Termine für die Firmung

Die Firmung ist für 1. Oktober 2021 geplant.

Ab der 6. Klasse ist es möglich das Sakrament der Firmung zu empfangen.

Anmeldung bis 22. März 2021.

Informationen und Auskünfte im Pfarrbüro St. Ulrich

Berliner Str. 102, Telefon 08431/2590

bei Diakon Hubert Seitle.

 

Einladung zur Vorbereitung zum Empfang des Firmsakramentes

 

Lieber Firmling,

mit diesem Brief möchte ich dich

 

 

 

auf den Empfang der Firmung hinweisen. Zum Empfang des hl. Sakramentes der Firmung sind junge Katholikinnen und Katholiken ab der 6. Klasse und höher herzlich eingeladen.

In der Taufe, Kommunion und Beichte hast Du erfahren dürfen, dass Gott Dich liebt und Du für ihn sehr wertvoll bist. In der Firmung möchte Gott Dich mit der Kraft seines Geistes beschenken. Dadurch wird die Taufe, die Du empfangen hast, vollendet. Du selbst sagst „Ja“ zum Geschenk der Taufe und öffnest Dich weiter dem Geiste Gottes. Du wirst damit vor Gott vollendet und gestärkt, dich als mündiger Christ für Deinen Glauben in Deiner Pfarrgemeinde und in der Welt einzusetzen.

 

Die Erstkommunionkinder aus dem Jahr 2018 werden aufgrund der vorhandenen Daten angeschrieben.

Dabei kann es vorkommen, dass Du angeschrieben wirst, obwohl Du in die 5. Klasse gehst oder aber das Sakrament der Firmung schon empfangen hast. In diesem Fall gib bitte auch Bescheid, damit du dann im nächsten Jahr angeschrieben oder aus der Liste genommen wirst. Erstkommunionkinder aus dem Jahr 2018, die noch nicht die 6. Klasse besuchen, können sich entscheiden, ob sie 2021 oder dann voraussichtlich 2022 das Sakrament der Firmung empfangen wollen. 

 

Der Empfang der Firmung, verlangt eine äußere und innere Vorbereitung auf das Sakrament und das spätere Wirkenlassen des Hl. Geistes in deinem Leben. Du bist herzlich eingeladen dich über den Weg der Firmvorbereitung zu informieren… An dieser Stelle kommt normalerweise die Einladung zu einem Treffen, in dem ich über den Ablauf und die Stationen auf dem Vorbereitungsweg informiere. Dies ist zurzeit noch nicht möglich. Sobald dies möglich sein wird, werden wir uns natürlich auch in Gruppen treffen. Bis dahin möchte ich dir Impulse, Gedanken und Anregungen zur Vorbereitung erst mal online, über einen von dir gewählten Kommunikationsweg, zukommen lassen. Auf dem Anmelde- und Rückmeldeformular bitte auf der Rückseite angeben, auf welchen Weg ich mit dir in Kontakt treten kann und darf. Ich möchte diesen Weg auch für die Weitergabe von zukünftigen Terminen und Einladungen nutzen, da, wie gesagt, zurzeit keine konkrete Planung möglich ist.

                                                                                                                                                          à

Fest steht aber das Thema, unter dem ich mit Dir und allen anderen Firmbewerbern die Firmvorbereitung stellen möchte. Im Briefkopf siehst du das Motiv: Ist da wer? GOTT?! Das Motiv stammt vom Künstler Mika Springwald und ist im Original auf einer Betonwand gestaltet. Im Zentrum des Motivs begegnet uns der Schriftzug „GOTT“, gefolgt von einem roten Fragezeichen und einem grünen Ausrufezeichen. Gott und Du stehen im Mittelpunkt der Firmvorbereitung – um ihn und unsere Beziehung, unser Leben mit ihm soll es gehen. Das rote Fragezeichen erinnert an die (Glaubens-)Zweifel und Fragen vieler Menschen. Die Farbe Rot als Signalfarbe ermutigt dazu, diese Fragen ernst zu nehmen und darüber in den Austausch zu treten. Das grüne Ausrufezeichen symbolisiert die Erfahrung des Glaubens, dass Gott in dieser Welt lebt und wirkt. Die Farbe Grün als Farbe der Hoffnung und des Wachstums unterstreicht diese Botschaft. Zahlreiche Farbpunkte und -verläufe in unterschiedlicher Größe, Form und Farbe sind scheinbar willkürlich um den Schriftzug GOTT?! Angeordnet. Sie stehen für die vielen individuellen – kleinen und großen – Erfahrungen, die Menschen mit Gott machen. Gott hinterlässt – im wahrsten Sinne des Wortes – bunte Spuren im Leben der Menschen.

 

In der Zeit der Firmvorbereitung möchte ich mich nun mit euch solche Spuren Gottes suchen und finden, in der Bibel, in Gebeten, in der Schöpfung, im Leben von Menschen und natürlich im Leben jedes Einzelnen.

 

Je nachdem was in nächster Zeit möglich sein wird, bekommst du dazu Unterlagen und Anregungen, am besten wäre hierzu eine E-Mail-Adresse – bitte bei der Anmeldung auf der Rückseite angeben.

 

Ich hoffe aber auch, dass nach Ostern Präsenzveranstaltungen möglich werden. Sobald das der Fall ist, werde ich dir die entsprechenden Informationen und Einladungen, wenn möglich auch über deine E-Mail-Adresse zukommen lassen. Möglich wäre auch, über Handy und WhatsApp oder Telegram im Kontakt zu sein. Vermerke es auf der Rückseite deiner Anmeldung.

 

Onlinevorbereitung kann eine Firmvorbereitung nicht ersetzten, wir können aber zumindest einen Anfang setzen. Ich hoffe du kannst dich auf diesen Weg einlassen.

 

Wenn also alles klappt und uns Corona oder eine andere Krankheit nicht dazwischenkommt, dann möchte ich jeweils im Mai, Juni und Juli Gruppenstunden zur Firmvorbereitung halten. Wie gesagt hierzu dann Informationen, sobald dies abzusehen ist.

 

Wenn du noch weitere Auskünfte oder Informationen brauchst, kannst du mich auch per E-Mail erreichen: hubert.seitle@bistum-augsburg.de.

 

Ach ja noch was:

 

Wenn die Vorbereitung klappt, ist der Firmgottesdienst dann am Freitag, 1. Oktober 2021. 

 

Ich selber bin gespannt wie unser Weg sein wird und ob es so funktioniert, wie die Vorstellungen sind.

 

Es grüßt dich

 

Diakon Hubert Seitle                                      

                                            

 

 

 

 

Liebe Eltern!

Liebe Erziehungsberechtigte bzw. Personensorgeberechtigte

 

Ich grüße Sie ganz herzlich.

 

Als christliche Eltern haben Sie die schöne und wichtige Aufgabe, Ihr Kind auf dem Weg zum Empfang der hl. Firmung zu begleiten. Wie Sie einst Ihr Kind zur Taufe gebracht haben, und seitdem seinen Glaubensweg mit ihm gegangen sind, so bedarf es auch bei seiner Vorbereitung auf das Firmsakrament Ihrer Hilfe. Durch Ihre Teilnahme am Glaubensleben und indem Sie Ihrem Kind zeigen, dass Ihnen Engagement und Glaube wertvoll sind, sind Sie Ihm ein Vorbild und Unterstützung.

Die Kinder des Erstkommunionjahrgangs 2018 sind nun eingeladen den Weg des Wachsens im Glauben weiter zu gehen. Es kann nun auch vorkommen, dass Kinder und Jugendliche angeschrieben werden, die doch noch nicht die 6. Klasse besuchen, oder bereits das Sakrament der Firmung empfangen haben. In diesem Fall bitte ich sie im Pfarrbüro St. Ulrich Rückmeldung zu geben, um dann unnötige Nachfragen meinerseits zu vermeiden. Herzlichen Dank hierfür.

 

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Möglichkeit der Firmung. Leider kann im Vorfeld zurzeit kein Informationstreffen stattfinden, so dass ich Ihr Kind nicht umfänglicher über den Weg der Firmvorbereitung informieren kann. In einem längeren Anschreiben habe ich versucht die Rahmenbedingungen etwas näher zu erklären. Lesen Sie es sich bitte auch mit durch, da ich auch keinen Elternabend durchführen kann. Sobald dies möglich sein wird, wird dies natürlich nachgeholt.  

 

Onlinevorbereitung ist gerade so im Gespräch. Das kann eine Firmvorbereitung nicht ganz ersetzen, wir können aber zumindest einen Anfang setzen. Glaube lebt nicht nur allein, er lebt auch vom Austausch. Deswegen freue ich mich, dass Gottesdienste möglich sind. Austauschen können wir uns auch über die Möglichkeiten, die uns die Technik bietet. So möchte ich mit Ihrem Kind diese Wege vorerst nutzen. Ich möchte Informationen, Ideen zur Selbstvorbereitung und Kontakt in erster Linie gerne über E-Mail und Telefon halten. Dazu brauche ich natürlich eine E-Mail-Adresse von Ihrem Kind oder von Ihnen, um entsprechende Unterlagen weiter zu geben. Wenn Sie auf der Anmeldung Ihres Kindes auch noch die Erlaubnis zur Nutzung von Handynummern geben, kann ich hierrüber auch Kontakt halten, Stichwort WhatsApp oder Telegram. Diese Möglichkeiten möchte ich sammeln. Ich hoffe es findet sich ein Weg der Ihnen zusagt. Bitte auf der Rückseite der Anmeldung zur Firmvorbereitung 2021 vermerken und zustimmen. Sobald ich Anmeldungen habe, kommen hier auch schon erste Impulse, Gedanken und Anregungen für die persönliche Vorbereitung oder zum Austausch. Ich möchte diesen Weg dann auch nutzen, um zu zukünftigen Veranstaltungen einzuladen oder Informationen weiter zu geben.

Stück für Stück tasten wir uns in ein „normales“ Leben zurück. So hoffe ich, dass nach Ostern erste Gruppentreffen möglich sein werden. Hier hoffe ich vor Ostern noch konkrete Auskünfte geben und planen zu können.

 

Für den 1. Oktober 2021 haben wir für die PG Neuburg, St. Ulrich und St. Luzia, Zell einen Firmtermin und einen Firmspender aus Augsburg zugesagt bekommen. So es die Lage zulässt, hoffe ich, dass dieser auch stattfinden kann.

 

 

Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehe ich Ihnen gerne unter E-Mail: hubert.seitle@bistum-augsburg.de Pfarrbüro Tel.-Nr. 08431/2590 oder Büro Diakon 08431/5380912 (AB) zur Verfügung.

Anzutreffen bin ich in der Regel auch sonntags noch nach dem Gottesdienst.

 

So bin ich auf diesen Firmkurs 2021 und unseren gemeinsamen Weg gespannt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Hubert Seitle, Diakon

Pfarreiengemeinschaft Neuburg, St. Ulrich, St. Luzia, Zell