Ministranten

Grüß Gott!

Hier wollen sich die Heilbrunner Ministranten vorstellen:

Wir sind eine bunte Truppe aus über 40 Ministrantinnen und Ministranten, die unserem Pfarrer Dr. Karl Bopp bei den Gottesdiensten hilft. Nach der Erstkommunion kann man sich für den Ministrantendienst anmelden und im ersten Jahr als Fackelträger anfangen. Nach einem Jahr lernt man dann die etwas schwierigeren Dienste des Akolythen und des Sammlers.

Mit etwa 14 Jahren bringen einem die älteren Minis bei, das Rauchfass richtig zu schwingen.

Schließlich wird man zum Zeremoniar, was viel Verantwortung mit sich bringt: Man muss sich mit allen Diensten gut auskennen, wissen welche Seiten im Messbuch aufzuschlagen sind und die jüngeren Minis anleiten.

Besonders ist in Bad Heilbrunn, dass es für die Ministranten unterschiedliche Einsatzorte gibt: Hauptsächlich in der schönen St. Kilianskriche, aber auch in der Fachklinik bei den Rehapatienten und in den vielen umliegenden Kapellen wie zum Beispiel in Kiensee und in der Ramsau.

Anders als in vielen Vereinen geht es bei uns nicht um Leistung, sondern um Gemeinschaft!

Deswegen kommt die Gaudi nach der Messe natürlich auch nicht zu kurz!

Ob in Gruppenstunden, bei der jährlichen Sternsingeraktion, dem Minifasching oder der beliebten Mininacht: Die Heilbrunner Minis haben sehr viel Spaß zusammen und freuen sich über jeden neuen Mini, der in der Gemeinschaft herzlich willkommen ist!

Bei Fragen und Interesse bitte einfach melden bei:

Pater Karl Bopp oder Katrin Schwaighofer, Valentin Kraemer, Josef Waldherr und Benedikt Hoffmann.