.10.2020 11:27

Höhepunkt der diesjährigen Büchereitagung war der Werkstattbericht zur neuen Kinderbibel: "Die beste Geschichte aller Zeiten".

Biblische Geschichten in Bezug zum aktuellen Erleben der Jugendlichen herzustellen, sich nicht auf bekannte Sehgewohnheiten zu verlassen, das ist die Intension des Kinderbuchillustrators Tobias Krejtschi, hier am Bsp. der Arche Noah. 

   

  

In diesen besonderen Zeiten lag es nahe, sich mit einem ganz besonderen Buch, dem Buch der Bücher, der Bibel, zu beschäftigen: Professor Georg Langenhorst und Illustrator Tobias Krejtschi stellten im Rahmen eines Werkstattberichtes „Die beste Geschichte aller Zeiten“ ihre neue Kinderbibel vor. In beeindruckender Weise gelang es dem Theologen und Autor Dr. Langenhorst, die Beweggründe und den Entstehungsprozess der Kinderbibel lebendig werden zu lassen. Tobias Krejtschi aus Hamburg, einer der wichtigsten zeitgenössischen Bilderbuchkünster, schuf mit seinen Bildern eine interessante Transformation der biblischen Botschaft in die Gegenwart. 

 

Autor und Illustrator der neuen Kinderbibel:

Georg Langenhorst, Tobias Krejtschi

 

 

 

 

 

 

Der Hygieneplan des Hauses Sankt Ulrich sah Einzelplätze für die Teilnehmer*innen vor. Die 40 Teilnehmer*innen wussten diese Sorgfalt durchaus zu schätzen.

Angelika Maucher und Peter Hart würdigen den langjährigen Dienst einiger Ehrenamtlichen für ihre Bücherei (von links nach rechts: Peter Hart (Sankt Michaelsbund) Karin Mooshammer (Bücherei-Lesecafe Penzberg), Dirk Pelzeter (Gemeindebücherei Kutzenhausen), Brigitte Lechner (Pfarr- und Gemeindebücherei Aindling), Brigitte Lauerer (Kath. öffentl. Bücherei St. Max Augsburg), Angelika Maucher (Bischöfliche Referentin für die Katholische Büchereiarbeit)

 

Neues aus dem Sankt Michaelsbund vermittelten kompetent und sympathisch Regina Heinritz und Christina Müller von der Landesfachstelle München des Sankt Michaelsbundes.

 

 Die neu eingerichtete Bücherei in der Schule in Lechbruck am See im Ostallgäu

 

Dipl. Bibliothekar Peter Hart freute sich, dass unter den derzeit erschwerten Bedingungen dennoch Büchereien neu entstehen, so z.B. mit der Bücherei in der Schule Lechbruck, der neuen Schulbücherei Martinszell, der Bücherei in Irsee und demnächst in Friesenried.

 

 

 

 

 

Unter "Aktuelles" wies Peter Hart auf die demnächst anstehende Verleihung des Büchereisiegels 2020/2021 und auf die Auszeichnung der Büchereien in Bernbeuren (Ostallgäu) St. Vitus Weicht (Ostallgäu) und Steingaden (Weilheim-Schongau) mit dem "Gütesiegel - Partner der Schulen" hin.

Insgesamt 19 Büchereien im Betreuungsbereichs des Sankt Michaelsbundes im Bistum Augsburg ermöglichen ihren Leser*innen inzwischen die Teilnahme an der Onleihe.  

Literaturpädagogin Elisabeth Wagner-Engert stellte Aktivitäten der Augsburger Diözesanstelle vor, z.B. zum Büchereiführerschein „Ich bin ein Büchereifuchs“ und zu neuen Aktionskisten im Rahmen der Austauschbücherei.

Birgit Hefele von der Gemeindebücherei Boos, inzwischen qualifizierte Kirchliche Büchereiassistentin, probierte die Materialien der Aktionskiste "Gefühle" gleich aus.

Den guten Abschluss und das Herzstück der Tagung bildete die informative Vorstellung der wichtigsten Neuerscheinungen des Bücherherbstes durch Dipl. Bibliothekarin Angelika Rockenbach. Für das Bistum Augsburg ganz besonders interessant der Roman "Herzfaden" von Thomas Hettche über die Augsburger Puppenkiste und das neue Buch über die Fuggerei.