Geistliche Abendmusik in der Pfarrkirche St. Anna Schöffau

Am 14. November 2009 gab es einen besonderen Ohrenschmaus im Schöffauer Kirchlein zu hören.

Die beiden Kirchenchöre Schöffau und Eschenlohe, geleitet von Monika Wehrsdorf, verwöhnten uns mit geistlicher Abendmusik. Barockmusik von Johannes Pezel, Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi gab es zu hören und auch das zeitgenössische Jubilate deo des Halmos Laszlo.

Behutsam dirigierte Monika Wehrsdorf ihren Doppelchor durch das Pater Noster, das Alta trinita und durch das Ave verum. An der Orgel zauberte Thomas Wehrsdorf, begleitet von den Bläsern Florian Filgertshofer und Robert Will. Sehr gut auch Ester Beitelrock am Cello. Sie spielte die G-Dur-Solo- Sonate von Johann Seb. Bach.

Ein absoluter Höhepunkt war das Ave Maria, gesungen von Maria Finsterwalder und ebenso überzeugend war Heidi Hief an der Harfe.

Zum Abschluss ließen die beiden Solisten Josef Härtle und Herbert Gößl noch „Die Himmel erzählen“.

 

Krise des Chores vor 15 Jahren

Pfarrer Robert Walter erwähnte nach dem Konzert, dass vor fünfzehn Jahren der Schöffauer Kirchenchor ohne Leitung dastand. „Aber dann zog Monika Wehrsdorf aus Eschenlohe hierher und brachte neuen Schwung in die Gemeinschaft.“

Seit damals gibt es die enge Verbindung der beiden Kirchenchöre.

Zum Dank bekam Frau Wehrsdorf einen wunderschönen Blumenstrauß überreicht.

 

Konzert war für einen guten Zweck

Seit geraumer Zeit schon geben die beiden Chöre Konzerte. An diesem Abend traten sie zu Gunsten der Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Clemens in Eschenlohe auf, der Erlös betrug 422,00 €. Vergelt´s Gott allen Spendern!

 

 

Bericht und Fotos: Silvia Rudloff

 

Silvia Rudloff

 

Silvia Rudloff

 

Silvia Rudloff

 

Silvia Rudloff

 

Silvia Rudloff