Geschichte

Es begann im Lager Riederloh im Hart, dort, wo heute Neugablonz steht...

 
  
  

01.04.1946

   

Das Lager Riederloh auf dem Gelände der ehemaligen Munitionsfabrik Dynamit AG, Flurname Hart, wird zur Aufnahme von Heimatvertriebenen aus dem Sudetenland freigegeben

 

 

 

24.12.1946

 

Erste Christmette im Freien mit Vikar Friedrich Runge

 

 

 

Feb. 1947

  

Erster Kirchenball in der Wirtschaftsbaracke des Lager Riederloh

 

 

 

10.07.1949

  

Grundsteinlegung für die Herz-Jesu-Notkirche durch Stadtpfarrer Hermann Fink

 

 

 

20.01.1954

  

Eine Delegation der Kirchenverwaltung bittet den Bischof in Augsburg um die Errichtung einer neuen Kirche

 

 

 

15.04.1955

  

Neugablonz wird Stadtpfarrei
Erster Stadtpfarrer: Heinrich Dörner

 

 

 

09.05.1955

  

Beginn der Aushubarbeiten

 

 

 

30.09.1955

  

Grundsteinlegung durch Bischof Dr. Joseph Freundorfer

 

 

 

01.07.1956

  

Primiz des Kapuzinerpaters Hadrian Lucke
Mehr als 2000 Gläubige nehmen an der Primizfeier im Kirchenrohbau teil

 

 

 

08.09.1956

  

Richtfest

 

 

 

27.04.1957

  

Weihe der Herz-Jesu-Kirche durch Bischof Dr. Joseph Freundorfer
Bischof Dr. Joseph Freundorfer legt in den Altartisch Reliquien der Heiligen Rufinus und Pontiatanus ein. 
Die vom Architekten Thomas Wechs geschaffene Kirche bietet 800 Sitzplätze und 1200 Stehplätze. Das Kirchenschiff hat eine Länge von 56m, ist 24m breit und 15m hoch. Die Kuppelhöhe beträgt 21m. Der Kirchturm ist 51m. Auf ihm steht auf einer Kugel mit 1m Durchmesser ein 7m hohes Kreuz.

 

 

 

22.12.1957

  

Weihe der Kirchenglocken
Marienglocke (950kg), Glocke des hl. Johannes Nepomuk (600kg) und Glocke für die Verstorbenen (400kg).
Die Glocken stammen aus der Glockengießerei Perner in Passau

 

 

 

01.09.1959

  

Eröffnung des katholischen Kindergartens an der Wiesenthaler Straße (jetzt Kindergarten „Guter Hirte“)

 

 

 

19.09.1971

  

Einweihung der Orgel

 

 

 

Juli 1972

   

Einbau einer neuen Turmuhr

 

 

 

01.09.1976

  

Eröffnung des Kindergartens an der Proschwitzer Straße (jetzt Kindergarten "Herz-Jesu")

 

 

 

29.03.1992

  

Grundsteinlegung der Herz-Jesu Kapelle durch Ordinariatsrat Monsignore Werner Schnell.

 

 

 

29.11.1992

  

Segnung der Herz-Jesu Kapelle und Altarweihe durch Bischof Dr. Josef Stimpfle.

 

 

 

 Feb. 1996

  

Schwelbrand in der Kirche: 
Der Brand wurde durch eine Plastikschale ausgelöst und erforderte neben einer Komplettreinigung der Kirche eine Totalüberholung der Orgel und das Streichen der Wände.

 

 

 

 2006

  

Erneuerung der Südfensterfront

 

 

 

 2013

  

Generalsanierung des Kirchturms
Erneuerung der 4 Zifferblätter, der Zeiger und des Uhrwerks. Turmkreuz und Kugel werden neu vergoldet. Das Turmkreuz erhält eine Nord-Südausrichtung.

  

  

..............................................................................................................................................................................................

  

  

unsere Pfarrer in der Pfarrgemeinde Heiligstes Herz Jesu:

 

1946 - 1950   Friedrich Runge

1950 - 1953   Peter Weixler

1954 - 1973   Heinrich Dörner

1973 - 1978   Wolfgang Kimmel

1978 - 1986   Bernhard Ott

1987 - 1996   Thomas Gerstlacher

1996 - 2015   Franz Römer

seit 2015       Thomas Hagen

  

    

...............................................................................................................................................................................................

  

  

unseren Pfarrern standen in all den Jahren in der Pfarrgemeinde Heiligstes Herz Jesu  folgende Kapläne zur Seite:

 

1955 - 1956

Alfons Riedle

1956 - 1960

Rudolf Kieser

1960 - 1964

Paul Ganal

1964 - 1965

Günter Süß

1965 - 1967

Günther Neubauer

1967 - 1969

Adolf Renftle

1969 - 1971

Norbert Tuppi

1971 - 1974

Josef Nowak

1974 - 1977

Joachim Hiebsch

1978 - 1979

Pater Johannes Nguyen vnan Mau

1979 - 1983

Pater Thomas Thuruthimattam

1983 - 1984

Pater Arnold Lambert

1984 - 1987

Paul Mahl

1987 - 1989

Ulrich Müller

1989 - 1990

Pater Sebastian Vandanamthadatil

1990 - 1992

Adolf Rossipal

1992 - 1995

Stephan Spiegel

1995 - 1997

Raffaele De Blasi

1997 - 2000

Thomas Rein

2000 - 2002

Ralf Putz

2002 - 2004

Rainer Flori

2004 - 2006

Klaus Distl

2006 - 2008

Thomas Simon Wagner

2008 - 2010

Daniel Ertl

2010 - 2012

Dominic Leutgäb

2012 - 2014

Jörg Biercher

  

  

ab 09/ 2014 

Kaplanstelle bleibt leider unbesetzt

  

  

Geschichte in Bildern:

1949: Weihe der Notkirche in Neugablonz

  

1955: Fronleichnamsprozession

  

  

1956: Primiz von Pater Hadrian Lucke in der noch nicht fertiggestellten Herz-Jesu-Kirche

 

  

  

27. April 1957: Weihe durch Bischof Dr. Joseph Freundorfer

  

  

1957: Einweihung der Kirche durch Bischof Dr. Joseph Freundorfer mit Einfügung der Reliquien in den Altar 

  

  

 

1957: Einfügung der Reliquien des heiligen Rufinus und Pontius

 

1957: Herz-Jesu Kirche

  

 

 

1958: Luftaufnahme Herz-Jesu Kirche

 

    

  

1958: Schwebender Christus über dem Altar

  

  

  

1973: Weihnachtskrippe der Neugablonzer Bildhauerin Hanne Wondrak

  

  

  

2006: Schneechaos, Befreien des Kirchendaches vom Schnee